Tante als Tagesmutter. Förderung über das Jugendamt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hikitty18 18.03.11 - 13:17 Uhr

Hallo!
Meine Schwester (Alleinerziehend) muss, sobald ihre Tochter 1 Jahr alt ist, wieder arbeiten gehen. Eigentlich würde ich Ende des Jahres ebenfalls wieder arbeiten gehen, aber um meine Schwester zu unterstützen, würde ich weiter zuhause bleiben und meine Nichte betreuen. Könnt ihr mir sagen, ob ich mit einer Qualifizierung zur Tagesmutter auch Zuschüsse vom Jugendamt erhalte?

LG
Kitty #katze

Beitrag von ballroomy 18.03.11 - 13:21 Uhr

Ja das geht.
Wenn Du eine Pflegeerlaubnis hast und einen Betreuungsvertrag mit Deiner Schwester abschließt steht dem eigentlich nichts im Wege.



Beitrag von hikitty18 18.03.11 - 13:25 Uhr

Prima, das hört sich doch gut an!
Vielen Dank für deine Antwort.

LG
Kitty #katze

Beitrag von simone1177 18.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo...

Nein geht nicht auch wenn sie Tagesmutter ist wegen dem Verwandschaftsverhältnis, das ist kostenlose Familienhilfe laut Jugendamt.
Meine Ma ist auch TG und wollte auf den Sohn meiner Schwester aufpassen aber dies war aus den besagten Gründen nur privat und ohne Finanzielle Unterstützung des Jugendamtes möglich.


LG Simone

Beitrag von supisandy 18.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

kommt wahrscheinlich drauf an wo man wohnt ;-)

Meine Schwägerin ist Tagesmutter und hat zusätzlich zu ihrem "normalen" Tageskind noch ihre zwei Enkel als Tageskinder.

Einfach mal beim zuständigem Jugendamt oder wer bei euch zustädig ist erkundigen :-)

LG
Sandra