arbeiten, Kita... Wie würdet ihr das machen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von otwon 18.03.11 - 09:30 Uhr

Ich gehe zwar erst wieder arbeiten wenn meine Maus 2 Jahre ist, aber ich muss meinem Arbeitgeber bald bescheid geben, wie ich in Zukunft meine Arbeitszeit gestalten möchte.

Allerdings bin ich mir unsicher! Ich werde auf jeden Fall wieder mit 20 Stunden anfangen. Jetzt habe ich die Möglichkeit, zwei volle Tage die Woche und jede zweite Woche noch nen dritten Tag anzuhängen, oder jeden Tag für 4 Studen.

Muss dazu sagen, das ich für eine Fahrt eine stunde brauche. Also wenn ich jeden Tag 4 Stunden gehen würde müsste ich noch 2 Stunden fahrt oben drauf rechnen.

Gehe ich aber nur 2 Tage die woche, ist ja auch schwachsinn, denn Püppi müsste eh jeden Tag zur Kita, denn nur für 2 Tage die Woche machen sie es nicht bei uns. (machen das überhaupt irgendwelche Kita´s)

Ich bin so hin und her gerissen. Wie soll ich das denn jetzt schon entscheiden? Oh man.
Könnt ihr mir eine Variante empfehlen, oder wie macht ihr es so? Wie würdet ihr euch entscheiden???

Beitrag von hardcorezicke 18.03.11 - 09:40 Uhr

Hallo

ich würde 2 volle tage gehen.. denn wenn du jeden tag 4 std arbeiten gehst.. dann gehst du fast nur für das auto arbeiten.. meine meinung... denn sprit.. und verschleiß...

LG

Beitrag von otwon 18.03.11 - 10:58 Uhr

Hey, sorry hatte vergessen zu erwähnen, das ich die Möglichkeit auf ein sogenanntes Firmen-Abo habe. Das heißt das ich sehr günstig mit der Bahn fahren kann. Und es würde mich sogar günstiger kommen jeden tag mit der Bahn zu fahren, als 2-3 mal die Woche mit Auto...

Beitrag von binipuh 18.03.11 - 09:42 Uhr

Hallo otwon,

ich werde jeden Tag 4 Stunden gehen.
Fahre aber auch nur ne knappe Viertelstunde pro Strecke.

Bei so langer Anfahrtszeit würde ich auch lieber länger und dafür weniger Tage gehen.

Bei uns kann man die Kinder auch nur für jeden Tag der Woche anmelden.
25, 35 oder 45 Stunden pro Woche.

Vielleicht hast Du die Möglichkeit sie an den Arbeitstagen länger dort zu lassen und an Deinen freien Tagen eher abzuholen....so dass Du insgesamt auf die angemeldete Stundenzahl kommst.
Dann kannst Du die kindfreie Zeit an deinen freien Tagen für den Haushalt und den Wocheneinkauf nutzen und bist hinterher wieder ganz für die Kleine da.

Gruß

Bini

Beitrag von sannchen82 18.03.11 - 11:01 Uhr

also ich weiß von unserer kita das die da mit den stunden und tagen ziemlich stur sind, d.h. du mußt vorher abmachen wieviele stunden pro tag, flexibel holen und nen anderen tag länger lassen ist net drin. wenn das jede mama machen würde,oh gott,da würden die erzieherinnen eh net durchsehen.
ich werde auch ab sep 20 std die woche arbeiten gehen, melde meinen spatz leider trotzdem für komplette 7 std am tag an weil niemand da ist der ihn eher holen könnte und die flexibilität von seiten der kita ja leider nicht vorhanden ist... wenn ich zb 5 min zu spät komme muß ich für den tag 5 € nachzahlen! also nehm ich lieber hleich die nächsthöhere std zahl.
also spar das geld am benzin und arbeite volle tage, dann kannst du das geld in die kitastunden investieren.:-p
noch besser, du läßt die kleine weniger stunden und oma oder so holen sie ab wenn du voll arbeitest. an den anderen tagen kannst sie ja selber holen. mußt du entscheiden wie lang die kleine dort bleiben soll.
#winke
lg

Beitrag von irene82 18.03.11 - 13:18 Uhr

Unser Kleiner geht ab Mai in Ganztageskitta.Ich arbiete zwar nur 10 Tage im Monat,weiss aber nie wie mein Dienstplan aussieht(an welchen Tagen genau ich arbeiten muss).Also bringe ich mein Kind in die KiTa wenn ich arbieten muss und an freien Tagen bleibt er bei mir oder ich hole ihn früher ab.Bei uns ist von 9-13 Uhr die Kernzeit,da darf man das Kind nicht bringen und abholen,ansonsten kannst du machen wie du willst,kannst auch ganz zu Hause lassen.
Ich an festen Tagen arbeiten würde,gibt es in der KITa auch die Möglichkeit nur für bestimmte Tage den Platz zu buchen.
LG Irene

Beitrag von lachris 18.03.11 - 18:06 Uhr

Ich habe Anfang März bei 23 Stunden eine Drei Tage Woche angefangen und bin bislang zufrieden mit der Lösung.

Allerdings haben wir keinen Krippenplatz bekommen und sind auf eine Tagesmutter angewiesen.

Und mein Freund arbeitet zwei Tage von zu Hause aus und kann die Kleine an diesen Tagen bringen und abholen.

Das Fahrtproblem kenne ich auch. Aus dem Grund waren mir auch drei Tage lieber.

Aber wie wäre es bei Dir mit einem Zwischending? Also eine 4-Tage Woche mit je 5 Stunden?

Du sparst Dir einen Tag Fahrtweg und kannst die Kleine am 5. Tag ggf. für etwas weniger Stunden in die Kita bringen.
D.h. die Kita ist zufrieden, weil dein Kind regelmäßig an allen Tagen kommt, Du hast am 5. Tag ein paar Stunden für Erledigungen, holst die Kleine etwas früher ab als sonst und hast dann Zeit für sie.

Wenn Dein AG mitspielt, fände ich das eine gute Lösung.

VG lachris