Alternative zur Ölbeigabe bei der Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von katgra1976 17.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo erstmal, wir haben vor ca. 4 Wochen mit der Beikost angefangen.
Nach ca. einer Woche hatte mein Kleiner am Bauch und Rücken einen Ausschlag bekommen und ganz,ganz trockene Flecken ebenfalls am Bauch und den Schultern.
Wir sind auch beim Arzt gewesen...allerdings kam da nicht so viel bei raus.
Wir dachten erst es sind die Karotten und ich stieg auf Kürbis um...leider ging der Ausschlag nicht weg...teilweise wurde er sogar schlimmer.

Bevor wir jetzt probieren ob es die Milch ist, würde ich gern probieren ob es an der Ölbeigabe (Raps - Miaskeimöl von Byodo Bioland extra für Babynahrung) liegt. Der Grund...morgens ist der Ausschlag fast weg und nach dem Mittagessen immer am Schlimmsten.
Heute habe ich den Brei erstmal ganz weggelassen.

Was könnte ich dann anstatt des Öles nehmen, wenn es an diesem liegt? Das Gemüse geht ja vielleicht noch ohne Fettzugabe aber dann?

Ich glaube fast nicht, dass es an der Milch liegt (Vermutung des Kinderarztes)...denn dann müssten die Flecken konstant da sein. Sind sie aber nicht und ich habe das Gefühl, dass es nach dem Mittagessen immer schlimmer ist und ohne Öl besser war. Ist jetzt nur ne Vermutung aber ich möchte es probieren.

Die letzten drei Wochen hat der Kleine Mittags nur selbstgekochten Kürbis bekommen und Aptamil Pre als Milch. Stille leider nicht mehr.

Hat schonmal jemand gehört, dass man eventuell auf das Öl reagiert. Habs extra im Bioladen gekauft:0(.

Beitrag von zwillinge2005 17.03.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

lass das Öl doch einfach mal eine Woche weg.

Und Öl aus dem Bioladen ist nicht unbedingt das beste! Meist wird empfohlen raffiniertes Öl zu nehmen, also kein kaltgepresstes - im Bioladen wirst Du wahrscheinlich kaltgepresstes bekommen haben - da können noch allergieauslösende Eiweisse enthalten sein - bei raffiniertem Öl sind diese Eiweisse zerstört.

Schau mal auf die Flasche. "kaltgepresst" MUSS draufstehen. Steht nichts drauf ist es raffiniert.

LG, Andrea

Beitrag von denise1976 17.03.11 - 14:27 Uhr

Hallo,
Du kannst auch soweit ich weiß Butter in den Brei machen.
Ich habe aber noch nie gehört dass man auf Öl reagiert, würde Dir vielleicht raten Rapsöl von Brändle Vita zu besorgen, ist raffiniert und somit schadstoffrei, ein Versuch wäre es wert.

Beitrag von adelaide 17.03.11 - 18:20 Uhr

Unser Kleiner verweigert Breikost solange Öl drin ist. Ich habe jetzt mit meiner Hebamme gesprochen, und die meinte ich solle Butter probieren. Und siehe da: Unser Kleiner haut rein wie verrückt!
Felix hat auf das Rapsöl wahrscheinlich auch reagiert, er hat einen Ausschlag am Rücken bekommen!
Alles Gute noch

Beitrag von katgra1976 17.03.11 - 21:43 Uhr

Auf dem Öl steht nicht drauf ob Kaltgepresst oder nicht...ich probiere es mal mit Butter...haben meine Eltern bei mir wohl auch so gemacht. Schau ma mal, ob es besser wird.

Beitrag von katgra1976 17.03.11 - 21:52 Uhr

Jetzt lese ich gerade, dass dieses Öl kaltgepresst ist. Dabei wird es im Basic Bioladen extra als Öl für die Beikost angeboten...puhhhhh, vielleicht kommt es doch von dem Öl. Nur ärgerlich, dass sowas im Bioladen als Öl für die Babykost angeboten wird. #nanana