Wie seht Ihr das(stillmamas)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von rebecca26 18.03.11 - 06:53 Uhr

morgen ihr lieben#winke
liam nun 13 wochen jung
wird von anfang an nach bedarf gestillt.
finde dies unmöglich mit nem feste´n rythmus...zb..unbedingt 3std. NUR zu stillen..damit ein geregelter ablauf sich wohl einspielt beim baby.

liam kommt manchmal alle 2std
manchmal..alle 4-5std (in der nacht)
aber zum gross teil nachts mindestens alle 3std..
somit mussen wir ca 1-2mal nachts zum stillen das geht nur 5 minuten und da schläft er auch wieder:)
tagsüber kann es gut sein das er alle 2std an brust will...wobei ich oft denke...das dies nicht wirklich hunger ist..sondern einfach bedürfnis von nähe..er damit stillt..
ich jedenfalls
lasse mein baby bestimmen wann es an die brust will
findet ihr das richtig???
wie handhabt ihr das?
gglg
rebecca#winke

Beitrag von lilly7686 18.03.11 - 06:59 Uhr

Du machst das genau richtig so. Stillen ist ja nicht nur Nahrungsaufnahme. Es ist für dein Baby Geborgenheit, Sicherheit, Nähe und so vieles mehr!
Es ist absolut richtig von dir, das Stillen nicht nur alsEssen zu sehen.

Lg

Beitrag von meandco 18.03.11 - 07:32 Uhr

ich hab es genau so gemacht ... sie hat auch ihren rhytmus gefunden - und beim zahnen wieder verloren ;-)

stillen nach bedarf ist das was babys brauchen - die uhr hat da nix zu suchen #cool

lg
me

Beitrag von uta27 18.03.11 - 07:57 Uhr

Hallo Rebecca!
Genauso habe Ich es bei allen 3 Kindern gemacht! Die gesamte Stillzeit über!

Ich kann doch nicht darüber bestimmen, wann das Kind Hunger oder Durst hat oder Beruhigung und Nähe braucht! Das weiss das Kind ganz alleine und Ich war halt immer da, um diese Bedürfnisse zeitnah zu befriedigen!

Du machst das genau richtig!
Liebe Grüße und lasst es euch gut gehen!
Uta

Beitrag von littlelight 18.03.11 - 08:28 Uhr

Huhu!

Nach Bedarf stillen ist immer das Beste. Ein Baby braucht keinen festen Rhythmus. Auch wenn es "nur" nuckeln möchte, sollte man es stillen. Stillen ist nämlich weitaus mehr als Nahrungsaufnahme. Du machst das also genau richtig!

LG littlelight

Beitrag von plaume81 18.03.11 - 08:41 Uhr

Hallo,

ja, ich habe das auch so gemacht, alles andere wäre mir zu stressig gewesen.

lg

Beitrag von lhyra 18.03.11 - 08:44 Uhr

Du machst das Top. Behalte das bloß bei. Irgendwann entwickelt sich ohnehin der Rhythmus wieder in eine andere Richtung. So ist es immer.

Zum Thema Stillen nach der Uhr finde ich diesen Artikel ganz toll:
http://www.uebersstillen.org/dwuhrd.htm

Lieben Gruß!
L.

Beitrag von binipuh 18.03.11 - 08:47 Uhr

Hallo Rebecca,

Jan ist zwar Flaschenkind und hält sich meistens an die Verbrauchsinfo zur Mengenangabe.
Manchmal kommt er aber total aus dem Takt und trinkt dann zwischendurch nochmal 30-40 ml.
Richtiger Hunger ist das dann bei ihm auch nicht.

Muttermilch oder Pre gibts nach Bedarf. #mampf
Weiter so!

Übrigens...Unsere Zwerge sind schon 15 Wochen alt.

Liebe Grüße

Bini

Beitrag von sarahjane 18.03.11 - 10:14 Uhr

Du machst es (wie die meisten Eltern) ganz richtig: Brust und/oder Fläschchen gibt es nach Babys persönlichem Bedarf.

Beitrag von qrupa 18.03.11 - 10:27 Uhr

Ich hab bei meiner Großen schon nie auf die Uhr geguckt und kann auch jetzt bei meienr zweiten Tochter nciht sagen wie oft sie stillt. Mal alle 15 MInuten, dann schläft sie mal wieder 4 Stunden am Stück. Na und. Brust ist immer dabei und wenn sie "ungeplant" Hunger bekommt leg ich sie eben an. Hunger und noch viel mehr Durst, finde ich als Erwachsene Frau schon schlimm genug. Sowas will ich meinem Baby nicht aufzwingen. Und wenn das stillen "nur" kuscheln ist, stört mich das auch nciht. Wir haben uns auch beim zweiten baby wieder bewußt gegen den Schnuller entschieden in dem Wissen dass dafür öfter gestillt wird. Hat bei der großen schon bestens funktioniert und tut es jetzt auch schon wieder seit 10 Wochen

Beitrag von mippchen 18.03.11 - 11:42 Uhr

Die Frage, ob es so richtig ist, kommt doch einer rhetorischen Frage gleich. ;-)

Na klar ist das so richtig! Bei meinem Kleinen hat sich irgendwann von selbst ein Rhythmus eingestellt. Nun wird nur noch morgens gestillt.
Bei meinen Mädels kam es nie zu einem Rhythmus. Vielleicht waren sie als Frühchen auch etwas nähebedürftiger?
MAche dir nicht den Stres, künstlich etwas erzwingen zu wollen. Dein Kind weiß was es braucht!

Beitrag von rebecca26 18.03.11 - 13:26 Uhr

tausend dank
an alle#liebdrueck
ich war mir schon sicher das es so richtig ist mit dem nach bedarf stillen.
nur lese ich oft das viele nen 3std takt unbedingt einhalten...wegen nacht ruhe etc
danke #winke