Habe Wadenkrämpfe in der 35SSW was kann ich tun???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lia-mylene 18.03.11 - 09:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich bin in der 35SSW und habe seit 3 Nächten Wadenkrämpfe.
Außerdem sammelt sich bei mir das Wasser so langsam gut an und mir kommt alles sehr schwer vor ( also der ganz Körper).
Mein problem sind aber nun wirklich die Wandkrämpfe. Wisst ihr was ich machen kann???
Ich weiß das normal Magnesium hilft aber man soll es ja so kurz vor ET nicht mehr soviel zu sich nehmen weil es ja auch gleich wehenhemend ist.
Wäre sehr dankbar um rat!

Liebe grüß

Beitrag von bettina79 18.03.11 - 09:45 Uhr

Hallo,

bin auch in der 35. ssw und nimm auch noch magnesium wenn ich wadenkrämpfe habe. Wenn die wehen kommen dann kommen sie auch trotz magnesium.

Und du brauchst ja nicht mehr so hochdosieren. 250mg oder so würden ja schon reichen.

lg Bettina

Beitrag von lia-mylene 18.03.11 - 09:59 Uhr

Wann hast du denn die wadenkrämpfe auch nachts??? und hilft es bei dir?? hast du dann ne nacht ruhe???
Ich habe gestern auch schon magnesium genommen. hat aber noch nicht geholfen! gut war ja auch erst einmal kann ja keine wunder erwarten ;)

Beitrag von bettina79 18.03.11 - 10:10 Uhr

Ich hatte es sogar gestern beim schuhe ausziehen in beiden waden hab dann sofort zwei brausetabletten genommen waren dann 500 oder 600 mg. und das hat dann auch über nacht noch geholfen. Hatte heut nacht keine krämpfe.

Beitrag von lia-mylene 18.03.11 - 10:14 Uhr

Auwei, das ist ja nicht schön. aber du nimmst das dann auch nur nach bedarf und mehr nicht. Versteh ich richtig oder??

Beitrag von 19face84 18.03.11 - 09:45 Uhr

viel trinken auf jeden Fall! am besten Wasser mit viel Magnesium drin. Ist eh wirchtig bei Wasseransammlungen viel zu trinken!

Beitrag von meandco 18.03.11 - 09:48 Uhr

bis zur 36. ssw ist es mal sowieso kein prob magnesium zu nehmen.

außerdem kannst du noch calcium versuchen ...

lg
me

Beitrag von lia-mylene 18.03.11 - 09:57 Uhr

Ja genau, das wußte ich auch. bis zur 36. SSW ist es kein problem. ;)

Beitrag von lelou83 18.03.11 - 09:50 Uhr

du bist doch nicht kurz vor et#kratz
ich selber bin 36+5 und muß magnesium nehmen damit der kleine noch bleibt wo er ist!

also nimm ruhig magnesium gegen die krämpfe.

gruß

Beitrag von lia-mylene 18.03.11 - 09:56 Uhr

Ja dann musst du das aber nehmen damit es nicht schon los geht. weil magnesium ist ein Wehenhemmer. Wehen sind ja auch nichts andres wie muselkrämpfe ;)

Beitrag von lelou83 18.03.11 - 10:04 Uhr

wenn du weißt das du es nehmen kannst,warum nimmst du es dann nicht?also ich verstehe deine antwort nicht.
du bist NICHT kurz vor et.

Beitrag von supermutti8 18.03.11 - 10:24 Uhr

bis 250mg MG darfst du auch nehmen bis zur geburt -richtige Geburtswehen werden nur abgeschwächt bei über 600mg

Beitrag von lia-mylene 18.03.11 - 10:39 Uhr

Ja supi. das wußte ich nicht bei wieviel mg das ist. danke für den tip.

Beitrag von supermutti8 18.03.11 - 11:42 Uhr

nimm 1 brause- bzw. 1 Kautablette ..das sind meist 200er Dosierungen :-)

Beitrag von feldi82 18.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo!
Mir geht es ähnlich! Bin Ende der 35. SSW
Mir hat meine Hebamme einen guten Tip gegeben:
Gegen die zunehmenden Wassereinlagerungen ein 10 minütiges Wannenbad mit ner Packung Salz aufgelöst, anschließend abduschen und die Waden abwechselnd kalt und warm abduschen und mit einem Duschhandschuh oder Igelball bearbeiten. Anschließend ins Bett.
Mir hat es geholfen! :-D
LG

Beitrag von susannea 18.03.11 - 22:18 Uhr

Bei mir hat Magnesium überhaupt nicht geholfen, es war Calcium, was fehlte. HAst du das mal probiert?