Warum bekommt man selber hier keine Hilfe??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leenchen82 17.03.11 - 16:19 Uhr

Ich hatte heute Mittag eine Frage. Eine ernstgmeinte Frage zu Senkwehen die mich wirklich beschäftigt. Ja ich habe hier schon gegoogelt aber bin nicht ganz schlau draus geworden. Deshalb habe ich hier, was ich wirklich selten auch mal eine Frage reingestellt in der Hoffnung jemand kann mir hier ein wenig mit seinen Erfahrungen weiter helfen. Ich dachte die SS hier machen das so untereinander. Aber anscheinend ist das hier nicht immer der Fall!?#gruebel Da sind BH Grössen und Essensfragen die 100 wohl viel wichtiger!? Echt enttäuschend, wenn man hier einmal Hilfe braucht!!:-(
Was war also an meine Frage so falsch??

leenchen:-(

Beitrag von zazazoo 17.03.11 - 16:20 Uhr

Vielleicht war genau zu dem Zeitpunkt keine Mami on, die dir in der Sache weiterhelfen konnte??

Beitrag von fameone87 17.03.11 - 16:20 Uhr

habs nicht gesehen was hast du denn gefragt?

Beitrag von bunnypit 17.03.11 - 16:21 Uhr

Hallo

kenne den anderen Beitrag nicht was hast du denn für Sorgen zwecks Senkwehen???

Lg Sandra und Bauchmaus 27 SSW#winke

Beitrag von helena.h 17.03.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

manchmal bedeutet keine Antwort einfach nur, dass dir niemand eine gute Antwort geben kann...


Alles Liebe, Helena

Beitrag von hasi1977 17.03.11 - 16:21 Uhr

Bestimmt war nichts falsch, nur dass vielleicht zu dem Zeitpunkt keiner da war, der über Erfahrungen reden konnte.

Passiert halt.

Frag einfach nochmal!!!

LG und alles Gute #winke

Beitrag von nimdal 17.03.11 - 16:21 Uhr

das ist mir auch schon passiert - ich glaube nicht dass es böse gemeint ist - wenn du keine Antwort bekommst und es dir wichtig ist, dann stelle die Frage nach einiger Zeit wieder.

Ich würde dir gerne antworten - kann ich aber nicht weil ich die Antwort nicht weiß!

Beitrag von marlenne2011 17.03.11 - 16:22 Uhr

Hey

war nicht online!!
Wie war denn die Frage#kratz

Beitrag von meerschweinchen85 17.03.11 - 16:35 Uhr

"Mahlzeit! So jetzt habe ich auch mal eine Frage. Ich bin jetzt in der 33.SSW und ab morgen in der 34.SSW. Mein Bauch ist total gespannt und wenn sich mein Kleiner bewegt, und das tut er fast die ganze Zeit, wird es immer enger und unangenehmer. Seit gestern scheint er sich mit einem Fuss, wenn er sich streckt, am Becken abzustützen und scheint mir langsam aus der Bauchkdecke "raus zu kommen". Ich bin mit den normalen 1,65 cm ja nicht gerade die Grösste und habe nun " Angst" je grösser und schwerer er wird und wer weiss wann und ob er sich senkt, es immer schmerzhafter wird! Also meine eigentlich Frage: Senken sich die Kinder immer ab der 36.SSW oder bleiben einige auch oben und senken sich erst kurz vor der Geburt?? Denn langsam ist es echt, und den Kleinen ich über alles, schmerzthaft!!

leenchen"

Hallöchen!!!

Ich war vorhin nicht online, deswegen hab mir mal die mühe gemacht und deinen Beitrag rausgesucht. :-)

Also wenn ich das richtig verstehe, möchtest du wissen, ob sich dein Kind ab der 36. SSW senkt oder ob er sich auch später oder gar nicht senken wird, weil du schmerzen hast, wenn er mit dem Fuß gegen dein Becken "tritt".

Ich glaube, dass ist von Kind zu Kind verschieden.Manche Kinder rutschen schon eher runter und manche eben erst zur Geburt. Aber du hast recht, es ist sehr schmerzhaft im Becken, wenn sich die Kleinen ins Becken senken. Ich rede da aus Erfahrung. Aus der liegenden Position aufzustehen oder im Liegen sich zu drehen zwiebelt ordentlich. Aber ich würde mir darüber keine Gedanken machen. Die Senkwehen an sich, sind nicht so sehr schmerzhaft. Also ich empfinde sie nicht als extrem Schmerzhaft.Es ist ein Menshartiges ziehen im Rücken oder in den Leisten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und hab deine Frage richtig verstanden.

Ganz liebe Grüße und nimm es niemanden übel, wenn er nicht antwortet. Manchmal weiß man nicht so genau wie man antworten soll.

Also, alles Gute.

Beitrag von fameone87 17.03.11 - 16:42 Uhr

da hätt ich keine antwort drauf gehabt.....#winke

Beitrag von dontworry 17.03.11 - 16:43 Uhr

da war nix falsch an deiner Frage -.-

mir gehts recht ähnlich wie dir, bin seit heute in der 39. SSW und Kind ist immernoch "oben", von Senkwehen keine Spur und laut FA kann es auch sein, daß das bis zur tatsächlichen Geburt so bleibt, das Baby "muss" nicht im kleinen Becken sein dafür...für mich ist das momentan auch sehr belastend, bin auch nur 1,65m und der Wurm stützt sich an allen Seiten gleichzeitig ab, ziemlich schmerzhaft manchmal...leider.

Da hilft nur--> Augen zu und durch :-(

dontworry

Beitrag von leenchen82 17.03.11 - 16:45 Uhr

Ok. Also da ich zu blöd mit den Links bin frage ich nochmal. Ich bin ab morgen in der 34.SSW und kann die Bewegungen meines Kleinen im Bauch kaum noch aushalten. Mein Bauch ist ganz schön prall und mein Kleiner hat immer weniger Platz. Und wenn er sich bewegt wird es langsam ganz schön unangenehm und machmal auch schmerzhaft.:-( Wenn er sich streckt scheint er sich mit seinem Fuss gegen mein Becken zu stemmen und kommt mir bei jeder seiner Bewegungen fast aus dem Bauch raus!#schwitz
So jetzt meine eigendliche Frage: Bekoomt man spätesten immer ab der 36.SSW immer Senkwehen und der Kleine rutscht ins Becken oder gibt es auch Babys die erst kurz vor der Geburt ins Benken rutschen? Denn so langsam kann ich seine Bewegungen nicht mehr aushalten!!:-(

Vielen lieben dank für eure Antworten!!#herzlich

Beitrag von meerschweinchen85 17.03.11 - 16:51 Uhr

Hab ja grad schon mal geschrieben. Ich denke das ist unterschiedlich.Aber das mit den Schmerzen bei den Bewegungen kenn glaub ich alle Schwangeren.Allerdings ist es bei mir so, dass mein Kind so langsam ins Becken rutscht und das tut ordentlich weh. #schwitz

Ich bin übrigens nur 1,50 groß. ;-)

Bei mir drückt sie mit dem Kopf ins Becken oder dagegen und liegt mit den Füßen oder dem Popo auf meinen Rippen. Also es tut oben und unten weh.

also nochmal liebe Grüße.