Die Story glaubt mir doch eh keiner

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von thamina 17.03.11 - 17:11 Uhr

Hallöchen zusammen...
vor über 6 Wochen ist meine Katze weg gelaufen...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3009048&pid=19046380&bid=34

Ich habe Plakate aufgehangen und Tasso informiert und Tierheime angerufen. Keine Reaktion. Leider ist sie auch nicht gechipt...

Jetzt komme ich gerade nach hause und eine Nachricht auf den AB. Eine Frau aus dem Nachbarort hat mich angerufen: Ihr Tochter hätte vor ein paar Wochen im Schuppen eine Katze gehalten #schock. Die Frau hat sie mit zu sich rein genommen (man sieht ja dass es eine Rassekatze ist). Und nun hat sie unsere Zeitungsanzeige gelesen. #schock

Ich war noch nicht da, aber sie hat mir Emmi genau beschrieben. Ich kann es gar nicht glauben. #zitter

Was mache ich denn jetzt. Sie ist jetzt etwa 3 Wochen bei ihnen. Kann ich sie da einfach wieder raus holen? Die Frau am Telefon meint, dass Emmi nur unter der Couch hockt und nur im Dunkeln frisst. Und dass sie grundsätzlich neben das Klo macht... #gruebel

Ich habe mich mit der Frau zu 20:00 Uhr verabredet, wenn alle Kinder im Bett sind. Was meint ihr? Wie soll ich mich verhalten?

#danke euch

Beitrag von ares 17.03.11 - 17:13 Uhr

also die katze mitnehmen wenn die tochter schäft find ich nicht gut.

sag ihr doch einfach das das deine katze ist, sie weggelaufen ist, du sie irre vermisst hast und jetzt wieder mit nach hause nimmst.

Beitrag von thamina 17.03.11 - 17:16 Uhr

#schock

Oh sorry, mit alle Kinder meinte ich meine #hicks

Ihre Tochter ist 13, ich denke nicht dass die um 8 schon im Bett ist.

Und wie ich mich verhalten sollte meinte ich eher der Katze gegenüber. Das sind doch Gewohnheitstiere, oder? Ich meine, vielleicht hat sie mich ja schon vergessen...

Beitrag von risala 17.03.11 - 17:15 Uhr

Hi,

was Du machen sollst? Hinfahren, Katze einpacken (wenn es wirklich deine ist) und nach Hause fahren. Und dann Deine Katze betüddeln, evtl. gesund pflegen und erstmal drin behalten!

LG
Kim

Beitrag von thamina 17.03.11 - 17:17 Uhr

#hicks

Das war auch mein erster Gedanke..

Beitrag von manavgat 17.03.11 - 17:36 Uhr

Selbstverständlich nimmst Du sie mit. Die Katze ist Dein Eigentum. Sollte die Tochter der Anruferin Ärger machen, drohst Du mit Anwalt. Das ist nämlich nicht erlaubt, was die gemacht hat.

Gruß

Manavgat

Beitrag von saccy 17.03.11 - 19:06 Uhr

ich würde hin fahren und wenn es meine wäre natürlich mit nehmen. ich weis ja nicht wie alt das kind ist aber ich würde es dem kind erklären warum ich sie mit nehme. nämlich aus dem grund weil es meine wäre und ich sie auch ganz dolle vermisst habe und sehr traurig war.

heimlich abend dem kind die katze weg nehmen würde ich nicht machen. erlich gasagt könntest du ja froh sein das sich die frau überhaubt gemeldet hat. dies macht nämlich leider nicht jeder. vielleicht wäre es auch schön für das mädchen wenn sie die katze ab und an mal besuchen darf denn sie hat die katzt ja gut behandelt und sich um sie gekümmert.

Beitrag von salem82 17.03.11 - 19:06 Uhr

hi,

ist sie nun gechipt oder doch nicht? #kratz


sié wird dir die katze schon geben, sonst hätte sie dich ja nicht angerufen :-)

hinfahren, gucken ob es auch deine ist, und mit nehmen...


viel glück #winke

Beitrag von maddytaddy 17.03.11 - 20:24 Uhr

Also erstmal freut es mich, dass deine Katze wieder aufgetaucht ist! Hatte dir damals geantwortet.

Natürlich kannst du sie wieder mitnehmen! Es ist deine Katze und das kannst du mit dem Impfausweis oder der Chipregistrierung beweisen. Oder machst du dir eher Sorgen, dass es für die Kinder schlimm ist, wenn du deine Katze mitnimmst?

Falls ja: Hinterlass einen Brief, dass du dich sehr freust, dass sie deine Katze versorgt haben und du unendlich froh bist sie wieder zu haben. Kannst ja auch noch dazu schreiben, dass Emmi sehr scheu ist und deshalb vor Kindern etwas Angst hat und deshalb auch nicht bleiben kann.

LG

Beitrag von asira 18.03.11 - 14:55 Uhr

Hallo!
Wollte mal fragen, wie es gestern gelaufen ist? Hast Du Deine Katze jetzt wieder?
LG
asira

Beitrag von georgie2010 18.03.11 - 15:37 Uhr

Hi,

ich war 4 als meine Mutter eine Katze gefunden hatte, die (wir wohnten ländlich damals) mit einem Luftgewehr angeschossen worden war. Wir pflegten die Kleine damals gesund und ich liebte sie sehr. Irgendwann kamen dann eine fremde Familie zu uns nach Hause und meine Mutter erklärte mir, dass Muschelik (so hatte ich die Katze getauft) uns ja damals quasi zuge"humpelt" ist und wir sie aber nun ihren Besitzern zurückgeben müssen die extra gekommen sind um sie abzuholen. Sie erklärte mir dass diese Leute das Kätzchen genauso lieb haben wie ich... und auch wenn ich noch so klein war hab ich gute Erinnerungen an den Abschied, klar tat es weh, aber ich sah wie die Frau geweint hat als sie ihr Kätzchen wieder hatte und da wusste ich dass Muschelik es da gut hatte...
Insofern finde ich dass man dem Kind erklären sollte warum die Katze wieder fort ist...
VG
Georgie