Zahnsanierung!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lukas123 17.03.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

meine Nichte (3,5 Jahre) wird morgen operiert: Mandeln, Paukenröhrchen, Polypen und dann werden ihr oben ALLE Zähne gezogen, unten 2!
(ganz schlimmer Flaschenkaries).
Kann mir jemand von euch berichten wie das gehen soll oben ohne Zähne?? Bin etwas geschockt deswegen, habe es erst vorhin erfahren.

Die arme Kleine.
LG Karin

Beitrag von gslehrerin 17.03.11 - 21:33 Uhr

Das geht schon ohne Zähne, sieht aber nicht schön aus. Ist halt wie bei alten Leuten, kauen kann man nicht mehr alles und sprechen ist auch schwierig.
Ich frag mich immer, wie es soweit kommt.

Armes Würstchen!

Susanne

Beitrag von lukas123 17.03.11 - 21:41 Uhr

Wie es soweit kommt ist bei ihr einfach erklärt! Saftflasche- und zwar den lieben langen Tag!
Sie spricht so schon sehr undeutlich-und dann noch ohne Zähne!

Danke für deine Antwort
lg
Karin mit Lukas (19.8.2000) und Felix (04.07.2008)

Beitrag von gslehrerin 17.03.11 - 21:46 Uhr

Meine Schwester arbeitet beim ZA (daher wurde hier schon lange vorm ersten Zahn "geputzt"), die erzählt manchmal solche Geschichten. Vollnarkose mit 2 Jahren und alles wird gezogen, schrecklich.

Aber auch die Nummer mit der brühmten Saftflasche passiert doch nicht von einen Tag auf den anderen, wie kann man da als Eltern nicht frühzeitig eingreifen? Ist mir echt ein Rätsel.

Beitrag von tabehaki 17.03.11 - 22:40 Uhr

... in den meisten Fällen ist es wohl nicht nur die Saftflasche... #torte#mampf

Beitrag von gslehrerin 17.03.11 - 22:59 Uhr

Aber hier ja schon

Beitrag von lukas123 18.03.11 - 18:39 Uhr

hallo,
es passierte natürlich nicht von heute auf morgen. sie tobte immer wie wild wenn sie die flasche saft nicht bekam, und die eltern waren dann überfordert und haben sie ihr gegeben. gestern musste sie die flasche hergeben-zu spät natürlich.
lg karin

Beitrag von kleene2003 17.03.11 - 21:42 Uhr

Komischerweise kommen die Kleinen sehr gut damit zurecht, frage mich immer wieder wie.
Und bei jeder Behandlung eines solchen Kindes, frage ich mich wie konnten die Eltern nur? Sie sind so lieb zu dem Kind, halten die Hand bei der Untersuchung, kümmern sich etc. Und dann sowas? DAS passt nicht, haben anscheinend ein schlechtes Gewissen. Zu Recht! Das Kind muss ausbaden, was Eltern angerichtet haben! Traurig.

Ich wünsche deiner Nichte viel Glück und gute Besserung, wird ja einiges gemacht.

Und ich hoffe die bleibenden Zähne kommen dennoch relativ vernünftig raus, bleiben Kariesfrei und die spätere Kieferorthopädische Behandlung wird nicht ganz so schlimm.

LG

Beitrag von lukas123 18.03.11 - 18:40 Uhr

Danke!

Beitrag von ephyriel 17.03.11 - 21:48 Uhr

#schock

Das arme Kind!!!!

Das tut mir so leid!#schmoll

Hoffentlich wird sie von den anderen Kindern dann nicht recht gehänselt... #heul

Und kann trotzdem ordentlich sprechen lernen...#schwitz

Och, ich kann so was einfach nicht nachvollziehen!!! Wie kann man seinem Kind so etwas an tun?
Heut zu Tage sind wir doch alle wirklich gut aufgeklärt, es gibt so viele Zahnputzhilfen für den Start und jeder weiss das Flasch und Saft GAR NIX ist für Kinder!

Das arme Mäuselein! #schmoll

Ich drück ihr dolle die Daumen das alles gut wird und sie nicht so viele Folgeprobleme bekommt...!!!#klee

LG
Billa

Beitrag von lukas123 18.03.11 - 18:41 Uhr

hallo, danke für deine antwort. ich frage mich auch wie man das seinem kind antun kann. und das mit dem sprechen ist sowieso immer schon ein problemm gewesen, und jetzt???

lg karin

Beitrag von angie1975 18.03.11 - 06:33 Uhr

du hast post ;-)