Übelkeit 24 stunden und große Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claerchen-110408 17.03.11 - 20:31 Uhr

Hallo an alle,

Ich bin jetzt in der 9 ssw und mir ist ununterbrochen übel. Übergeben kann ich noch durch eine bestimmte Atmung vermeiden aber ständig Wasser im Mund und diesen Kloß im Hals... Das macht mich wahnsinnig.

Jetzt habe ich schon so oft gelesen dass diese Übelkeit auf eine Krankheit des Kindes und somit auf eine bevorstehende FG deuten kann. Auch mein FA hat dies schon erwähnt.
Ich nehme seit dem positiven Test Utrogest (3 mal 2), da es eine künstliche Befruchtung war, nun bekomme ich den Gedanken nicht los dass sich vielleicht mein Kleines schon verabschiedet hätte wenn ich Utrogest nicht nehmen würde.
Ich kann diese schlimmen Gedanken einfach nicht abstellen und werde mit jedem Tag Übelkeit immer deprisiever.

Brauche ein paar aufmunternde Worte....

Ganz liebe Grüße
Claerchen

Beitrag von shiningstar 17.03.11 - 20:35 Uhr

So ein Quatsch....
Manche Frauen haben eben mehr mit Übelkeit zu kämpfen, manche weniger....
Mein Frauenarzt sagte immer, so spürt man sein Baby in der ersten Zeit, weil man es noch nicht selbst spüren kann.

Übrigens kommt die Übelkeit nicht vom HCG wie viele denken, sondern vom Progesteron! Ich wurde wie Du mit einer künstlichen Befruchtung schwanger, und als ich das progesteron reduzieren konnte, wurde die Übelkeit auch besser. Der Körper bildet ja selbst auch Progesteron... Wird der Wert regelmäßig bei Dir kontrolliert, vielleicht kannst Du das Utro ja reduzieren?!

Gegen die Übelkeit kannst Du auch "Sea Bands" (Armbänder) kaufen (z.B. Apotheke), niemals einen leeren Magen bekommen und viel Bewegung an der frischen Luft :)

Beitrag von erdbeerschnittchen 17.03.11 - 20:39 Uhr

Hallo Claerchen,

Schwangere denen Übel ist,dass ist doch wirklich nichts unnormales.
Das ist doch das Klischee Nr.1.
Wie kommt dein Arzt darauf,dass es auf eine FG hinweisen könnte.
Scheint mir irgendwie nicht ganz knusper zu sein der gute Herr.#kratz
Ich habe mir in dieser Schwangerschaft auch die ersten 17 Wochen die Seele aus dem Leib gebrochen.
Das du brichst liegt an deinen Hormonen,und das dein Körper ein bisschen länger brauch um das kleine Wesen in dir nicht mehr als gefährlichen Fremdkörper wahrzunehmen,sondern als Teil der zu dir gehört.

Versuche die Schwangerschaft zu genießen,und sie mit all ihren kleinen Lastern so anzunehmen wie sie ist.
Nichts deutet bei dir auf eine drohende FG um,und die ersten 12 Wochen hast du bald auch rum.#liebdrueck

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen 37.SSW

Beitrag von erdbeerschnittchen 17.03.11 - 20:41 Uhr

Im übrigen hat mir nur hoch konzentriertes Vitamin B gegen die Übelkeit geholfen.
Das bekommst du in der Apotheke ohne Rezept.
Und vergiss nicht viel zu trinken.

Liebe Grüße#winke

Beitrag von gsd77 17.03.11 - 20:40 Uhr

Hallo,
also ich kann Dir nur von mir berichten!
Bei meiner jetzigen SS war mir bis zur 18.SSW Dauerübel incl Erbrechen! Habe auch bis dahin gute 4kg abgenommen und erst ab der 18.SSW erst zugenommen!
Meiner Bauchprinzessin gehts jedoch gut und sie hat sich immer geholt was sie brauchte :-)

Bei meinem Sohn ( heute 2 jahre ) war mir ebenfalls ständig übel bis ins 5. Monat! Und er kam gesund und munter mit 4kg und 54cm zur Welt!!

Alles Liebe und eine stressfreie SS!

Beitrag von perlchen1985 17.03.11 - 20:42 Uhr

Hallo Claerchen....


ich habe bis vor 1 Woche auch 24 Stunden dauer Übelkeit gehabt von Anfang an der Schwangerschaft und das dann auch immer mit Übergbeben.. bin jetzt 36. Woche morgen 37. Woche und siehe da sie ist weg..Dennoch ich kann ich nicht was wirklich

Zu dem kloß im Hals bei mir hat sich das als Sodbrennen rausgestellt.. damit hab ich bis heute noch zu Kämpfen.. nehme Fleißig rennie.. das verschaft mit ein wenig Linderung und Ruhe...
Und abgesehen von den Beiden sachen habe ich noch Nie gehört das Übelkeit ein Anzeichen dafür ist .. füreine Fehlgeburt...

Habe jetzt insgesant 13 KG abgenommen in der Schwangerschaft.. der Kleinen gehts gut und in 13 Tagen wird bei mit Eingeleitet.

Ich drücke dir alle Meine Daumen und wünsche dir alles erdenklich Gute Denk Posetiv und es wird schon alles Gut gehen...


Wann hast du denn deinen neuen FA Termin??

LG
Kim

Beitrag von siem 17.03.11 - 20:44 Uhr

hallo

habe auch ein sternchen (da war mir nicht schlecht) und eine tochter durch künstliche befruchtung.
unsere zweite tochter kam spontan und da hatte ich permanent übelkeit,erbrechen meist nur einmal morgens.
im letzten sommer war ich wieder spontan schwange und fg in der 9ssw,übelkeit hatte ich erbrechen nur etwas.
nun bin ich endlich wieder in der 13 ssw und hatte sooovil übelkeit und täglich (oft zweimal) erbrechen. an essen denken war katastrophal und nur der gedanke an pizza war erträglich-wenn man schon essen muß. nun schleicht sich manchmal noch plötzlich übelkeit ein, aber bei weiten nicht mehr so schlimm und erbrechen scheint auc weg zu sein.
viele sagen: wenns der mutter schlecht geht gehts dem baby gut.
mutter viel übelkeit-ss nichtok habe ich noch niiieee gehört.

liebe grüße
siem

Beitrag von numa49 17.03.11 - 20:46 Uhr

Hey#winke,

eigentlich sind starke Beschwerden ein HInweis auf eine gute und intakte Schwangerschaft, also lass Dich nicht verrückt machen! Ich hab in dieser Schwangerschaft sehr starke Beschwerden, sowohl Übelkeit als auch anderes und bin deshalb positiv gestimmt. Bei meinen 2 FG hatte ich so gut wie keine Beschwerden in der Schwangerschaft.

Also, Kopf hoch!:-D

LG numa49 mit Drops (2,5 Jahre) #stern#stern und #schrei inside (morgen 8. SSW)

Beitrag von nuckenack 17.03.11 - 20:52 Uhr

Hallo
ich hatte das auch, diese Dauerübelkeit ohne erbrechen.
ich bekam Nausan (heißt jet glaub ich Nausema) sind Vitamin B Tabletten.
Damit war die Dauerübelkiet weg und ich hab nur noch einmal Morgens oder Abends gebrochen...
Vielleicht kann dein Arzt mal deine B-Vitamine bestimmen?

Das viel Übelkeit Anzeichen einer Fehlgeburt ist hab ich noch nie gehört.
Es könnte auch sein dass die schlimme Übelkeit vom Utrogest kommt...mir ist schon immer an den Tagen vor meiner Mens schlecht und als ich nach einer IUI Utrogest nehmen mußte wars sehr stark.

nuckenack

Beitrag von netti000 17.03.11 - 20:52 Uhr

So ein Quatsch! Meine FÄ meint genau das Gegenteil - Übelkeit ist auch ein Zeichen für eine intakte SS.
Also nicht verrückt machen lassen! Es ist sicher alles in bester Ordnung :-)

Beitrag von silberlocke 17.03.11 - 20:52 Uhr

Ach Claerchen,
da hast Du Dich aber ganz schön ins Bockshorn jagen lassen...

Übelkeit - auch wenn sie 24H am Tag und mit nem Magen, der ständig "an der Unterlippe" hängt ist ein gesundes und völlig normales Schwangerschaftswehwehchen. Sehr unangenehm aber eher ein Zeichen FÜR EINE GESUNDE SS!!!!

Ich habe 5 Kinder geboren und bei jedem war mit anders schlecht. Beim ersten nachmittags für 2H ein bischen und nach 14 Tagen war die Übelkeit weg. Bei der 2. war mir ab 11Uhr morgens ansteigend übel und ich konnte ab 13Uhr einfach nicht mehr und musste mich hinlegen. habe dann 2H geschlafen und dann war ich wieder fit und das ging dann so bis max 11.SSW.
Beim 3. Kind war mir auch 24H Dauerübel, musste mich aber nie übergeben und das bis Ende 16ssw. beim 4. Kind war mir immer mal so etwas übel, meist nach 16Uhr, 3x hab ich mich beim Putzen übergeben müssen und nach der 12.SSW war ich wieder ohne Übelkeit unterwegs.
bei der 5. war mir auch max bis zur 11SSW übel und das aber auch sehr selten und ich kann mich gar nicht mehr so recht daran erinnern.

Eine Frau und 5 verschiedene Verläufe. Und alle Kids waren bei der Geburt völlig gesund!!!

Es ist nicht so einfach, wenn einem übel ist Spaß an einer SS zu haben, aber mach Dir keine Sorgen, das ist allles normal!!!

LG nita

Beitrag von michback 17.03.11 - 20:58 Uhr

Das ist doch Blödsinn!!! Und ein Frauenarzt muss so was wissen. Die Übelkeit kommt durch die Schwangerschaftshormone und ist eigentlich ein gutes Zeichen für eine intakte Schwangerschaft.
Ich hatte in dieser SS Probleme bis zur 15 SSW. Mit Krankenhausaufenthalt und 5 kg Gewichtsabnahme. Mein Kind ist kerngesund.

Mach dir nicht so einen Kopf. Die Sorgen sind vollkommen unbegründet.

LG
Michaela