brauche dringend rat!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von elenam2010 17.03.11 - 22:25 Uhr

Folgendes ich bin 30 und in der 30. Schwangerschaftswoche, lebe zur zeit von Arbeitslosengeld 1, unverschuldet : 480.00 euro,

Lebe mit meiner Mutter in einer 2 Zimmer Wohung 53 qm, es hat sich im gleichen Haus eine 65 qm freie 3. Wohnung ergeben, nun meine frage: meine mutter (rentnerin) und ich wollen zusammen in die 65 qm wohnung einziehen, kann ich das ohne weiteres, oder brauche ich eine genehmigung von der arge?

Da ich wahrscheinlich ergänzendes Arbeitslosengeld 2 beantragen muss.

Wie verhält sich das?

Beitrag von georgina2011 17.03.11 - 22:42 Uhr

ich gehe davon aus das das arbeitsamt das genehmigen muss, weil ihr seit in zukunft zu dritt und eine 2-zimmer wohung ist zu klein.

ich würde an deiner stelle die situation erklären, und sagen das es nötig sei umzuziehen, du bruchst auch keine kaution zu bezahlen , da die schon für die 2. zimmer wahrscheinlich bezahlt wurde, umzugswagen kannst du dir sparen ist im gleichen haus wie du schreibst, dann ist ist er für die arge günstiger wenn du mit deiner mutter umziehst als wenn du dir eine wohung selber suchen würdest. dann braucht die arge die ganzen umzugskosten nicht zu übernehmen.

Beitrag von nightwitch1988 17.03.11 - 23:50 Uhr

hi

ist die wohnung genau so teuer, wie die alte? dann musst du nicht um erlaubnis fragen.



ist die neue miete (viel) höher?, dann musst du nicht fragen, solltest es aber tun.

was, wenn du es nicht machst?:
dann wird dir die miete nur in höhe derer für die alte 53qm - wohnung genehmigt.



muss die arge zustimmen?
prinzipiell ja, denn schon zu zweit stehen euch 65 qm zu. Zu dritt sind es 75qm.

lg

Beitrag von gh1954 17.03.11 - 23:51 Uhr

Wenn du ALGI beziehst, hast du mit der ARGE nicht zu tun. Für bald drei Personen wären in der Zukunft 65 qm nicht unangemessen.

Beitrag von manavgat 18.03.11 - 11:21 Uhr

Ich würde umziehen. Die 63 qm sind absolut im Rahmen. Bei 2 Personen ziehen sie Euch bis zur Geburt eventuell 3 qm ab, da würde ich nichts drauf geben. Danach stehen Euch 80 qm zu, allerdings meine ich gehört zu haben, erst wenn das Kind 1 Jahr alt ist.

Du bist jedoch mit Deiner Mutter zusammen eine BG. Was wäre denn, wenn Deine Mutter Dir die Wohnung überlässt und selbst in eine kleinere im gleichen Haus bzw. in die Nähe zieht?

Gruß

Manavgat

Beitrag von elenam2010 18.03.11 - 13:41 Uhr

Hi Manavgat,

also ich war heute bei der Arge habe um eine Aufstockung gebeten.
Habe der Sachbearbeiterin auch gesagt das wir zum 1.4. in die neue Wohnung einziehen.

Meine Mutter und ich wollen weiterhin zusammen wohnen.
Dadurch haben wir uns Umzugskosten gespart ist ja auch im selben Haus.

Habe heute so viele Formulare bekommen.

Die brauchen von meiner Mutter den Rentenbescheid, kein Thema bekommen die auch.

Nur meine Frage ist wie sieht das mit den Kontoauszügen aus? Meine wollen die haben ist auch klar.

Aber die von meiner Mutter? Glaube ich nicht oder?

Beitrag von manavgat 18.03.11 - 21:16 Uhr

Ich habe es Dir doch schon gesagt: wenn ihr zusammen zieht, dann seid ihr eine BG. Heißt: Deine Mutter hat vermutlich auch weniger zur Verfügung, da ihre Rente komplett angerechnet wird. Heißt: sie muss sich auch nackig machen. Du bekommst keinen Alleinerziehendenzuschlag.

Ich hätte es nicht gemacht. Aber Du musst ja wissen, was Du willst.

Alles Gute für die Zukunft.

Gruß

Manavgat

Beitrag von elenam2010 18.03.11 - 21:35 Uhr

Hi, danke dir für die Info.
Kann ich den Antrag zurück ziehen?

Beitrag von georgina2011 18.03.11 - 21:52 Uhr

kann man, habe damals 2 mal den antrag auf aufstockung zurück gezogen.
wenn du noch anrecht auf arbeitslosengeld 1 hast, dann können die dich nicht zwingen, die sind froh wenn die nichts für dich zahlen müssen

Beitrag von manavgat 18.03.11 - 22:27 Uhr

Ich würde Dir empfehlen, Dich mit all diesen Fragen an:

www.tacheles-sozialhilfe.de zu wenden.


Gruß

Manavgat

Beitrag von elenam2010 18.03.11 - 22:44 Uhr

danke, danke!