V.a. Makrosomie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wamblay3 18.03.11 - 09:47 Uhr

Guten Morgen!!!


Ich war am Mittwoch zum 3.US da wurde festgestellt das mein Kind viel zu groß für diese SSW ist(30+2)


BDP:90!!!!!
KU: 300
AU: 270
FL: 59

Gewicht: 1860g

Mein FA meinte das wir Ihn ehr holen müssen wenn er weiter so wächst.
Dazu kommt des er noch in BEL liegt.In meinem Mutterpass steht jetzt dick und fett v.a. Makrosomie.

Hat jemand von euch auch solche Erfahrungen gemacht?oder habt Ihr Vergleichswerte für mich?

Vielen Dank!!!!!!


Liebe Grüße Julia

javascript:atc('#winke');

Beitrag von michback 18.03.11 - 09:51 Uhr

Mach dich wegen den Daten nicht so verrückt. Ich hatte bis zur 31 SSW auch immer ein zu großes Kind und man hat mich verrückt gemacht. Bei der letzten Untersuchung in der 33 SSW war sie auf einmal eine Woche hinterher.

LG
Michaela

Beitrag von svenjag87 18.03.11 - 09:57 Uhr

Lass dich nicht verrückt machen. Bei meiner Tochter hat man damals auch gesagt Makrosomie! Ich war total geschockt und hatte Bammel. Und am Ende kam ein eher kleines Würmchen mit 49cm und 3120g zur Welt. :)
Man ging halt von der falschen Woche aus. Ich war einfach schon viel weiter als man dachte.

Beitrag von combu779 18.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo Julia,

ich würde mich da auch erst einmal nicht so verrückt machen lassen. Kommt ja immer drauf an, wie der Arzt so misst.

Warte erst einmal die nächsten Untersuchungen ab und hole Dir im KH bei einem Geburtsplanungsgespräch ruhig noch mal eine zweite Meinung.

BEL ist in der 31. SSW noch völlig ok. Noch drehen sich die Würmchen.

LG Kati

Beitrag von sweetpumpkin25 18.03.11 - 10:01 Uhr

Guten Morgen!

Bin 30. Woche und war gestern zur Untersuchung.
Meine Kleine liegt auch noch in BEL.
BPD: 79
KU: 29,1
AU: 26,1
FL: 55

Hab auch die Überweisung zum Spezialisten bekommen weil der Verdacht auf Makrosomie besteht!
Mir wurde auch ein KS an Herz gelegt, auch weil ich einen Nabelbruch und Symphysenlockerung habe.

Die nächsten Wochen wird das Kontrolliert und dann mal sehen was passiert.

Alles Gute und liebe Grüße

Eileen

Beitrag von sweetpumpkin25 18.03.11 - 10:13 Uhr

PS. das Gewicht der Kleinen war zwischen 1800 und 1900 Gramm

Gruß Eileen

Beitrag von zweiunddreissig-32 18.03.11 - 10:18 Uhr

Bei mir hat sich der Verdacht bestätgt. Ich hab aber die SS-Diabetes entwickelt.
Die Daten bei 33.SSW waren
BPD 91
KU 31
AU 29
FL 63
Gewicht 2223g

In der 36 SSW. waren
BPD 97
KU 33
AU 32
FL 70
Gewicht 3111 g

Der Kleine kam nach 2 Tagen Einleitung per KS mit 4000g, 55 cm und 35 cm KU.

ABER: ich und mein Mann sind beide gross und kräftig gebaut. Mein Diabetes hatte ich im Griff durch Ernährugsumstellung. Heute ist mein Sohn genau 1 Jahr alt, und wiegt 12,5 kg auf 84 cm. Er ist von sich her halt ein großes Kind.

Du musst erstmal keine Panik schieben, sondern ein Glukosetoleranz-Test machen, um SS-Diabetes auszuschliessen, und die nächste Untersuchung abwarten, um die Daten zu vergleichen. Manchmal verschätzen sich die Ärzte im US (bei mir aber alles richitg hervorgesagt#aerger)


Viel #klee

Beitrag von wamblay3 18.03.11 - 10:23 Uhr

Hallo!


Mein Zuckertest war in der 26SSW negativ!
Ich muss jetzt 4 Wochen bis zum US warten weiß nicht wie ich das aushalte soll!

Danke für deine Antwort

Beitrag von zweiunddreissig-32 18.03.11 - 10:34 Uhr

Hauptsache dem Kind geht es gut. Früher ein US zu machen hat eh keinen Sinn, da du die Dynamik dann nicht sehen kannst.

Ein KS muss nicht unbedingt sein. Dein Baby hat noch Zeit, sich zu drehen. Ich hatte KS, weil mein Sohn ein Sterngucker war, aber die Ärzte haben erstmal versucht, dass er spontan kommt. Darüber hinaus war ich über ET gegangen, also kein vorzeitiges Einleiten.

Alles wird gut!#winke

Beitrag von qrupa 18.03.11 - 10:20 Uhr

MIr hat man per US ein 5000g Baby vorhergesagt. Der nächste Arzt zwei Tage später kam nurnoch auf 3300g. Das tatsächliche Gewicht lag ziemlich genau in der Mitte beider Werte. (Meine Hebamme lag übrigens nur um 40g daneben)
Laß dich deswegen nicht kirre machen. Zum einen hat dein Baby noch ein paar Wochen Zeit sich zu drehen und es gibt auch solche Dinge wie Wachstumsschübe. Kann es gut passieren dass mal ein Körperteil um 1-2 Wochen voraus ist und dafür die nächsten Wochen dann kaum wächst.
Und auch schwere und große Babys kann man spontan bekommen.











Beitrag von supermutti8 18.03.11 - 10:23 Uhr

also, unser kleiner Mann war in der 31.ssw schon 2200gr und es hat niemand etwas von Makrosomie gesagt -einfach nur die Aussage,er KANN eher kommen (haha..bin heute 5tage über ET) bzw.er wird eben ein über 4kg Kind (was nicht schlimm ist)

und wenn ich mir so die daten meiner Kids vorher anschau,waren die alle so in dem Bereich des jetzigen Kindes -also Makrosomie hatte keines ..sie waren eben alle schwer und groß/lang ..ist ja ein Unterschied, 4,xx kg auf 50 oder eben 58cm verteilt sind :-)

und eigentlich gibts gar kein wirkliches PC-Programm,wo genau die Größe+Gewicht errechnet werden kann ..das sind alles nur Schätzungen .....

bei meiner Freundin wurde das Kind in der 37.ssw geholt,weil es angeblich über 4kg wiegen sollte ..rate mal ...es war grad mal 3400gr und hatte leider auch Startschwierigkeiten,weil sie einfach noch nicht fertig war :-(

Lass dich nicht verunsichern und sage das den Ärzten auch ..die können ja gerne engmaschig kontrollieren -aber das regelt die Natur normal ganz alleine ...wichtiger ist nämlich beim US genau zu messen und zwar das verhältnis THORAX zu KOPF (beides Durchmesser + Umfang) ..das macht selten ein Doc gewissenhaft ,dabei ist das am wichtigsten ..denn wenn der Thorax größer als der kopf ist gibts meist große Geburtsprobleme .......

Lg Annett ET+5

Beitrag von cludevb 18.03.11 - 11:28 Uhr

Hi!

Mach dir nicht so nen Kopf...

mein Kleiner war bei 31+1 geschätzte 2kg schwer, bei 33+1 geschätze 2,8 kg...

und Geburtsdaten 1 Woche vor ET waren:

4200g
56cm
38KU

ok schon gross aber noch völlig OK finde ich ;-)

der grosse hatte 1,5 Wochen vor ET

4kg
56cm
37 KU

also ICH bin solche Werte gewohnt, mal schaun obs diesmal wieder ein grosses Baby wird :-D

Ich hatte übrigens zwei normale Geburten, nur kurz mit Saugglocke nachgeholfen den Dickkopf rauszuziehen :-P
Und es gibts auch Babys die sich erst eine Woche vor der Geburt in SL drehen... also ich finde dein FA macht bissle unnötigen Aufstand. du hast schließlich noch einige Wochen.

LG Clude mit Kidz (4 und 2) und Ü-#ei 10. SSW