Katzen langweilen sich und machen nur Blödsinn

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von lahme-ente 17.03.11 - 18:43 Uhr

Hallihallo,

also....., ich habe 2 Katzen, einen Kater und eine Kätzin. Alle beide sind sie kastriert und 5 Jahre alt.
Tierärztlich sind sie durchgecheckt worden und alles soweit tip top.

Nun habe ich folgendes Problem.

Meine beiden Monster langweilen sich drinne. Leider ist es uns nicht mehr möglich sie als Freigänger zu halten, weil die Nachbarn Stunk machen und evtl. Rattengift verstreuen. :-(
Deshalb halten wir sie drinne.
Nun ist mein Kater eine richtige Nervensäge, sag ich mal und ärgert bzw. lässt seine Langeweile an dem Weibchen aus. Wenn sie mal schläft auf dem Bett, prescht er ran und verteilt Backpfeifen :-( Dann faucht sie und sie puschen sich gegenseitig so hoch, dass unser Haus schon leidet :-( Die Tapeten sind schon ordentlich runtergerissen und heute wurden unsere Blumentöpfe geplündert :-(

Sie jagen sich komplett durchs ganze Haus, manchmal fliegen denn auch Fellbüschel rum.
Aber genauso gut (eher selten) kuscheln sie mal miteinander. Das Weibchen leckt denn dem Kater über den Kopf usw.

Aber auf jedenfall haben die beide echt Langweile. Mir tun die echt Leid.

Ich bekomme im Oktober mein 2. Kind und möchte bis dahin natürlich wieder etwas Normalität reinbekommen.
Da ich seeeeehr an meine beiden Schätze hänge, würde ich mich auch seeeehr ungerne von ihnen trennen.
Gibt es nicht etwas, womit ich meine beiden etwas ruhiger bekomme?

Ich weiß, es ist nicht wirklich eine Lösung, da die beiden einfach nicht ausgelastet sind. Aber die Trennung von den beiden bzw. von einer der beiden, wäre wirklich der allerletzte Ausweg für mich.

Eigentlich haben die beiden alles. Einen Kletterbaum im Keller, weil im Haus kein Platz ist. Viele Kratzbretter an den Wänden usw.

Kann mir bitte jemand helfen oder einen Rat geben? Würden Bachblüten helfen?

LG

Beitrag von farina76 17.03.11 - 19:25 Uhr

Naja, es ist immer schwierig Katzen die mal raus durften innen zu halten.

Wie sieht denn dein Ersatzprogramm aus. Wie lange machst du was mit ihnen am Tag.

Ich finde immer man muß Katzen genauso wie Hunde auslasten. Vorallem Hauskatzen.

Beitrag von lahme-ente 17.03.11 - 19:39 Uhr

Hallo,

ich glaube, da liegt auch eines der Probleme. Wir selber lasten sie kaum aus :-( Wir kuscheln mit den beiden aber damit sind die beiden ja bei Weitem nicht ausgelastet.

Kannst Du vielleicht spezielles Spielzeug empfehlen?

Wir haben sämtliche Klappermäuse und Bälle. Oder solche Angeln wo Schnüre dran hängen. usw.

Wie sieht es mit einem Laserpointer aus? Aus sowas fahren die doch meist immer ab, oder?

Beitrag von ippilala 17.03.11 - 21:24 Uhr

Laser, Schnüre, Kugeln zum Jagen.
Und Kartons, Tüten, Taschen mit Knisterzeugs drin etc. zum Erkunden und Spielen. Immer mal wieder etwas anderen anbieten. Du musst nicht immer direkt Katzenspielzeug kaufen. Selbst machen funktioniert eigentlich auch und ist billiger. Fressen verstecken.
Je nachdem wie es ihnen gefällt: mit dem Wäschekorb Achterbahn spielen und schnell rumtragen (oder mit Kartons) oder über den Boden ziehen- das funktioert dann auch mit Badvorlegern, gegenseitig jagen (also Mensch - Katze, Katze - Mensch).

Hast du mal Katnip probiert? Meine stresst das leider zu stark, aber vielleicht machts deinen ja mehr Spaß.

Beitrag von ippilala 17.03.11 - 21:33 Uhr

Alte Kleidung oder Kuscheltiere gehen auch. Entweder direkt mit der Hand dran spielen oder an eine Schnur binden. Damit kannst dann auch durch die Wohnung rennen und die hinterher.
Oder du ziehst dir einen Handschuh an und neckst sie, da können sie dann auch schön reinbeißen und krallen.

Trockenfutter kannst du immer werfen, so dass sie jedem Stück hinterherjagen können.

Beitrag von cellentina-11 17.03.11 - 22:09 Uhr

Hallo!

Puhhh ... würde ich meine fünf drinne einsperren würden die glaube ich auch die Bude zerpflücken...
was sind denn das für Nachbarn? #aerger

Hast du nicht irgentwie die möglichkeit ein Außengehege an die Terrassentür zu bauen? Das wäre doch auch eine gute möglichkeit ... ich würde es so jedenfalls machen.
Denn deine Katzen wissen ja garnicht warum sie nun so plötzlich nicht mehr raus dürfen... ich glaube meine würde irgentwann tot unglücklich sein. Es gibt einfach Katzen die gehören nach draußen ...

GLG :-)