Nierenschmerzen:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jennyinlove 18.03.11 - 10:45 Uhr

Halo Ihr Lieben ich bin grade mal in der 14 Woche und habe von beiden seiten her starke Nierenschmerzen:-(
die sind manchmal sooo stark das ich mich davon übergeben muss:-(
Mein FA meinte mit dem Urin ist ales in Ordnung???
Ich habe aber trotzdem grosse Angst das etwas nicht stimmt?:-(
kennt Ihr das? oder habt Ihr einen Rat?
das wäre super:-)
Veieln Dank:-)

Beitrag von soul86 18.03.11 - 10:58 Uhr

Hallo

Geh zum Arzt und lass es abklären!!!Hatte im Februar einen Harnwegsinfekt der von meiner FA nicht erkannt wurde und es hat sich dann zu einer Nierenbeckenentzündung gesteigert.Hatte rechts sehr starke Nierenschmerzenchmerzen,starke Übelkeit,Fieber,Zitteranfälle.Bin dann ins Krankenhaus gefahren weil ich es nicht mehr audgehalten habe und dort haben die gesagt gut das sie vorbei gekommen sind sie haben eine Nierenbeckenentzündung.Ich will dir jetzt keine Angst machen aber lass es abklären nur zur Sicherheit.Meine FA hatte damals gesagt es wären Schangerschaftsanzeichen oder der Ischiasnerv.Also geh mal lieber zum Arzt.
Wenn du noch fragen hast kannst dich bei mir melden!

Alles gute!!

LG Jasmin und Benni 2 Jahre und #baby 11SSW ab morgen 12 SSW:-)

Beitrag von butterfly19888 18.03.11 - 11:05 Uhr

ich war gestern auch wegen solcher schmerzen beim hausarzt. er sagte zu mir es können nich die nieren sein,wenn beide seiten weh tun. mein urin soll auch in ordnung gewesen sein, was ich ein bissel bezweifel weil ich öfter so ne art grieß darin entdeckt habe *sorry* #hicks

er meinte zu mir das es die gebärmutter sein wird,da sie ja gerade wächst und so. naja ich weiß auch nich was ich so davon halten soll bin ja auch erst 6+3 und habe die schmerzen auch schon etwas länger. ich trinke den ganzen tag über sehr viel, am besten stilles wasser bze leitungswasser das geht besser runter und liege viel auf der heitzdecke,das hilft mir ganz gut. vielleicht probierst du es auch mal so aus. durch das viele trinken renn ich allederings alle 10- 15 min. auf klo:-[ aber naja dann gehts mir immer besser..

lieben gruß butterfly

Beitrag von jemina 18.03.11 - 12:24 Uhr

Hallo!

Ich hab einen Nierenstau rechts und deswegen auch starke Probleme mit der Niere! Mein Urin ist auch in Ordnung! Bin deswegen beim Urologen und dort wird die Niere dann geschallt!

VLG
Silke