Frage zum selber Brot/Brötchen backen....

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von baebbels79 17.03.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

ich habe schon des öfteren versucht Brot und/oder Brötchen selbst zu backen. Habs mit Fertigbackmischungen probiert und auch mit selbstgemachtem Brot-/Brötchenteig. Vom Geschmack her waren sie ja immer sehr lecker, nur hab ich das Problem das sie innendrin immer so... naja, wie soll ich sagen - klebrig?? fest?? sind. Nicht so locker fluffig weich wie vom Bäcker.

Woran kann das liegen oder ist das bei selbstgebackenen Sachen normal?

Länger drin lassen ist wohl eher nichts, da die Sachen ja dann schon richtig braun sind. Außerdem steche ich auch vorher immer mit ner Nadel oder Holzspieß ein und da bleibt auch nichts dran kleben.

Wäre über Tipps und Ratschläge sehr dankbar, bin nämlich schon so kurz vorm verzweifeln #schmoll

LG
Stephy

Beitrag von solania85 17.03.11 - 16:51 Uhr

Das Problem hatte ich auch immer.....

also wenn du dir vornimmst, das wirklich öfters zu machen, dann kann ich dir nur empfehlen in einen Brotbackautomaten zu investieren (gibts ja schon ab 40 euro).

Seither klappt das super- und auch mein mann backt öfter mal das Brot. Wir haben einen, der hat eine Timerfunktion- wir packen abends alles rein, programieren und morgens um 6 ist das brot fertig gebacken- total klasse.
gab auch noch kein brot, was darin nix geworden ist. Wir nehmen meist die Backmischungen von Aldi.

LG solania

Beitrag von keks-mutti 17.03.11 - 20:09 Uhr

Kommt drauf an, wie du den Hefeteig zubereitest.

Um feststellen zu können, ob das Brot oder die Brötchen gar sind, klopfst du einfach drauf. Und wenn es sich "hohl" anhört, ist es fertig. Also reinstechen brauchst du da nicht.

Beitrag von schnaki1 17.03.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

vielleicht ist der Teig einfach zu matchig?
Du kannst ja mal etwas weniger Flüssigkeit nehmen. Ich hatte das letztens, als ich geriebene Möhre mit in den Teig gemacht habe, bei gleicher Flüssigkeitsmenge wie sonst, da hatte ich auch ein Pampbrot.

LG,
Andrea

Beitrag von baebbels79 19.03.11 - 09:37 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten. Werde wohl noch etwas üben..... vielleicht klappt es ja dann irgendwann mal.

LG
Stephy