Entzündung unterm zahn

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jessi2007 18.03.11 - 09:30 Uhr

hallo erstmal...

also ich hatte letztes jahr eine wurzelbehandlung und der ZA hat mit den nerv gezogen!
habe auch eine kleine entzündung unter dem zahn aber er hat gesagt das das von alleine weg gehen kann und hat dann nichts weiter gemacht.

nun das problem..
bin ein totaler schisser was ZA angeht und demnach schiebe ich termine immer vor mir her. doch die entzündung gibt keine ruhe. habe zwischendurch immer mal wieder schmerzen im kiefer an der stelle!!!:-[
jetzt meine frage:
was wird dann jetzt beim ZA gemacht??? Tut das sehr weh???
hab voll die panik#zitter
muss noch dazu sagen das ich seit der schwangerschaft nur probleme mit den zähnen habe vorher nie!!!
die sind auch so extrem schmerzempfindlich geworden!!!
HILFEEE
will zum ZA hab aber angst!!!#heul

Beitrag von mansojo 18.03.11 - 09:51 Uhr

ich bin auch so ein angsthase ;-)


ich nehm immer mein i pod mit

emin zahnarzt ist so nett und betäubt sogar die haut bevor die spritze setzt

laß dir vorher alles genau erklären
sage das du angst hast

ist das ein guter zahnarzt geht er drauf ein
wenn nicht such dir nen anderen

lg und gute besserung

Beitrag von maus2005 18.03.11 - 15:37 Uhr

Hallo,

Ich bin Zahnarzthelferin. Zu deinem Zahn: Vielleicht hat der ZA die Wurzelkanäle nicht bis zur Wurzelspitze abgefüllt. Oder es ist an der Wurzelspitze immer noch oder wieder eine Entzündung. Man kann versuchen die Wurzelfüllung wieder zu entfernen und neu zu legen. Dann gibt es noch die Wurzelspitzenresektion. Es ist ein operativer Eingriff, bei dem die Wurzelspitzen entfernt werden.

Gute Besserung

maus

Beitrag von kyra01.01 18.03.11 - 22:32 Uhr

ja das stimmt <ich bin auch ZFA!
mich wundert nur das dein ZA da nichts dran machen wollte!!!!!!!!
mach dir keine sorgen geh lieber jetzt hin bevor es zu spät wird umso später desto schlimmer!
lg

Beitrag von chiwa2002 20.03.11 - 21:01 Uhr

Hallo jessi2007!

Irgendwie kommt mir das bekannt vor.

Im Oktober 2009 hatte ich tierische Zahnschmerzen. Vorher war ich mehrere Jahr nicht mehr beim Zahnarzt. Es war natürlich ein Freitag und ich mußte arbeiten. Mein Chef hat mich dann zum Zahnarzt geschickt und dieser hat eine Wurzelbehandlung angefangen.

Ich habe mir dann eine neue Zahnärztin gesucht, da der Zahnarzt, der mich im Notfall behandelt hat, ein Oralchirurg war und nicht "normale" Behandlungen durchführt.
Nach einiger Zeit, ich war monatlich beim Zahnarzt und habe eine Grundsanierung durchgemacht, habe ich meine Angst überwunden. Hab aber auch eine super liebe Zahnärztin.

Seit November 2010 habe ich den wurzelbehandelten Zahn verschlossen. Aber seitdem habe ich Probleme. Noch keine wirklichen Schmerzen, aber ich merke, dass der Zahn nicht in Ordnung ist. Nach mehrmaligem Röntgen hat sich herausgestellt, dass unter der Wurzel eine Entzündung ist, die leider größer wird anstatt kleiner.
Bei mir steht jetzt evtl. eine Wurzelspitzenresektion an. Am Mittwoch habe ich das Gespräch - wieder bei dem Oralchirurgen, bei dem ich das erste Mal war, als ich so starke Schmerzen hatte.

Ich an deiner Stelle würde mir einen Zahnarzt suchen, dem ich vertraue und der mir - wenn ich es möchte - alles genau erklärt. Und warte am besten nicht zu lange damit...

Ich habe aus meiner Angst gelernt und es bitter bereut, dass ich jahrelang nicht beim Zahnarzt war. Jetzt ist alles in Ordnung (bis auf diesen einen Zahn) und ich gehe jedes halbe Jahr zur Kontrolle.

Alles Gute
LG Tanja