bis wann können.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandys83 17.03.11 - 14:11 Uhr

Männer?
Also wie lange können Männer Kinder zeugen?
.......ich weiß, komische Frage.
Also wenn Männer schon Kinder haben, aber im späteren Alter (ab 40) noch Kinder zeugen möchten, nimmt die Spermaqualität ab?
für Antworten

Beitrag von nicita11 17.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

Männer können immer ;-)! Bei der Frau ist es die Uhr, die tickt!!!

LG

Beitrag von bonsche 17.03.11 - 14:14 Uhr

ich denke, dass ist von mann zu mann unterschiedlich. das liegt ja auch in der veranlagung. es gibt 20-jährige, die schlechte #schwimmer haben und es gibt 50-jährige, bei denen ist noch alles supi... ;-)

liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von gypsi1978 17.03.11 - 14:15 Uhr

Hiermal ein Fachbeitrag darüber. Aber mit 40 Jahren braucht sich der Mann gewiss noch keine Gedanken machen. Das klappt noch super, wenns vorher nicht schon probleme gegeben hat ;-)

"
Kürzlich wurde hier ja bereits eine Studie vorgestellt, die sich mit chromosomalen Fehlverteilungen in den Spermien in Abhängigkeit vom Alter des Mannes beschäftigte. Dort finden sich auch Verweise auf weitere Studien, die sich der altersabhängigen Veränderung der männlichen Fruchtbarkeit widmen.

Eine weitere aktuelle Studie untersuchte ebenfalls den Zusammenhang zwischen Alter und Spermienqualität, jedoch auf konventionellere Art. Es wurde eine statistische Auswertung von computergestützten Untersuchungen von insgesamt 14 untersuchten Paramatern des Ejakulats bei 90 Männern ohne bekannte Einschränkung der Fruchtbarkeit durchgeführt. Das Alter dieser Männer reichte von 22 bis 80 Jahre.

Untersuchte man die Gesamtmotilität der Spermien, also den Anteil beweglicher Spermien, so fand man eine Verminderung der Beweglichkeit um 0,8% pro Jahr. Bei den vorwärts beweglichen Spermien waren dies 0,9% und bei den schnell vorwärtsbeweglichen Samenfäden 0,4% pro Lebensjahr, ein statistisch signifikanter Zusammenhang (p < 0,001).

Die Fähigkeit der Spermien, geradeaus zu schwimmen (linearity (LIN)) nahm um 0.2% pro Jahr ab, ebenso die Vorwärtsgeschwindigkeit (straight line velocity (VSL)). Eine Abhängigkeit von der Karenz ließ sich hierbei nicht nachweisen.

Die Autoren fassen zusammen, dass die quantitative Analyse der Spermienbeweglichkeit mit dem Alter abnimmt und die Spermien an Vorwärtsbeweglichkeit verlieren."

#winke

Beitrag von sandys83 17.03.11 - 14:17 Uhr

ich danke euch..........#winke