Danke und noch eine kleine Meinungsfrage...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dani. 18.03.11 - 14:47 Uhr

danke allen die mir gestern/heute so lieb geantwortet und namensvorschläge geliefert haben. #pro#blume#herzlich

gestern: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3072476&pid=19451020&bid=51


ich glaube ich hab nun noch ne schöne kombi gefunden: ~Mia Kristien~ #verliebt

bei der schreibweise von ~Kristien~ bin ich mir nur noch nicht ganz so sicher, ob mit K oder CH, also ~Christien~. glaube mit K ist es eher ein jungenname aber das wäre mir bei einem zweitnamen mal egal. :-p

meinem freund gefällt er schonmal auch... habs ihm geschickt schmackhaft gemacht. er heißt christian und ich finde es schön, so ist nen bisschen was von seinem namen drin und auch der name meiner verst. mutter, die christine hieß. wollte immer ihren namen als zweitnamen vergeben aber irgendwie find ich es gerade "blöd", da meine nichte diesen namen schon als zweitnamen hat und einmal reicht ja irgendwie.

oder?

LG dani (32.ssw)

Beitrag von beat81 18.03.11 - 14:54 Uhr

Huhu,
wieso denn Kristien mit IE? Sieht für mich nach Schreibfehler aus, sorry. Ansonsten gefällt mir der Klang des Namens ganz gut!

LG beat

Beitrag von dani. 18.03.11 - 15:04 Uhr

Kristien wird [kristjen] gesprochen... also wie christian nur mit e. :) ich weiß, dachte mir erst auch gleich "haaach da wirds dann sicher wieder welche geben, die den namen wie Kristin sprechen... aber was solls. selbst meinen namen Daniela sprechen nicht alle [danjela] sonder schöööön unschön dani-ela... fand ich immer so schrecklich. eine lehrerin sprach mich ständig so an.#aerger

Beitrag von beat81 18.03.11 - 15:09 Uhr

Achsooooo tut mir Leid ;-) Also der Name Kristien mit der Aussprache wie du sie sagst ist mir nur noch nie zu Ohren gekommen. Ich denke, dass ein Großteil der Menschen den Namen nicht kennt und daher so wie bei Eltern von Schantalls eher auf Schreibfehler tippt.
Also wird es es Kriss-ti-än ausgesprochen? Könnte mir das so besser vorstellen: Christienne. Sieht auch schick aus.

LG #winke

Beitrag von dani. 18.03.11 - 15:18 Uhr

kein ding. :-)

ja genau, mit "Kriss-ti-än" kann man es auch gut beschreiben... nur nicht lang gesprochen - halt kurz eben.

... und wie gesagt, rufname ist alleine mia.

Beitrag von sassi31 18.03.11 - 15:05 Uhr

Hallo,

also ich würde Mia Christin wählen. Gefällt mir persönlich besser, als mit K. Vor allem aber würde ich den Namen nicht mit ie schreiben. Das sieht falsch aus.

Gruß
Sassi

Beitrag von beat81 18.03.11 - 15:09 Uhr

#rofl noch jemand :-)

Beitrag von dani. 18.03.11 - 15:12 Uhr

neee, ist kein christin-name... kristien wird [kristjen] gesprochen... aber genau das waren meine befürchtungen. ;-) geschrieben sieht er falsch aus. deswegen würde ich ihn wahrscheinlich, wenn lieber mit K schreiben...

na ja und abgesehen davon, ob es nun falsch aussieht oder es einige falsch schreiben... ich glaube man kann es nie allen recht machen. die die den namen falsch ausprechen, müssen halt lernen ihn richtig auszusprechen. :-D

auf jedenfall ist er was besonderes und wohl eher noch sehr unbekannt... ein gutes gegenstück zu mia... welcher ja zur zeit immer häufiger vergeben wird.

ich danke dir. #blume

Beitrag von sassi31 19.03.11 - 01:24 Uhr

Man lernt eben nie aus. Der Name, so wie du ihn aussprichst, ist mir bisher noch nicht begegnet.

Mich persönlich würde es stören, wenn der Name immer erst erklärt werden muss. Aber das muss halt jeder für sich selber entscheiden. Wichtig ist doch, dass er euch gefällt.

Ein Einwand noch: In meiner Klasse waren eine Christina, eine Christine, eine Kerstin und eine Kirsten. Da wurden dauernd die Namen durcheinander geworfen. Vor allem Kirsten und Kerstin. Kirstin haben die Lehrer auch gern draus gemacht. Die Betroffenen waren davon immer sehr genervt.

LG
Sassi

Beitrag von dani. 18.03.11 - 15:39 Uhr

UND WEEEEEENN???

ich ~Kristien~ der missverständnisse wegen gleich mit J schreibe? :-D
laut google solls diese variante auch geben und sooo übel sieht die gar nicht aus: ~Kristjen~ oder halt ~Christjen~ ... ich tendier immer noch zur schreibweise mit K. :-p

a ich glaube mein freund nicht, er wird sicher eher CH haben wollen... nen bissal entscheidungsfeiheit muss ich ihm ja auch lassen wa? #rofl

Beitrag von newyorkcheesecake 18.03.11 - 19:15 Uhr

MIA CHRISTIN

auf jeden fall in dieser schreibweise

mit ie siehts echt falsch aus, sorry

ch ist schöner zu christian und christine

alles andere sorgt nur für verwirrung. kristjen würde ich krist-jenn aussprechen, hört sich männlich an!

lg
marie

Beitrag von dani. 18.03.11 - 20:27 Uhr

#augen soll ja auch krist-jenn ausgesprochen werden. ;-)

und christin ist mir zu "normal", ganz abgesehen davon, dass ich diesen namen mit einer person verbinde die ich nicht so mag. wenn ich wollen würde, dass meine tochter mit zweitnamen christin heißt und chris-tin gesprochen werden soll... würde ich ihn natürlich so schreiben.

kristjen ist auf jedenfall auch weiblich... eine unisex-name. ach ich find ihn irgendwie einfach schön... hat nen schönen klang. alle anderen sollen halt lernen wie man ihn ausspricht. ;-)

sorry, ist natürlich nicht böse gemeint aber ist doch eigentlich doof einen namen nicht zu nehmen, nur weil er bei dem einen oder anderen zu verwirrung führen könnte? #kratz

grüße dani und #danke

Beitrag von serafina.nr.1 20.03.11 - 11:39 Uhr



mia christiane.

ich kenn eine ntzückende mia un eine bildhübsche sehr erfolgreiche christiane.
mit liebem gruss!!!
von s.

Beitrag von sarahwong 25.03.11 - 07:38 Uhr

Mia Kristin #pro