Baby wecken bei Fieber?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wunki 17.03.11 - 19:10 Uhr

Mein Sohn hat Fieber. Als ich ihn ins Bett gebracht habe, war es bei 39,3. Da dann noch nicht 6 Stunden um waren (soll zwischen den Zäpfchen liegen), konnte ich auch kein fiebersenkendes Mittel geben. Nun stellt sich mir die Frage: Sollte ich ihn zwischendurch wecken? Eigentlich sagt mir mein Gefühl, "Nein, lass ihn sich gesundschlafen". Andererseits habe ich angst, dass das Fieber dermaßen steigt und ich es nicht merke. Dann wiederrum weiß ich aber, dass er es gar nicht lustig fänd...er hat ohnehin heute den halben Tag nur geweint...Was sagt ihr dazu?

Und noch ne Frage: Ich habe Fenster auf Kipp und deswegen hat mein Sohn folgendes an: LA-Body, Innensack und Außensack vom Alvi...meint ihr das ist zu warm? Man soll ja beim Fieber nicht zu viel anziehen, damit die Wärme entweichen kann....(ach so, im SchlafZi waren es gerade um die 17 Grad.


LG Wunki

Beitrag von anyca 17.03.11 - 19:16 Uhr

Laß das Kind bei Dir schlafen und kontrollier immer mal wieder die Temperatur (Stirn, Nacken, Arme, Beine anfassen). Dann merkst Du schon, ob er mehr oder weniger Kleidung braucht bzw. wann ein Zäpfchen fällig ist.

Beitrag von schullek 17.03.11 - 19:20 Uhr

hallo,

nimmihn zu dir oder schlaf bei ihm, fiebernde kinder sollten nicht allein schlafen.
dann kannst du nachts immer mal wieder kontrollieren. ich werde da immer häufig im halbschlaf wach, küsse die stirn oder fühle mit der hand und schlafe weiter.
vor allem mit den lippen kannst du sehr gut ermessen (mikt bissl übung vor allem), wie hoch das fieber ungefähr ist. ich sage extra mit übung! bist du dir unsicher, dann lieber nachmessen, wenn es zu hoch scheint.
ich jedenfalls messe meistens gar kein fieber und wenn doch nur zum nachmessen, wo sich ganz oft gradgenau das ergibt, was ich vermutet habe.

das fenster würde ich anchts zumachen, denn bei fieber hat der organismus schon genug zu tun. heut nacht wird kalt, da braucht er nicht noch großartige temperaturunterschiede.
und wenn er bei dir liegt, kannst du ihn bei bedarf auch ausziehen.

lg

Beitrag von anyca 17.03.11 - 20:49 Uhr

Ich "messe" das Fieber auch meist durch Küßchen auf die Stirn und lasse das Thermometer im Medizinschrank. Bin ich ja beruhigt, daß andere das auch so machen!:-)

Beitrag von schullek 17.03.11 - 20:51 Uhr

ja, und ich könnt glatt wettbewerbe gewinnen! beim ab und an nachmessen zeigt sich meist, dass ich es nahezu gradgenau mit den lippen bestimmen kann. ich find mich mächtig cool#cool

Beitrag von anyca 17.03.11 - 21:06 Uhr

Daß ich das soooo genau hinkriege, will ich nicht behaupten, aber wie mein KiA sagte: Das Kind behandeln, nicht das Thermometer ...

Beitrag von schullek 17.03.11 - 21:17 Uhr

lerne vom meister#cool


ne, spaß beiseite. geht ja auch nicht darum es so genau zu bestimmen.
ich finde generell hat man dadurch ein viel besseres gefühl fürs kind.

Beitrag von wunki 17.03.11 - 19:24 Uhr

Danke für eure Antworten. Mein Sohn ist gerade wach geworden. Klar, immerhin hat er schon eine Stunde geschlafen. ;-) Nunja. Ich habe Fieber gemessen und es war von selbst schon etwas runtergegangen (wir sind jetzt bei 39 Grad). Nachts liegt er sowieso bei uns im Bett. Bin mal gespannt, wie es wird heute Nacht....#zitter

LG WUnki

Beitrag von xyz74 17.03.11 - 21:18 Uhr

auf jeden Fall weniger anziehen.