Wahrscheinlichkeit dass sich Kind doch noch mit Grippe ansteckt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 17:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben, Paulines (fast 6) Papa hatte vor 14 Tagen ne Grippe und wir haben ihn weitestgehend außen vor gelassen damit er uns nicht ansteckt.

Nun hatte ich seit Freitag Anzeichen und bin seit gestern krank zu Hause weils nicht mehr ging- bekomme auch Antibiotika. Hatte gestern Fieber und heute "nur" noch bellenden Husten und Schnupfen, nen Brummschädel und bin eben schlapp.

Pauline konnte gestern von Oma ausm Kiga geholt werden und auch nachts da bleiben und nun überlegen wir ob wir sie nachher holen (ist nach Kiga wieder zur Oma) oder nochmal ne Nacht dort lassen. Sie möchte gern heim zu mir und ich würde es heut auch packen sie zu versorgen (ist ja schon groß) aber ich habe echt Bedenken dass sie sich doch noch was wegholt. Ihr Papa muss nachher auf Nachtschicht so dass er jetzt auch nicht bei Bedarf bei ihr schlafen kann.

Wenn sie bisher nix hat kann das noch kommen oder? Macht es einen Unterschied ob sie heut wieder bei mir ist oder erst morgen ab mittags?

Was kann ich tun damit sie sich nicht noch ansteckt? Habe schon über Mundschutz nachgedacht aber wüßte nicht woher bekommen... Desinfektion?

Wäre über paar Erfahrungswerte dankbar.

Beitrag von mimibite 17.03.11 - 17:29 Uhr

Hi,

hast Du eine Grippe? Warum bekommst Du dann ein Antibiotikum? Das hilft nicht gegen Viren (die Erreger von Grippe), sondern nur gegen Bakterien. Solltest Du einen bakteriellen Infekt haben, der mit AB behandelt wird, dann bist Du nach 24 Std nicht mehr ansteckend!

Gute Besserung!
Mimi

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 17:43 Uhr

Keine Ahnung. Die Schwester bei der Ärztin meinte es ist ne Grippe und mit der Ärztin habe ich gar nicht so nochmal drüber gesprochen. Sie verschrieb mir Antibiotikum welches gegen diverse Infekte hilft... kann natürlich auch ein bakterieller Infekt sein...

Habe die selben Symptome wie mein Freund - der hatte nen Virusinfekt nur ohne Fieber.

Beitrag von mimibite 17.03.11 - 17:50 Uhr

Mh, naja die Aerzte verschreiben natürlich schnell ein AB, vorallem bei Fieber. Am Wahrscheinlichsten ist auch ein viraler Infekt. Schwierige Situation. Wenn das Fieber aber weg ist, scheint das AB angeschlagen zu haben oder Du bist über den Berg. Wenn Ihr vorher mit der kleinen Kontakt hattet, dann wird sie sich wohl angesteckt haben und bekommt es auch. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann halte Dich noch fern! Aufjedenfall hlft regelmäßiges Händewaschen, ein Mundschutz kann natürlich auch nicht schaden - könnte aber Deinem Kind Angst bereiten!

Beitrag von fraukef 17.03.11 - 17:47 Uhr

Vermutlich hat sie beides...

Bakterien kommen ja gerne bei einem grippalen Infekt oder auch einer Grippe hintendran - der Körper ist durch den Infekt geschwächt - und die Bakterien haben freie Bahn...

Beitrag von mimibite 17.03.11 - 17:52 Uhr

das ist wahr, eben eine schwierige Situation - ich hätte z. B- gar nicht die Möglichkeit meinen Sohn abzugeben.

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 18:01 Uhr

Ich war auch sehr froh dass Oma sie behalten hat. Sie hätte sie eh nachmittags abgeholt und so konnte ich aber liegen bleiben.

Durch meine Schwangerschaft hängt allerdings die Große auch sehr an mir und will natürlich zu mir. Bisher hat sie nur leichten Husten - den aber schon länger. Ich möchte nur nicht dass es sie jetzt auch noch komplett entschärft.

Ich denke zwar auch dass sie sich sicher ausm Kiga oder vom Papa schon längst was weggeholt hätte aber man weiß ja nie. Mit mir ist der Körperkontakt ja doch wesentlich intensiver- habe sie schon seit dem We mehr auf Abstand gehalten... was ihr sehr schwer fällt.


Beitrag von mimibite 17.03.11 - 18:04 Uhr

Das kann ich gut nachvollziehen. Ich hätte gar nicht die Möglichkeit meinen Sohn abzugeben, von daher stellt sich mir die Frage gar nicht! Du musst selbst abwägen was du durchhalten kannst!
Ich drück Euch die Daumen, dass sie nichts bekommt!

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 19:19 Uhr

Der Papa hat entschieden.
Pauline war hin und hergerissen genau wie ich und mein Freund hat nun entschieden dass sie heut Nacht nochmal bei Oma blebt da er ja auf Nachtschicht geht und er nen besseres Gefühl hat. Die Oma selber hat sich nicht geäußert und ich muss ehrlich eingestehen dass es so sicher besser ist.

Wenns mir morgen halbwegs geht hole ich sie dann selber ausm Kiga ab ;-)
Bisher habe ich sie nie abgegeben wenn ich krank war und da es "nur" meine Schwiegereltern sind die sie betreuen habe ich immer das Gefühl mein Kind selber betreuen zu müssen...


Ich hoffe mal es brachte nun was und Pauline bleibt uns fit.

Danke für deine Meinung. Ich weiß zwar immer noch nicht was ich nun habe - Fr,Sa,So waren es Hals- und Ohrenschmerzen. Seit Montag Schnupfen, Kopfweh und Husten und eben seit Di Abend Fieber... Hoffe dass das Antibiotika nicht umsonst war aber die zwei Tage Ruhe haben auf keinen Fall geschadet auch wenn mir so ohne Kind schon fast die Decke aufn Kopf fällt.

Beitrag von mimibite 17.03.11 - 19:25 Uhr

Das klingt doch nach einem guten Plan. Geniess die ruhige Nacht, dann bist Du schnell wieder auf den Beinen!

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 19:38 Uhr

Ja danke. Leider war ich seit Kind auf der Welt ist nie wieder allein nachts im Haus und mir fehlt was ;-)

Letzte Nacht war sehr unruhig aber ich pack mich wenn mein Freund auf Schicht ist gleich wieder mit Medi, Taschentüchern und Getränken ins Bett und versuche zu schlafen. Ist ja doch noch die beste Medizin.

Beitrag von stolzemutsch 17.03.11 - 19:08 Uhr

Also ich würde noch warten. Meiner hat sich bei mir angesteckt.
Hatte AB für Bronchitis bekommen, lag mit 40°C flach. Paar tage später war das fieber dank antibiotikum weg und erst dann hatte ich mein kleinen wieder geholt. nun liegt er seit gestern flach. ebenfalls 40°C fieber :-(

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 19:21 Uhr

Nee, so lange kann ich sie bei Oma nicht lassen. Mein Freund hat morgen keine Nachtschicht mehr und da holen wir sie nachmittags heim. Er hat zwar Samstag Frühschicht aber ich hoffe bis dahin bin ich halbwegs fit.

Warten wir mal ab ob sie sich angesteckt hat. Ich hoffe mal nicht denn dann wird sie sehr leiden... Tut mir ja jetzt schon leid.

Liebe Grüße

Beitrag von stolzemutsch 17.03.11 - 20:25 Uhr

ja, das ist schon mies. da hab ich das glück, dass oma ihn für 4 tage genommen hat. aber gebracht hat es im endeffekt auch nix.
ich war ja wieder fit und hatte kein fieber mehr. und tadaaaa...
5 tage später liegt nun er flach :(

Beitrag von dore1977 17.03.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

ich hatte im November die Grippe und weder mein Mann noch meine Tochter haben sich ansteckt. Ich gebe zu ich habe keine Sekunde daran gedacht sie vielleicht aus zu quartieren dazu war ich zu krank #hicks

Ich würde es locker sehen, sie kann sich auch woanders anstecken.

LG und gute Besserung dore

Beitrag von jujo79 17.03.11 - 20:05 Uhr

Hallo!
Du hast eine Grippe und nicht die Pest #aha!
Ich würde da nicht übertreiben, denn schließlich kann sich deine Tochter überall anstecken, besonders im Kiga. Oder bringst du sie auch nicht in den Kiga, wenn dort jemand krank ist?
Gute Besserung!
Grüße JUJO

Beitrag von specki1009 17.03.11 - 22:42 Uhr

Sie geht trotzdem in Kiga und wir sind da auch nicht so zimperlich denn ich bin auch der Meinung sie kann es überall bekommen.

Dass sie gestern nach Kiga bei Oma war war eh so eingeplant aber dass sie dort zum Schlafen geblieben ist kam aufgrund dessen dass es mir so schlecht ging und mein Freund auch noch Nachtschicht hat. Da macht man sich so seine Gedanken wenn man mal zum Nachdenken kommt.

Mir ging es eher darum wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist dass sie jetzt auch noch demnächst umliegt? Ich denke ich habe mich bei meinem Freund angesteckt d.h. 1,5 Woche nachdem es bei ihm extrem wurde bekam ich es dann...