Verkocht Alkohol oder nicht??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von weddi73 18.03.11 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich habe heute ein schönes Rezept für Rinderbraten bekommen. Er muss für 2,5 Std. bei 180 Grad im Römertopf in den Backofen. Allerdings muss ja immer etwas Flüssigkeit mit in den Römertopf, laut Rezept 1/2 Tasse Rotwein und 2 Tassen Brühe. Nun ist mein Sohn 16 Monate alt und wird evtl etwas von dem Fleisch mit essen (also von einer Scheibe etwas von dem Inneren, nichts vom Rand).

Wer kennt sich aus, ist dann noch Alkohol vorhanden? Bevor mein Sohn etwas davon abbekommt, verzichte ich natürlich lieber darauf, den Wein mit hinein zu geben, oder kann ich ihm trotzdem unbesorgt einen Happen von dem Fleisch geben?

Liebe Grüße, Claudia

Beitrag von weddi73 18.03.11 - 14:10 Uhr

Ok, hat sich gerade erledigt, habe noch mal gegoogelt und dieses hier gefunden:

http://www.zeit.de/2005/50/Stimmts_50

In meinen Römertopf kommt daher kein Rotwein, sondern nur Brühe ;o))

Beitrag von miau2 18.03.11 - 14:16 Uhr

Hi,
auch wenn es sich erledigt hat: ich koche Rezepte, wo "eigentlich" Wein rein soll auch ohne, seit die Kinder mitessen. Auch aus Prinzip, auch wenn (hier) immer wieder viele sagen "macht doch nichts...".

Und es klappt problemlos und schmeckt uns super. Also keine Sorge, "weinlos" heißt nicht "geschmacklos".

Viele Grüße und guten Appetit,
Miau2

Beitrag von inajk 18.03.11 - 18:02 Uhr

Gut gegoogelt aber nicht gut gerechnet:
Eine halbe Tasse Rotwein - abhaengig von der Groesse der Tasse also mx 100 ml. Das macht ca. 10ml Alk. nach 2,5h Garzeit ist davon noch 5% uebrig = ein halber Milliliter. In der GESAMTEN Sosse ist also ungefaehr eine Erbse Alkohol enthalten. Darueber koennte man vielleicht noch streiten, wenn dein Sproessling die komplette Sosse ausloeffeln wuerde. Da er das aber nicht tut, sondern nur ein Stueck vom Inneren (!) des Fleisches essen soll, kannst du meiner Meinung nach getrost Rotwein nehmen. In jedem Fallapfel ist mehr Alkohol als in diesem Fleisch :-)

LG
Ina

Beitrag von zwillinge2005 18.03.11 - 19:39 Uhr

Hallo Ina,

danke - Du hast mir die Arbeit des Schreibens erspart.

Bei uns gibt es auch MIT Kindern noch leckeres essen (wobei man ach ohne Alkohol sehr lecker kochen kann - das wollte ich nicht anders behaupten!)

Weder wir noch unsere Kinder werden deshalb Alkoholiker werden!

LG, Andrea

Beitrag von gslehrerin 18.03.11 - 21:14 Uhr

Auf was für Weihnachtsmärkte gehen die denn? Seit wann wird Glühwein gekocht? Dann wären ja nur noch die Verkäufer blau. Tolle Eingangsthese...

2,5 Stunden bei 180°C, da ist m.M.n. kein Alkohol vom Wein mehr nachweisbar.
Kefir enthält auch Alkohol, schon mal drüber nachgedacht, den deswegen nicht in ein Essen zu geben, das Kinder essen sollen? Die Sache mit dem Obst hatte grad schon jemand geschrieben, dann dürfen Kinder auch kein Obst mehr essen...

Beitrag von fbl772 18.03.11 - 14:27 Uhr

Auch wenn es sich erledigt hat - man kann den Wein auch mit Traubensaft ersetzen.

VG
B

Beitrag von seikon 18.03.11 - 14:44 Uhr

Nein, es verkocht nicht voll. Ein gewisser Restalkohol bleibt im essen. Je länger das Gericht köchelt, desto geringer ist der Restalkohol aber.
Wenn du auf den Geschmack nicht verzichten möchtest, aber kein Risiko eingehen willst, dann kannst du einen Schuss weißen Balsamico dazu geben. Das ist Essig. Der schmeckt aber sehr mild und hat eine dezente Weinnote.

Beitrag von schwilis1 18.03.11 - 20:31 Uhr

anstatt rotwein nehm ich balsamico essig... nur einen schuss. aber reicht schon