Wie oft zur Kinderwunsch-Praxis?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von 80er-liebesbeweis 18.03.11 - 13:18 Uhr

Hallo,

wir sind gerade am Überlegen, wo wir mit unserem Kinderwunsch hingehen sollten. Dabei spielt ja auch die Entfernung eine Rolle.

Jetzt wäre mal meine Frage, wie oft man eigentlich im Durchschnitt (in einem Zyklus) zu dieser Praxis hinfahren muss? Also ich meine das geht ja auch ganz schön ins Geld und ist zeitaufwändig, wenn man hunderte von Kilometern zurücklegen soll...

Danke schonmal für Eure Erfahrungen!

Beitrag von steffiundandy 18.03.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

wir fahren einfach 180 km in die Klinik. Waren jetzt einmal dort zum Vorgespräch und müssen jetzt zur PU und zum TF wieder hin. Also waren wir insgesamt 3 mal dort!
Die sind dort so, dass man alle Untersuchungen (Blut, Zysten, etc) auch bei meinem Hausarzt, meinem Frauenarzt machen lassen kann und ich die dann hinfaxe!!!!


Liebe grüße

Steffi

Beitrag von murmel22 18.03.11 - 13:24 Uhr

Hallo!
Also, wir waren damals zum Anfang 2mal dort - zum Erstgespräch (incl. Blutabnahme etc.) und zur Auswertung.
Im IVF-Zyklus waren wir insgesamt 5mal dort. Davon 3mal zum Ultraschall, einmal zur Eizellentnahme und einmal zum Transfer.
Dann mussten wir 2 Wochen später zum Bluttest.

Jetzt sind wir im Kryozyklus. Ich war bisher einmal dort. Montag muss ich wieder hin und dann zum Transfer. Das wars.

Bei der IVF damals habe ich während der Zeit bei meiner Cousine gewohnt. Denn auch für uns sind es ca. 150km Entfernung bis zur Klinik. Diesmal fahre ich dann immer hin und her. Aber es geht jetzt auch gar nicht anders, denn unsere IVF von damals war erfolgreich... ;-) Und von daher habe ich jetzt einen kleinen Sohn (2,5 Jahre).

Ich wünsche dir alles alles Liebe!

murmel

P.S. Wie oft man dort hin muss, ist sicher auch davon abhängig WAS gemacht werden soll. Ich würde euch vorschlagen einmal hinzufahren und euch erstmal alles anzuhören. Dann könnt ihr ja immer noch entscheiden.

Beitrag von laulau 18.03.11 - 13:26 Uhr

Ich hatte in dem einen ZK ein Zyklusmonitoring und war an ZT4 dort. Dann nochmal an ZT12 + ZT15 und das letzte mal für den ZK an ZT23, also 4 mal.

Beitrag von pusteblume-2 18.03.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

wir fahren ca. 2-4 mal pro Monat/Zyklus hin....kommt natürlich immer darauf an, was gemacht werden muss.

Die Entfernung ist wirklich ganz schön bei euch...aber ich würde es machen. Man ist dort einfach besser aufgehoben, wenn es auf dem natürlichen Weg nicht klappen will.

Liebe Grüße
#blume

Beitrag von 80er-liebesbeweis 18.03.11 - 13:46 Uhr

Danke für Eure vielen Antworten.

Naja, hört sich schon viel an... also ob ich da immer 150 km fahren würde... keine Ahnung, irgendwie muss ich ja auch Arbeiten (Vollzeit). Wie erkläre ich das den Kollegen, wenn ich ständig früher gehen muss etc...

Fragen über Fragen...

Beitrag von lucccy 18.03.11 - 13:49 Uhr

Hallo,

hast Du Dir schon die verschiedenen Praxen, die in Frage kommen, mal angesehen (Info-Abend)?
Man kann den Wohlfühl-Faktor einfach nicht mit Zeit und Geld aufwiegen.

Gruß Lucccy

Beitrag von steffiundandy 18.03.11 - 13:55 Uhr

da muss ich dir vollkommen recht geben!

In der Kiwuklinik in der nähe hab ich mich einfach nicht wohlgefühlt! Da fahr ich dann lieber die 180 km!!!!

Liebe Grüße

Beitrag von 80er-liebesbeweis 18.03.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

nein, das haben wir noch nicht gemacht. Wir sind gerade ganz am Anfang und ich habe mir online schon ein paar Praxen angeschaut.

Klar, Du hast schon Recht. Das wichtigste ist ja dass man sich dort wohlfühlt.

Ist es denn sinnvoller, erstmal einen Infoabend zu besuchen oder gleich einen persönlichen Termin zu machen? Ich denke ein Infoabend ist doch sehr allgemein gehalten, oder?

Beitrag von steffiundandy 18.03.11 - 14:01 Uhr

wir haben bei einer klinik einen termin gemacht, haben mit denen persönlich gesprochen. Dann haben wir (mein mann und ich) über alles gesprochen und haben dann gewechselt!

Liebe grüße

Steffi

P.S. Bin jetzt in der 3. Klinik

Beitrag von lucccy 18.03.11 - 15:43 Uhr

Hallo,

zwar ist so ein Info-Abend sehr allgemein gehalten, aber man kann ohne Papierkram (manche Praxen möchten direkt eine Überweisung, aber versuch mal mehrere Überweisungen zur gleichen Fachrichtung im Quartal zu bekommen) ausloten,
ob man einen festen Arzt hat oder ein Ärzteteam,
ob man einen eigenen Aufwachbereich nach der PU hat oder ein Bettenlager,
ob einem alle Anwesenden sympathisch sind, die man sonst erst nach und nach kennenlernt,
...

Gruß Lucccy

Beitrag von 80er-liebesbeweis 18.03.11 - 15:45 Uhr

hmm, stimmt auch wieder... Also vielleicht doch mal überall die Infoabende abklappern... muss mal mit meinem Mann reden :-)

Beitrag von lucccy 18.03.11 - 16:14 Uhr

Hallo,

und guckt Euch auf jeden Fall mehrere Praxen an, selbst wenn die erste Praxis toll aussieht.

Gruß Lucccy

Beitrag von littlecat 18.03.11 - 14:30 Uhr

Hi,

wenn die Praxis weiter entfernt ist, müsst Ihr nur 3 Termine einplanen: Das Vorgespräch, Punktion und Transfer. Alles, was sonst an Blutuntersuchungen und Ultraschall gemacht wird, kann Dein FA vor Ort machen und sich dann mit den Ärzten in der Kiwu austauschen und jeweils den nächsten Behandlungsschritt absprechen.

Ich kann Dir nur raten: Höre auf Dein Bauchgefühl. Wir wechseln gerade die Klinik und fahren lieber 70 Kilometer, bevor wir noch einen Behandlungszyklus in dem "Schuppen", den wir hier in der Stadt haben, durchstehen müssen.

LG
Littlecat

Beitrag von 80er-liebesbeweis 18.03.11 - 14:33 Uhr

OK, ich glaub ich mache einfach mal ein paar Termine aus...

Aber trotzdem würde mich interessieren, was Ihr so zu Eurem Chef/Kollegen gesagt habt. Irgendwie muss man ja sicherlich mal tagsüber dorthin, oder? Müssen die ja nicht wissen was ich vorhaben :-)

Beitrag von marilama 18.03.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

ich war 1-2mal im Zyklus in der KIWU wegen US-Kontrolle (hatten GV nach Plan mit Hormonspritzen).

Wegen auf der Arbeit sagen, bei mir in der KIWU habe ich immer sehr früh oder sehr spät Termine bekommen, da dort 3 Ärzte waren, die den US durchführen konnten, waren die in der Termingestaltung sehr flexibel.

Nur einmal musste ich mich eher abmelden, da war es dann der Zahnarzt.

Grüße

Beitrag von 80er-liebesbeweis 18.03.11 - 14:41 Uhr

Ah ok :-) Zahnarzt ist immer gut :-p

Danke für Eure Hilfe!

Beitrag von jenita 18.03.11 - 15:45 Uhr

hallo marilama,

was für hormone hast du denn bekommen?? habt ihr das nur zur zyklusoptimierung gemacht?

ich hab nur noch einen EL und ich würd auch gern vor der IVF nochmal so irgendwie optimieren und dann GV nach Plan per Zyklusmonitoring. Aber irgendwie find ich nich den richtigen doc und ich wüsst gern, was man da überhaupt bekommt..

vielen dank
jenita
#hicks

Beitrag von lucccy 18.03.11 - 16:18 Uhr

Hallo,

also gute Praxen legen Kontrolltermine während des Zyklus meist auf den frühen Morgen/Vormittag, so dass man danach unauffällig zur Arbeit kommt. Notfalls war halt ein Stau/Unfall/... unterwegs.

Tagsüber finden in meiner Praxis immer die großen Dinge (IUI, PU, TF) statt, da ist man eh irgendwie "krank", ob nun Magen-Darm, Zysten-OP, ...

Gruß Lucccy

Beitrag von katici 18.03.11 - 17:51 Uhr

das kann man so nicht sagen. bei meiner letzten ICSI zum Beispiel haben die Eierstöcke nicht so toll gearbeitet und das wollte der Kiwu Doc selbst abklären. Somit war ich anstatt zwei Mal dann vier Mal.
Das kann man leider nie vorher wissen. (Obwohl es die ersten fünf Male mit der Abklärung über den Frauenarzt vor ORt ging)

Beitrag von tiegerstern 18.03.11 - 23:24 Uhr

Hallo liebesbeweis,

unsere Kinderwunsch Klinik liegt auch 100 Km von uns entfernt. Wir gingen jetzt nicht wirklich oft dort hin. Alle untersuchungen lasse ich bei meiner FA machen und telefoniere die Ergebnisse dort hin. Ich war dort jetzt etwa 5 Mal dort in einem Jahr und mein Mann war dort jetzt nur 3 Mal. Wie schon gesagt, alles andere dann bei andere Ärzte.
Aber ich würde mir eher eine Gute Raussuchen, wie die nächste um die Ecke.
Wir gehen in eine UniKlinik hin, die ist halt die nächste (da ich auch dort eine OP hatte) sind wir dann einfach dort geblieben.