Werd verrückt vor Ohrenschmerzen...Hilfe 37ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama-sabrina26 17.03.11 - 19:43 Uhr

HAllo

HAbe seit ca 14 Tagn mit ner Erkältung zu kämpfen gehabt die so gut wie weg war...jetzt seiit einer Woche habe ich Ohrenprobleme erst waren sie nur zu was auch sehr nervend ist....dann wurde es schlimmer hab schmerzen dabei bekommen...Naja erst versuchte ich es Tage lang mit warmhalten und Paracetamol...was nix brachte ...ging dann zur apotheke...die empfohlen mir dann Ohrentropfen " Otodolor Soft" muss 3 mal am tag 2 Tropfen rein machen aber wirklich ne besserung hab ich nicht feststellen können...Zu sind sie immer noch also das hören ist sehr eingeschrenkt es macht mich mitlerweile echt wahnsinnig....

Was kann ich noch tun muss doch mal besser werden....???
Wer hat erfahrung und kann mir Tipps zur Besserung geben???



Danke euch

LG Sabrina37ssw

Beitrag von familyportrait 17.03.11 - 19:47 Uhr

Hi Du Arme,
nimm ein kleines Fitzelchen von einem Wattepad, presse Zwiebelsaft drauf und steck es Dir ins Ohr. Zum "Befestigen" kannst ja ein Stirnband oder einen Schal nehmen.

Ich habe es bisher nur an meinen Kindern ausprobiert (Tip von meinem KiA), aber bei denen hat es ganz schnell geholfen!

Gute Besserung,
Kathrin

Beitrag von daniel1012 17.03.11 - 19:49 Uhr

Hallo Sabrina,

also ein Hausmittelchen könnte ich da gut empfehlen.

Nimm eine Zwiebel, schneide sie auf und lege sie in ein Küchenhandtuch. Leicht erwärmen in der Mikro, hast eine vorher etwas im Backofen (natürlich ohne Tuch beides) erwärmen, Tuch zudrehen und aufs Ohr hauen. Bei mir hat das immer gut geholfen.

Oder schau mal bei google, wenn das eingibst, da gibt es viele andere Tipps.

Lg Nadine

Beitrag von michback 17.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

das kommt mit Sicherheit vom Schnupfen deiner Erkältung. Nimm Nasenspray. Auch wenn jetzt hier viele schreien. Aber die Ohren werden sonst schlimmer. Das würde dir mit Sicherheit auch der Arzt geben. Und wenn du zwei Tage Nasenspray nimmst, wirst du deinem Kind nicht schaden.

Das Hausmittel mit der Zwiebel ist sehr gut, ergänzend zu den Ohrentropfen. Gegen die Schmerzen Paracetamol. Falls du ein Federkissen im Bett hast, leg eine Wolldecke darüber oder nimm ein anderes Kissen. Daunenfedern verstärken den Schmerz.
Morgen würde ich aber auf jeden Fall zum Arzt gehen. So eine Mittelohrentzündung wird schnell zur Mittelohrvereiterung wo auch das Trommelfell platzen kann (schlimmster Fall). Und ich denke drei Wochen vor der Geburt muss man sich so was nicht mehr antun. Eine Mittelohrentzündung gehört fachgerecht behandelt. Am besten mit Antibiotikum.

LG und gute Besserung

Michaela (die bei Ohrenschmerzen auch immer "Hier" schreit)

Beitrag von pecking 17.03.11 - 20:14 Uhr

also ich hab octobacid-ohrentropfen selbst genommen und muss sagen, helfen supaaa!!!