es geht voran

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von phelia 18.03.11 - 09:27 Uhr

Guten morgen zusammen,

ich bin im 5.ÜZ und hatte gestern einen normalen Kontroll FA Termin. Habe dann mal mein Leid geklagt, dass ich trotz dem Wissen, dass 5ÜZ noch auf nix negatives hindeuten muss ein blödes Gefühl habe und meine FÄ hat super reagiert!

Im nächsten Zyklus darf ich zu Beginn kommen zum Blutabnehmen und Hormone bestimmen und dann in der 2. Woche zum Ultraschall ob man Eibläßchen sehen kann!

Ich bin froh das ich ernst genommen werde und zumindest geschaut wird, ob es offensichtliche Gründe gibt, die gegen eine Schwangerschaft sprechen würden :)

Mein größtes Problem ist nicht das Warten (obwohl ich eher ungeduldig bin), sondern die Angst, dass ich auf etwas warten könnte, dass garnicht eintreten kann,....

Wem geht es ähnlich?

Beitrag von steffixxx 18.03.11 - 09:38 Uhr

Ich weis genau was du meinst,

ich habe nächsten Donnerstag einen Temrin beim FA weil ich genau wie du das Gefühl habe, dass etwas bei mir nicht stimmt. Habe im 1. ÜZ Ovutests gemacht und keinen ES festgestellt und der 2. ÜZ war nur 13 Tage lang.

Ich hoffe ich habe genausoviel Glück wie du und werde mit meinem Gefühl ernst genommen.

Bestimmt kann man wenn alles durchgecheckt wurde viel entspannter an die Sache ran gehen.

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von phelia 18.03.11 - 09:42 Uhr

ja,... ich glaube allein das Gefühl, dass Ich (bzw meine FÄ) etwas tut, hilft.

Ich für meinen Teil würde ja auch noch ein halbes Jahr warten können ohne, dass mich das auffrisst, wenn mir nur jemand die Garantie geben würde, dass es dann auch klappt,...

Beitrag von mara83 18.03.11 - 09:46 Uhr

Ich kenne das.....Ich bin jetzt zwar auch froh, das was unternommen wird....
Aber wie geht man damit um, falls wirklich etwas nicht stimmt...:-(

Etwas Angst ist wohl normal....Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.....Es sind schon sooooooo viel Schwanger geworden, sie vielleicht auch nicht die besten Voraussetzungen hatten.

Wir müssen positiv denken und das es schon klappt....Vielleicht sind wir beide ja auch total fit und gesund und es sollte bisher einfach nicht klappen...

Melde dich mal, wenn du deine Werte hast und wie es bei dir aussieht...

Beitrag von phelia 18.03.11 - 10:01 Uhr

Ich glaube mit einer Diagnose alla "folgendes stimmt nicht:..." könnte ich besser leben als mit nicht wissen.

Wenn ich wüsste das etwas nicht stimmt, dann kann ich alles mir mögliche in die Wege leiten um dennoch ans Ziel zu kommen. Aber die Vorstellung, das derzeit alles Üben umsonst sein könnte, damit kann ich nur schlecht umgehen!

Ich habe dir auch in deinem Post geantwortet. Meine zweiten ZH scheinen auch eher kurz zu sein (10 oder 11 Tage aber auch einmal nur 9)

Tempikurve in VK falls du mal schauen magst :)

Beitrag von mara83 18.03.11 - 09:41 Uhr

Guten morgen

zwei Beiträge weiter unter, habe ich mein "Leid" geklagt....Ich war heute beim Arzt und er hat das ganze Programm durchgezogen.
Bin auch toal froh, dass es jetzt voran geht und falls etwas bei mir nicht stimmt, ich was dagegen machen kann....

Wir sind gerade wohl in der gleichen Situation....Hast du denn auch Probleme im Zyklus oder mit dem ES???


Ich finde es beruhigend zu wissen, einen guten Arzt zu haben. Ich lese hier auch viele, die nicht zufriedend sind...Deshalb bin ich heute echt happy...Montag bekomme ich meine Hormonwerte, vielleicht sagen die schon was aus..

Wünsche dir einen guten Start ins Wochenende und ich drücke dir die Daumen, das es schnell bei euch klappt

Mara#liebdrueck