Frage zu GMH und zu wenig Fruchtwasser

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hasi1977 17.03.11 - 16:33 Uhr

Hey Mädels.

Hab mir ja die letzten Tage ein wenig Sorgen gemacht, dass was nicht stimmen könnte. Jetzt hatte ich heute VU bei 29+0 und da wurde festgestellt, dass der GMH auf 2,5cm verkürzt ist und das zu wenig Fruchtwasser da ist.

Soll jetzt regelmäßig zur CTG Kontrolle... Ob das was damit zu tun hat? Das erste Mal gleich schon morgen!

Das mit dem zu wenig Fruchtwasser macht mich erst recht noch nachdenklich, da ich ab und zu denke auszulaufen, aber dann denke ich, dass das nur Ausfluss ist. Nun war ich gerade in der Apo und wollte fragen, ob die diese Fruchtwasserteststreifen oder Löschblätter ähnlichen Sachen da haben. Hatten sie aber nicht #zitter

Was sagt ihr? Ruhig bleiben und abwarten und Tee trinken??? Ich weiß, ansich bleibt mir ja gar nichts anderes übrig #rofl Was soll ich auch tun?

Bin einfach nur verwirrt und sehr nachdenklich...

Danke schonmal und liebe Grüße #winke

Maria + #baby -boy (29+0)

Beitrag von bobby81 17.03.11 - 17:01 Uhr

Hi

hat dein FA denn den PH-Wert nicht getestet? Ich meine, wenn er doch schon gesehen hat, dass du wenig FruWa hast.
Würde da morgen noch mal nachhaken.

Und was deinen GMH angeht - sehr lang ist der nicht. Deshalb wahrscheinlich das CTG. Wenn du Wehen bekommst kann er sich weiter verkürzen und dann liegst du den Rest der SS wahrscheinlich flach.
Hat er auch deinen MuMu kontrolliert? Ist der zu?

LG
Bobby

Beitrag von hasi1977 17.03.11 - 17:06 Uhr

Doch PH wurde getestet und der liegt bei 6,0, wurde aber nichts zu gesagt. Wird der PH nicht im Urin getestet?

MuMu ist fest geschlossen, also ja i.O.

Das mit dem Fruchtwasser ist nur weil ich gelesen hab, dass es ja sein kann, dass die Blase auch an der Seite springen kann und dann läuft das FW ja nicht auf einmal aus, sondern nur immer n bisschen... Aber zu viel lesen macht bestimmt auch nur ängstlich....

Beitrag von bobby81 17.03.11 - 17:23 Uhr

Also ein PH-Wert von 6,0 ist nicht gut!
Der sollte so um die 4,5 liegen!
FruWa hat einen Wert von 7.
Haben sie dir keine Milchsäurezepfchen oder so verschrieben?

Finde das alles ehrlich gesagt ein bisschen merkwürdig.

http://www.rund-ums-baby.de/hebamme/Wie-erkennt-man-Fruchtwasser_49976.htm

Beitrag von hasi1977 17.03.11 - 17:33 Uhr

Ich finde das auch alles merkwürdig und mach mir deshalb so Gedanken #schmoll

Ich habe nichts verschrieben bekommen und auch Bettruhe wurde mir nicht gesagt. Hab nämlich jetzt gerade viel gelesen, dass bei einem verkürztem GMH alle Bettruhe halten müssen um den MuMu zu entlasten!?

Meine Hebi ruft mich gleich zurück und ich hoffe die kann mich beruhigen #schwitz

Beitrag von bobby81 17.03.11 - 17:26 Uhr

habe noch vergessen:

der PH-Wert wird in der Scheide gemessen.

Im Urin werden andere Dinge gemessen.
Wie z.B. Eiweiß
der PH-Wert des Urins hat wenig Aussagekraft, da er sehr stark schwankt - je nach Ernährung.

Beitrag von hasi1977 17.03.11 - 17:34 Uhr

Deshalb würde ich auf den PH jetzt nichts geben, der wird im MuPa immer schon am Anfang nach Urinkontrolle eingetragen und nicht vom Scheidenabstrich oder so....