au man das wird teuer hilfe holen???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maxi4188 17.03.11 - 18:19 Uhr

hallo

es geht darum ich habe 4 katzen mit einer war ich heute beim arzt (die anderen 3 sind auch krank und müssen noch)

die katze also nicky mit der ich heute beim arzt war ist schwer krank sie hat ein herzgeräusch was jetzt noch untersucht wird sie hat atemnot sie hat schnupfen und niest auch ständig sie hat im moment noch ein dickes auge und die zähne sind auch nicht in ordnung da muss mindestens einer (vorne so ein langer spitzer) raus der wackelt und hinten an den backenzähnen hat sie sogar geblutet

ich habe meinen alten tierarzt immer wieder auf die atemnot aufmerksam gemacht er ging immer wieder drüber weg ich vermute das das jetzt auf das herz geschlagen ist

jetzt hat sie erstmal einne spritze bekommen und den schnupfen in den griff zu bekommen und floxal tropfen für die augen jetzt muss ich versuchen die ihr 4 mal am tag zu geben bis die leer sind und nächsten donnerstag wieder hin

als nächstes wird dann unter narkose das herzgeräusch untersucht also ein ultraschal + ein röntgenbild gleichzeitig werden die zähne gemacht da sie schon einmal dann schläft

heute habe ich fast 50 euro da gelassen nächste woche wird es bestimmt wieder einiges und zahn behandlung + herzuntersuchung wird auch 200 euro kosten

mein tigger hat blut im urin ob noch was ist weiß ich nicht der wird nächsten donnerstag mitbehandelt

maxi hat hinten wo die eierstöcke sitzen 2 dicke knubbel mal sehen das wird bestimmt auch teuer und rambo verliert ´´nur`` etwas fell das wird hoffentlich nicht so viel


gibt es da möglichkeiten da hilfe zu holen ich weiß nicht wie ich es zahlen soll und die katze/n einschläfern oder abgeben will ich auch nicht deswegen

man wär ich doch mal früher zu einem anderen tierarzt gegangen dann wäre es vielleicht nicht so viel geworden


sorry wenn ich euch voll jammer aber vielleicht weiß jemand wo und ob man sich in so einem fall finanzielle hilfe holen kann???


lg maxi mit kids und 4 katzen

Ps: nicky ist ca 7 jahre, tigger ist ca 5 jahre und die kleinen maxi und rambo sind am 19.7.07 geboren also werden dieses jahr erst 4 jahre

Beitrag von kimchayenne 17.03.11 - 18:47 Uhr

Hallo,
hilfe bekommst Du vielleicht bei einem Tierschutzverein oder Katzenhilfe in deiner Nähe.Grundsätzlich frage ich mich aber wie es kommt das auf mal 4 Katzen gleichzeitig krank sind mit unterschiedlichen Erkrankungen.Und warum hat man 4 Katzen wenn man sich diese offensichtlich nicht leisten kann.#kratz
LG KImchayenne

Beitrag von tauchmaus01 17.03.11 - 19:16 Uhr

Hallo,
das finde ich auch immer irgendwie komisch. Aber es gibt ja auch Menschen die haben Tiere und können sie sich leisten und auf einmal ändert sich die berufliche Situation und das Geld ist wenig.
Dann können sie die Tiere ja nicht einfrieren bis das Geld wieder fließt.

Mona

Beitrag von kimchayenne 17.03.11 - 19:22 Uhr

Hallo
ja natürlich kann sowas auch passieren,aber trotzdem wundert es mich wie gesagt das jetzt auf mal alle iere krank sind,hört sich für mich ein bisschen so an als wenn da Tierarztbesuche aufgeschoben wurden.
LG KImchayenne

Beitrag von dore1977 17.03.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

hast Du Tiere ? Wir haben einen Zoo und bei uns ist es ganz oft so das irgend ein Tier anfängt zu "kränkeln" und dann wird hier einer nach dem andren krank. Das sind dann auch oft total unterschiedliche Sachen die nicht s mit einander zu tun haben.
So hatten wir innerhalb von ca 4 Wochen:

- Hund1 springt aus dem Auto, klemmt sich einen Nerv ein, -> Notdienst am Sonntag

-Hund 2 Infekt, 10Tage intensive Behandlung, Zufalls Befund Tumor -> Hund eingeschläfert

-Hund1 Tritt in irgendwas rein, Entzündung an der Pfote, TA Behandlung notwendig.

- Die Kaninchen sind mit Impfen dran

- Hund1 wird gebissen und muss genäht werden, der andre Hundebesitzer fühlt sich nicht verantwortlich, ich bleibe auf der Rechnung sitzen.

- Mein Lieblingsfisch wird krank, dickes Auge, kleines Becken gekauft um ihn einzeln behandeln zu können. Medizin kaufen -> Fisch hat es nicht geschafft.

-Hunde müssen Entwurmt werden, Parasitenmittel müssen gekauft werden.

Da kommen schon ganz schöne Summen zusammen. Ja wir haben das Geld aber ich glaube auch sofort das es Menschen gibt die diese Summen nicht auf der hohen Kannte haben.
Lebensumstände können sich ändern zB Arbeitslosigkeit.

LG dore

Beitrag von maxi4188 17.03.11 - 20:05 Uhr

au da hast du aber auch einiges durch mit deinen tieren :-)

danke dir für deine antwort ja leider ändert sich meist vieles und nicht immer positiv und dann kommt alles auf einmal aber nur wegen einer behandlung die mal gemacht werden muss (die ältere ist natürlich schwer krank und wird dauerpatient sein und bleiben) gleich auf einem rumhacken die tiere haben es sich ja auch nicht ausgesucht krank zu werden

wünsche dir und deinen tieren alles gute


lg maxi

Beitrag von dore1977 17.03.11 - 20:43 Uhr

Danke, ich drück die Daumen für Deine Fellnasen.

Bei uns steht als nächstes die Kastration unser Hündin an. Wir wollten sie schon letztes Jahr kastrieren lassen aber "Madam" wert sich standhaft in dem sie kurz vor dem Terminen immer krank wird.
Sie ist da echt konsequent. Aber diesmal ! Ich glaube fest daran #schein

LG

Beitrag von kimchayenne 18.03.11 - 06:49 Uhr

Hallo,
ja ich habe Tiere,eine ganze Menge sogar,aber leider erlebe ich in meiner Praxis auch immer wieder das viele angeblich kein Geld haben um die Behandlungen ihrer Tiere zu bezahlen,das scheint irgendwie in Mode zu kommen.Ich wollte die TE nicht angreifen,fand es wie gesagt nur etwas merkwürdig.
LG KImchayenne

Beitrag von maxi4188 18.03.11 - 08:19 Uhr

wenn es mir ums geld gehen würde dann würde ich nicht nach hilfe fragen und die katze einfach einschläfern lassen oder so dann wäre es nur einmalig die kosten

nein ich möchte ihr helfen und den anderen auch deswegen hab eich gefragt ich denke nämlich da die älteste katze ja anscheinend was am herzen hat wird sie dauerpatienten und muss regelmäßig zur kontrolle oder sogar medikamente bekommen die auch einiges kosten werden

Beitrag von maxi4188 17.03.11 - 20:02 Uhr

wie ich geschrieben hatte war das die älteste katze schon länger krank ist und der alte tierarzt nicht drauf reagiert hat un dnicht richtig untersucht hat ich habe auch geschrieben das ich früher hätte den arzt wechseln müssen habe nur halt den fehler gemacht und auf den alten vertraut

mit den herzgeräuschen habe ich heute zum ersten mal was von gehört das wußte ich nicht ich wußte nur was von der atemnot


die kleine da habe ich den knubbel erst vor kurzen endeckt da kann ich ja nix für

und der tigger mit dem blut im urin das war schonmal da hatte der alte tierarzt auch nicht richtig drauf reagiert das war auch nach kurzer zeit wieder weg aber es ist jetzt wieder da da kann ich ja auch nix für wenn alles auf einmal kommt

un dder eine kater der ein paar stellen hat wo er das fell verliert das ist auch erst seit ca einem halben jahr ich dachte es würde mit dem fellwechsel zusammen hängen tat es aber leider wohl nicht

eigentlich ist auch nur eine katze richtig schwer krank und das kann jedem passieren


und leisten können wir es uns eigentlich sie haben ihr futter und auch sonst alles was eine katze braucht nur habe ich gerade 2 klein kinder von 2,5 jahren und fast 10 monaten und mein mann hat am mittwoch die arbeitsstelle gewechselt weil er bei der anderen die kündigung bekommen hat wir sin d ja froh das er sofort eine neue arbeitstelle gefunden hat und das so überläuft aber auch das muss sich erst einspielen und da das vorige nur eine zeitarbeitsfirma war und er gerade mal etwas über 600 euro netto verdient hat diesen monate kann man sich denken das es eng aussieht ich kann ja auch nix dafür das es ausgerechnet jetzt alles passiert


es gibt eben auch situationen die sich ändern soll ich deswegen meine katzen abgeben und ausserdem sind es 4 weil es eine katzenfamilie ist die älteste ist die mutter der mit dem blut im urin ist der vater und die anderen beiden sind die kinder der zweien das war auch alles nicht so geplant aber unsere sache


ich habe nur gefragt ob es hilfen gibt weil ich im moment einfach nicht weiß wie und den rat von bekannten die katze einfach laufen zu lassen bez. einzuschläfern will und kann ich nicht umsetzen weil ich die älteste katze um die es eigentlich geht schon fast 6 jahre habe

Beitrag von kimchayenne 18.03.11 - 06:57 Uhr

Hallo,
ich wollte dich nicht angreifen,fand die Situation nur etwas komisch.Natürlich können sich Situationen und Lebensumstände ändern.
Bei vielen TA kann man auch Ratenzahlung vereinbaren,ich mache das auch häufiger gerade bei Leuten wo ich weiß das sie mehrere Tiere haben.
Bei der ersten Katze kommt nun natürlich einiges auf dich zu weil die Untersuchung nicht wirklich günstig sind,die Folgekosten bei einer Herzerkrankung sind meistens aber recht gut zu händeln.
Die Knubbel müssen nicht umbingt was schlimmes sein,möglich wäre auch ein einfach Abzess,dürfte sich also in dem Falle auch in Grenzen halten.
Bei der vermutlichen Blasenentzündung sollten auf jeden Fall auch die Nierenwerte überprüft werden.Höchstwahrscheinlich sind Harnsteine der Auslöser,das kann unter Umständen teuer werden,je nachdem wieviel Steine und welche Art,mache kann man nur chirugisch entfernen.Haarausfall könnte auf eine Futtermittelunverträglichkeit hindeuten oder aber auch auf ein Nierenproblem.
Wie gesagt sprich mit deinem TA ob eine Ratenzahlung möglich ist.
Ich wünsche Dir und den Fellnasen jedenfalls alles GUte.
LG KImchayenne

Beitrag von maxi4188 18.03.11 - 08:23 Uhr

das habe ich ja aber er macht das nur bei größeren kosten also die 200 euro für die herzuntersuchung + zahnbehandlung kann ich in raten machen

aber wie schon geschrieben ich habe gestern schon 50 euro dagelassen und muss am 24.3 wieder hin da werden es auch bestimmt wieder 50-100 euro werden da ich dann 2 katzen mit nehme die von gestern zur kontrolle und den mit dem blut im urin


man man man nächstes mal wechsel ich den arzt wohl doch früher dann wäre es vielleicht nicht so schlimm mit der großen geworden

Beitrag von kimchayenne 18.03.11 - 08:35 Uhr

Hallo,
na das ist doch aber schon mal ein Anfang,vielleicht kannst Du ja nochmal mit ihm reden das die Behandlungskosten zusammengefasst werden und ihr dann einen Ratenzahlungsplan macht.Ich würde mit der Katze die Blut im Urin hat übrigens nicht noch eine Woche warten sondern sofort gehen,das könnte die Kosten auch minimieren.Von wo kommst Du denn?
LG KImchayenne

Beitrag von redrose123 18.03.11 - 06:12 Uhr

Wieso wechselst du den TA nicht? Dein jetziger scheint deine Sorgen nicht so ernst zu nehmen.

Beitrag von maxi4188 18.03.11 - 08:16 Uhr

ich habe ihn ja gewechselt und war gestern das erste mal bei dem neuen deswegen habe ich ja erfahren wie krank die ältere katze wircklich ist :-) :-(