Muss ein Leistenbruch immer operiert werden?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bijo34 17.03.11 - 20:30 Uhr

Hallo zusammen,

Frage steht ja schon oben.
Werde wohl die nächsten Tage mal einen Arzt konsultieren müssen.., aber vielleicht habt ihr ja vorab schon mal ein paar Meinungen?!

Grüsse
bijo34

Beitrag von gibbetdat 17.03.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

bei einem Erwachsenen wird der Leistenbruch immer operiert. Bei einem Säugling nicht immer da die Knochen wieder zusammen wachsen können. Das war bei meinem Sohn zumindest damals. Er war ein Schreikind und hat sich einen Leistenbruch als Säugling zu gezogen, der als er ruhiger wurde von allein verheilt ist. Allerdings hatte er mit 4 Jahren auf der anderen Seite und der wurde dann operiert.

Bei Erwachsenen kann ein nicht operierter Leistenbruch immer Probleme geben ... Du kannst zB. nix mehr heben und es ist sehr schmerzhaft wenn Du Dir da unten immer was einklemmst.

Da musst durch :) und es wird nicht so schlimm. So weit ich weiß wird wie eine Art Netz übergelegt. Aber es ist wie gesagt Jahre her, wie Methoden heute sind ... keinen Plan.

Gute Besserung :-D

*winks* Dana

Beitrag von bijo34 17.03.11 - 20:45 Uhr

Na toll - hab keine Lust auf OP :(
Vielen Dank für Deine Antwort !!
LG

Beitrag von gibbetdat 17.03.11 - 20:50 Uhr

*lol* jammer net ... was meinst das Schmerzen besser sind? Stell Dir vor Du bist auf Arbeit und klemmst Dir was ein und dann muss eine ruhige Ecke finden um die Hose runter zu lassen um das wieder raus zu drücken ... oder stell Dir das Desaster beim Sex vor ... sorry das ich jetzt schmunzeln tu.

Danach bist ne Weile krank und dann eingeschränkt arbeitsfähig. Kommt drauf an ob Du nen körperlich schweren Job hast.

Also Kopf hoch ... ist nur von kurzer Dauer.

Beitrag von corinna2202 18.03.11 - 15:42 Uhr

hi

du bei einem leistenbruch sin KEINE knochen betroffen!!!!!

lg corinna

Beitrag von lulu2003 17.03.11 - 20:44 Uhr

Hallo,

ich bin kein Arzt aber soweit ich weiß, muß ein Leistenbruch operiert werden. Es können schlimme Sachen passieren.


Meinem Mann ist es vor 5 Wochen so ergangen. Er wußte nicht dass er seit längerem einen Leistenbruch gehabt haben muß und kam mit schlimmen Schmerzen im Magen und Unterleib, erbrechend aus der Spätschicht heim. Wir sind gleich in die Klinik. Es wurde höchste Zeit. Es hatte sich ein Stück vom Darm, ein Stück Bauchfell und ein Samenstrang verklemmt. Drei Stunden später und die Ärzte hätten ihm nicht mehr helfen können. Ihm ging es sehr schlecht. Die Schmerzen waren unerträglich. Mein Mann (wirklich keine Mimose, ist nie krank und jammert nie) dachte er müsse sterben.

Daher denke ich sollte ein Leistenbruch operiert werden.

LG
Sandra

Beitrag von bijo34 17.03.11 - 20:47 Uhr

Dir auch vielen Dank für die Antwort!!
LG