Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bambusrohr 17.03.11 - 16:25 Uhr

Hallo Mädels...

Hab mal eine frage zum kaiserschnitt. Wie habt ihr nach der op die narbe empfunden, hattet ihr starke schmerzen ..
Vielen lieben Dank für eure Antworten..

lg:-D

Beitrag von lucas2009 17.03.11 - 16:29 Uhr

Naja ist halt ne OP. Die Bauchmuskeln und viel Gewebe werden durchtrennt. Ich habe eine Nacht und nen halben Tag echt gelitten, und dann meinen Zwerg schon auf dem Arm gehabt...Ging mir dann fast stündlcih besser. Der erste KS war leider nicht geplant... Jetzt wirds ein Geplanter. War also nicht sooo schlimm;-)

Beitrag von michisfrau 17.03.11 - 16:30 Uhr

Huhu.....


Ich hatte am 24.02. einen KS!!!!
Die Schmerzen in den ersten 24 Stunden danach waren schon heftig....ich bekam alle 3 Stunden ein Schmerzmittel per Infusion!
Aber jeder hat ein anderes Schmerzempfinden....

Ich merke meine Narbe schon noch wenn ich mal ne Jeans anhabe die etwas tiefer sitzt......aber es klappt sonst sehr gut!!!

Das erste Mal aufstehn war 5 Stunden nach der OP......und echt die Hölle.....wurde aber von Mal zu Mal besser!


Alles Gute....
#winke

Beitrag von sweetwpt 17.03.11 - 16:30 Uhr

Hi,

ich hatte schmerzen bei Bewegung und auf dem WC beim Stuhlgang ansonsten ging es eigentlich.

Da ich die Wochenbett Depression hatte war es eigentlich eher so das ich mich nicht im Spiegel anschauen konnte ich fand die Narbe hässlich aber das verging nach der zeit, auch das reinigen tat leicht weh und auch das war schwer für mich.

Da ich eine super liebe Hebi hatte war ich froh das sie mir viel geholfen hat, das heißt sie hat mir gezeigt wie ich die reinige und wie ich die ein creme damit die hinter her blasser wird und nicht so dick.


LG Kerstin

Beitrag von aires 17.03.11 - 16:40 Uhr

Hallo,

also mein KS ist schon etwas her, kann mich aber leider noch gut dran erinnern (war ein NotKS)
ich weiß dass ich die kleine direkt nachm KS auch nur noch bei mir hatte - aufgestanden bin ich am nächsten morgen das erste mal (KS war abends gegen 18h)

die schmerzen waren die hölle :-[ - bin aber kein "zimperließchen" und hab einfach die zähne zusammen gebissen!
husten, lachen, aufs klo gehen, aufstehen/hinsetzen/hinlegen, usw waren sachen die am anfang extrem schmerzhaft waren
gehen ging auch nur in leicht gebückter haltung und die kleine hochnehmen war auch kein zuckerschlecken, aber wie schon gesagt "augen zu und durch"

die narbe an sich ist gut verheilt, ich hatte aber bei bestimmten ungeachteten bewegungen auch noch ein 1/2 jahr später schmerzen #aerger

wenn ich es mir aussuchen kann will ich NIE WIEDER einen KS #contra, aber da steckt man nicht drin - hoffe aber ganz stark auf eine spontane entbindung dieses mal #schein

LG
aires