meine arbeit *silopo*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anni1612 18.03.11 - 08:09 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben#tasse#tasse

vor ab es tut mir jetzt schon leid, dass ich das jetzt hier raus lassen muss.
Ich weiß nur nicht mehr vohin mit mir#schmoll

Ich sitze hier vor meinem überfüllten Schreibtisch und würde den ganzen Sxxxxx hinschmeißen.
Am besten ich fang mal an.
Ich habe vor 5 Jahren eine Umschlung gemacht. Meinen alten Beruf konnte ich leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben (ich war Kinderpflegerin). Na dieser Umschlung habe ich dann auch bald eine Anstellung bekommen. Ich habe mir wirklich schwer getan mit dem neuen Job, aber ich habe durch gehalten. Mitlerweile macht mir die Arbeit auch fast schon Spaß.

In unserer Firma sind einige leute die eine Umschulung hinter sich haben. Wir haben zwar nicht die Erfahrung wie jemand der seine Ausbildung im dualen System gemacht hat, aber wir haben eine ganz normale IHK Prüfung gemacht.

Leider denken die meisten hier nicht gut über Umschüler.
Gestern haben meine Kollegen gesagt dass ich garkeine Bürokauffrau bin und mein Abschluss nichts wert ist. Das tut echt weh und mein Chef hat schön brav noch Salz in die Wunde gestreut.
Ich muss dazu sagen, dass mein Chef mal studiert hat, aber keinen Abschluss hat.
Jeder könnte ja diese Prüfung bestehen, wir haben ja garnichts gelernt.
Das sagt er mir!!!:-[
Er hat nicht mal ne Ausbildung!!
Ich habe immerhin 2 Berufe erlernt und beide mit einem einser Schnitt beendet.
Ich war so wütend, ich habe ihm dann gesagt, dass er ja zu dieser Schule fahren kann und dort dann mal seine Umschlung machen kann, so hat er mal eine Ausbildung.

Die haben doch keine Ahnung! Keiner von denen weiß wie es ist, wenn man sich nicht mehr bewegen kann vor Schmerzen, mit Opiaten zugedröhnt wird und dann vor dem NIchts steht.

:-(#gaehndas musste jetzt raus!!

Danke!! und noch mal sorry für das #bla

Beitrag von liebekleine 18.03.11 - 08:15 Uhr

das tuht mir leid, aber so etwas gibt es leider überall. Ich selbst habe mich auch umgeschult auf kommisioniererin aber bei mir war es gott sei dank nicht soo krass.



P.S.= das falsche forum;-)

Beitrag von anni1612 18.03.11 - 08:16 Uhr

tut mir leid, aber ich wusste nicht wohin und in diesem Forum bin ich so gern

Beitrag von sarahwong 18.03.11 - 08:47 Uhr

#liebdrueck
Kopf hoch! Ich finde du kannst stolz sein auf das, was du geleistet hast! Eine Umschulung gibt es ja nicht umsonst, sie ist ja nicht "nichts" wert! Wenn dein Chef was gegen Umschueler hat - warum stellt er dann welche ein? #kratz Solche Leute sind echt schlimm, vor allem, wenn man sie als Vorgesetzte hat und die einem aufgrund ihrer Position immer voraus sind -_-

Ich finds jedenfalls toll, wie du das alles meisterst und dich auch nach einem Rueckschlag nicht entmutigen laesst! Sowas ist viel wichtiger, als die Meinung anderer (unwissender) Leute.

Ich hab vor 2 Monaten auch einen neuen Job angefangen, der NULL (wirklich NICHTS) mit dem zu tun hat, was ich 4 Jahre lang studiert hab #rofl Ist auch ziemlich schwierig grad jetzt am Anfang, aber mein Chef weiss Bescheid und alles was er will, ist, dass ich meine Arbeit gut mache und ihn nicht in den Ruin treibe :P (bin im Export-Bereich taetig).. Ich mache auch noch oft Fehler, und muss mir immer sagen, dass das ganz normal ist, und eigentlich bin ich riesig stolz, dass ich den Job ueberhaupt gekriegt hab.

Man lernt doch sowieso viel mehr beim wirklichen Arbeiten, als in der Berufsschule :)

ALles Gute fuer dich, lass den Kopf nicht haengen, du bist eine starke FraU!

Beitrag von franzi76 18.03.11 - 12:29 Uhr

Lass Dich von sowas nicht runterziehen!! Der Vergleich was härter ist "richtige" Ausbildung , Umschulung oder Studium ist absolut sinnlos! Denn es liegt immer an dem der es macht.

Viel alamierender finde ich Deinen Satz : mein Job macht mir inzwischen auch fast spaß!!

Ich habe eher den Eindruck, dass Du was machst was Du eigentlich gar nicht machen möchtest - es (in Deinen Augen) aber nicht anders geht. Du hast Dich durch "irgendwas" durchgekämpft es auch noch sehr gut gemeistert und kriegst nicht die Anerkennung die Du in Deinen Augen verdient hast !!

Statt Dich über dieses sinnlosen Bewertungen von anderen aufzuregen, würde ich mich an Deiner Stelle lieber fragen, ob es das ist was mich glücklich macht? Dein Traumjob geht nicht mehr, aber vielleicht findest Du etwas wo Du beides kombinieren kannst?? Wo Du auch die Anerkennung bekommst die Dir gerecht wird!

Denn ehrlich: In einem Unternehmen zu arbeiten wo man das Gefühl hat, nur in der zweiten Liga zu spielen würde mich ziemlich runterziehen!

Die anderen kannst Du nicht ändern - das ich vergebene Mühe, aber Dich, Deinen Stellenwert und Deine Position kannst Du verändern!!

Ich wünsche Dir viel Glück!!