Integriertes Mitfahrbrettchen bei Peg Perego Pliko 3: Gut?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von turtlebear 17.03.11 - 17:27 Uhr

Hallo,
ich brauche einen Buggy für mein Mäuschen. Ich dachte an den Peg Perego Pliko P3, weil der ein integriertes Mitfahrbrettchen für das Geschwisterchen hat und wollte Euch mal fragen, ob Ihr das kennt und ob das Geschwisterchen da gut mit draufpasst? Danke.

Beitrag von misslila 17.03.11 - 17:37 Uhr

Hi

naja diese Brettchen kannst du nur nutzen, wenn das andere Kind im Buggy sitzt. Liegt es, klappt das nicht!

Also wenn du den P3 nimmst, weil es viell. mal vorkommen kann, dass das größere Kind da drauf steht. Ist es OK !" Aber für "ich brauch das Brettchen generell" wg. weite Strecken usw... Dann ist das Mist.

Ich hab den P3 und muss ehrlich sagen sonst ist der echt super, bin froh das ich den Hab, aber wie das mit dem Brettchen klappen soll hab ich mich lange gefragt.

vlg
misslila

Beitrag von littleblackangel 17.03.11 - 18:40 Uhr

Hallo!

Du kannst das Brett`chen wirklich nur nutzen, wenn das Kind vorne drin nur sitzt und das größere Kind wirklich groß ist. Mein Sohn konnte beim Probefahren nicht richtig über das Verdeck schauen und stand auch nicht sehr stabil, weil das Brett sehr schmal ist.

Wir haben ein Lascal gekauft, ist wesentlich bewuemer für das größere Geschwisterchen!

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von turtlebear 17.03.11 - 18:49 Uhr

Danke. Ich hab gehört, daß der Kinderwagen schwer zu lenken ist mit so einem Brett hinten? Oder stimmt das nicht? Deshalb wollte ich den Peg Perego.

Beitrag von littleblackangel 17.03.11 - 19:25 Uhr

Hallo nochmal!

Ich finde ihn nicht schlechter zu lenken, er ist lediglich schwerer, was aber an der Fahreigenschaft nix macht.

Was man schauen muss ist, wie groß man selbst ist und ob man dann nicht mit den Füßen ständig an das Brett stößt. Ich bin selbst relativ klein und stoße nicht dran.

Den Peg kann ich persönlich nciht empfehlen, zuviel Plastik, Doppelschwänkräder und da du demnächst zwei Kinder haben wirst ist es auch noch wichtig, das du einen hast, mit dem du mit einer Hand fahren kannst um das andere Kind auch mal an die Hand mehmen zu können.

LG