SLP: Strampler im KKH alle gleich?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von optimisma 17.03.11 - 15:35 Uhr

Hallo!

ein Foto in der Zeitung bringt mich auf die Frage: Gab es bei Euch für die Neugeborenen im KKH auf der Wochenstation auch KKH-Strampler mit einem Schmetterling in der Größe 50 und einem Hund in der Größe 56? Die gab es bei uns in 4 Farben: Blau, türkis, lila und gelb. Die Anziehsachen für die Babies waren bei uns von einer Firma, die die Sachen an das KKH verliehen hat.

Total süß: Omis haben ehrenamtlich ganz viele Strickschuhe gehäkelt damit die Babies schöne, warem Füße haben. Die wurden von den Schwestern mit Argusaugen bewacht, damit da keine "wegkommen".

Wie war das bei Euch?

Gruß

O.

Beitrag von littleblackangel 17.03.11 - 15:43 Uhr

Hallo!

Ja, bei uns waren alle gleich häßlig in Weiß mit bunten Punkten drauf...egal welche Größe...

Strickschuhe gab es auch nicht, nur eine Wollstrickmütze und Weste für meine kleine Maus von der Frühchenstation, sie konnte die Tempi nicht ordentlich halten.

LG

Beitrag von tosse10 17.03.11 - 15:44 Uhr

Hallo,

bei uns gab es auf jeden Fall diese mit dem Hund in türkis. Aber meist wurden den Kleinen "Spenden" angezogen und nicht die dort so genannte Krankenhausuniform. Es gab im Kreißsaal so ein Mützchen und später Strümpfchen von so einem Strickclub. Die Socken waren schlimm, die haben alle Babys immer verloren. Die Mütze wurde wirklich sehr bewacht. Meine Zimmernachbarin wollte sie mitgehen lassen und wurde promt angesprochen das es wohl von ihr im Zimmer vergessen worden sein ;-)

LG

Beitrag von douvi 17.03.11 - 15:55 Uhr

Alles nur gesammeltes Zeug. Und schön sichtbar ein Stempel, damit er nicht mehr brauchbar ist.
Ich war froh was gehabt zu haben was süß ist und zusammen passte. Legte ich mir auch auf die Seite, damit die Schwestern es nicht wegräumten.
Aber hätte ja auch mein Zeug von zu Hause mitnehmen können, aber so wichtig war es dann auch nicht...

Beitrag von berry26 17.03.11 - 15:56 Uhr

Hi,

bei uns gab es nur Alvi Schlafsäcke mit Innensäckchen. Eines davon hat die Fa. Hipp auch für jede Mami springen lassen. So schöne selbstgestrickte Söckchen bekamen wir auch. 1 Paar wurde uns geschenkt.

In dem KH wo ich meinen Sohn entbunden habe, gab es kunterbunt gemischte Strampler. Meist in Gr. 62 welche bei 80% der Babies zu groß war.

LG

Judith

Beitrag von wir3inrom 17.03.11 - 16:07 Uhr

Bei uns waren alle Kleidungsstücke zum Selbstmitbringen.
Für jeden Tag ein Päckchen mit Body, Strampler, Söckchen und Mütze.

Beitrag von linagilmore80 17.03.11 - 16:32 Uhr

Hast Du in Oldenburg im Evangelischen Krankenhaus entbunden? Dort war es nämlich mit den Stramplern genau so.

LG,
Lina

Beitrag von jiny84 17.03.11 - 18:47 Uhr

Bei meiner Tochter damals gab es weisse,grüne und gelbe und auch diese tollen Strickschuhe und Strickmützchen,total süß #verliebt

Bei meinem Sohn gabs nur weisse und alle nur bis gr 56,die waren meinem sohn viel zu klein,er war zwar nur 54 cm,aber irgendwie waren die eingelaufen oder so,er war total eingequetscht dadrin,größere gabs aber nicht.
Als wir nach hause sind hab ich ihm nen 56er von uns angezogen,der war viel zu gross #rofl