abstillen jetzt pre, aber wielange?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von iris.s 17.03.11 - 15:35 Uhr

letzte woche starb mein papa ganz unerwartet.

ich hab eine 10wochen alte tochter, die ich bislang voll stillte. nun ist bei mir die milch weg. meine kleine bekommt jetzt aptamil pre.
sie verträgt das auch super. keine probleme mit dem stuhl etc., ab und zu lege ich sie noch an. an meiner re brust kommt ab und zu noch etwas milch. links nichts mehr.

nun meine frage, wann kann/soll ich auf 1er nahrung umsteigen. oder ist es besser, ich bleib die nä. monate bei pre?

ich weiß, man kann auch nur pre geben. interessiert mich nur, wie ihr das macht.

danke,

iris

Beitrag von lilly7686 17.03.11 - 15:50 Uhr

Hallo!

Erst mal mein herzlichstes Beileid! #kerze

Du kannst Pre die gesamte Milch-Zeit über geben. Also solange, wie dein Kind Milch braucht. Auch weit über das erste Lebensjahr hinaus.

1er nur dann, wenn deine Kleine von der Pre gar nicht mehr satt wird.
Pre und 1er dürfen nach Bedarf gegeben werden!

2er, 3er usw. braucht ein Kind in der Regel niemals ;-)

Beitrag von iris.s 17.03.11 - 16:08 Uhr

danke!

ich muss mich aber für eins der beiden entscheiden?

meine kleine wird, denk ich von der pre scho satt, sie trinkt es ja oft gar nicht leer und dabei geb ich nicht mal die altersensprechende menge von 150ml, sondern nur 120ml.

also ich kann nicht die pre geben u. wenn d packung leer ist, mal 1er versuchen, ob sie die auch mag, od lieber.

das mit d 2er u 3er, seh ich wie du u. würd ich nie kaufen.

danke

Beitrag von mami0089 18.03.11 - 08:57 Uhr

wegen da menge...

mein kleiner sollte bereits 180ml trinken laut verpackung... aber er trinkt am tag alle 2,5-3,5 stunden 120ml und in der nacht wenn er kommt 150ml

oft trinkt er die 120ml garnicht aus...


;-)

Beitrag von deenchen 17.03.11 - 16:44 Uhr

Tut mir leid mit deinem Vater, auch von mir erstmal mein herzliches Beileid.
Bei dem seelischen Stress ist es kein Wunder, das dir die Milch weg bleibt.
Aber vielleicht kommt doch wieder etwas wenn du dein Baby weiterhin hin und wieder anlegst.

Zur Frage selber: man kann sogar bis zum Ende der Babymilchzeit Pre geben. Ich selber habe bei meiner großen Tochter erst mit 9 (oder10?!) Monaten zur 1er gewechselt und die hat sie bis diese Woche, 25 Monate alt, noch bekommen (nu gibts billige Kuhmilch...)

Beitrag von sarahjane 17.03.11 - 22:06 Uhr

Mein herzliches Beileid. #herzlich

Im 1. Lebensjahr sind Frauen- und/oder Premilch in der Regel die beste Milchnahrung für Babys und dürfen nach Babys persönlichem Bedarf gefüttert werden. Beides kann man natürlich auch über das 1. Lebensjahr hinaus geben.

Einsermilch kann dann nötig werden, wenn ein Baby auf Dauer nicht mehr richtig satt wird von Premilch und noch nicht beikostreif ist.
Auch Einsermilch darf nach Babys Bedarf gefüttert werden.

Im Prinzip ist es möglich, z. B. tagsüber Premilch zu füttern und abends/nachts Einsermilch. Aber wenn es irgendwie geht, sollte man sich für eine Milchnahrung entscheiden, um etwaigen Magendarmproblemen vorzubeugen.

Beitrag von mami0089 18.03.11 - 08:36 Uhr

wie schon erwähnt von den anderen kannst du pre geben bis zum 1. jahr und länger...
ich werde das auch so machen :-)

2er und 3er würde ich nie geben da is so extrem viel stärke drinnen das muss nicht sein!

und die 1er naja würd ich auch nicht geben solange die pre milch reicht! mein kleiner bekam mal die 1er milch weil ich mir eingebildet habe er wird nicht mehr satt allerdings hat er die überhaupt nicht vertragen dürfte ihm im magen gelegen sein und seitdem reicht doch wieder die pre milch ;-)

nehme übrigens auch aptamil pre...

und zu deinem papa - mein beileid das tut mir wirklich sehr leid #kerze#kerze

Beitrag von iris.s 18.03.11 - 11:29 Uhr

Danke für die vielen netten Tipps!!!

Werde wohl bei Pre bleiben. Auch bei Aptamil. Ist zwar das teuerste Produkt, aber auch das am Ähnlichsten der Muttermilch.

Wenn ich denke, als ich noch gestillt habe, brauchte ich mehr Windeln (sie machte alle 2 Std. großes Geschäft, jetzt ca. 2x am Tag), Creme für Soor im Windelbereich, Creme für den Mund, Stilleinlagen.......

Meinen Sohn (5J.) habe ich nur 1 Woche gestillt, meine Tochter wenigstens 2 Monate.

LG

Iris