Frage zu BabyBay...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunnylove87 18.03.11 - 12:02 Uhr

Hallo,

ich bin an sich ja sehr begeistert von dem Babybay.... da wir etwas platzmangel mit grossem bett in unserem Schlafzimmer haben und es ja sehr praktisch ist wenn man nicht erst aufsteht...

aber wacht das kind nicht auf wenn es direkt neben einem liegt und man sich dreht etc....? und gewöhnen sie sich danach vielleicht noch schlechter daran im eigenen zimmer im grossen bett zu schlafen?

Hat jemand vielleicht erfahrungsberichte?

Vielen Dank

LG Sandra + #ei 20. Ssw

Beitrag von motorradtinchen 18.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo Sandra,

ich kann dich da beruhigen! Unsere Große hat ca. 6 Monate neben uns im Babybay geschlafen und es war ein Segen! Sie ist nie aufgewacht und es war einfach praktisch, sie zum Stillen einfach kurz rüberzuholen und dann zurückzulegen. Wenn sie nachts mal unruhig war, war sie auch binnen Minuten wieder gut zu beruhigen, da man ja direkt daneben war. Sie hat dann noch ca. 5 Monate bei uns im Schlafzimmer im Gitterbettchen geschlafen, dann kam der Tag, dass sie ständig wach wurde, wenn wir ins Bett gingen oder mein Mann mal schnarchte. Da ist sie dann problemlos in ihr Zimmer umgezogen.
Wenn in 6 Wochen Nr. 2 kommt werden wir es wieder genauso machen!

Alles Liebe, Tina

Beitrag von carolinkuhs 18.03.11 - 12:36 Uhr

Mich haben die Kinder vom Schlafen abgehalten. Ich weiss auch ncht, aber ich brauche meine Ruhe. Wache sonst von jedem Tönchen auf. Wir haben Arbeitsteilung gemacht: mein Mann hat das Kind zum Stillen geholt und ich habs wieder ins Bettchen gebracht. Konnte so einfach tiefer schlafen und mit umgewöhnen ins Kinderzimmer hatten wir folglich auch kein Problem... =)

Beitrag von simplejenny 18.03.11 - 13:09 Uhr

Mahlzeit!

Also ich fand das mit am Bett dran immer besser. Ich hätte keine Lust gehabt aufzustehen, fand es schon schwer genug wach zu werden. Ob dein Baby sich nun an ein eigenes Zimmer später schwer oder leicht gewöhnt, wird dir sicher niemand sagen können. Die Kinder sind doch sehr verschieden was die Schlafgewohnheiten angeht. Meine Maus wird bald 3 Jahre und kommt morgens immer noch zum kuscheln ins große Bett rüber. Ich kenne aber auch Kinder die das nicht tun.

Ich hab das mit dem Familienbett bis zum 17. Monat gemacht, dann hat sie ihr eigenes Zimmer bekommen. Das Schlafen hat zwar einige Übergangszeit gedauert (vor allem weil wir auch einen eher sanften Übergang gemacht haben) aber jetzt gehts prima. Vor allem hätte ich es aber nicht durchgehalten das gesamte erste Jahr über Nachts aufzustehen.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von lucas2009 18.03.11 - 15:45 Uhr

Du kannst das Babybay Umbauen zum Stubenwagen. So werde ichs machen. Erst als Beistellbett und wenn es dann "durchschläft" noch in den Stubenwagen in Schlafzimmer behalten bis zum Umzug ins eigene Zimmer.

LG