MaxiCosi

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von janina2811 18.03.11 - 15:43 Uhr

Hallo liebe Leute,

nachdem mir das Geschäft unseres Vertrauens eben mitgeteilt hat, dass unser Ende Januar bestellter Kinderwagen erst Mitte Mai geliefert wird #schock (erst hieß es Mitte April - hoffentlich macht sich Jonas nicht zu früh auf den Weg...!), wollen wir uns dann doch auch bald um die Anschaffung eines MaxiCosi kümmern.

Jetzt frag ich diejenigen unter euch, die sich damit schon befasst haben: was ist besser? Der Pebble oder der CabrioFix? Und mit welchen Extras? Also FamilyFix/EasyFix? Das kommt doch auch aufs Auto an, ob das da reingeht, oder? Kenne mich überhaupt nicht aus!

Wär super, wenn ihr kurz schreiben würdet, warum ihr euch für was entschieden habt!

Lieben Gruß,
Janina #blume

Beitrag von disasli 18.03.11 - 15:49 Uhr

Hallo!

Ich werde den Maxi Cosi Cabriofix nehmen,aber nur weil ich noch eine Easy Base habe. Damals hatte ich noch kein Auto mit Isofix.

Ansonsten hätte ich den Pebble mit ner Isofixhalterung genommen,weil es sicherer ist.

LG

Beitrag von 19katharina90 18.03.11 - 15:55 Uhr

wir haben auch den Cabrofix genommen, ist leichter gewesen im Vergleich zu den anderen im Geschäft ...
haben 270 bezahlt, ist aber denke ich den Preis wert da er die Sicherheitsstufe 1 hat

Beitrag von kleinemiggi 18.03.11 - 16:13 Uhr

Wir hatten auch den CabrioFix. Mit der Familx Fix Station, da auch da auch der nächste Kindersitz draufpasst. Allerdings passt da nur der MC Pearl drauf. Den haben wir jetzt und sind total zufrieden.

eine Freundin von mir hatte den Pebble. Der war auch ganz schön, nur ein bisschen schwerer.

Hatten die Station gekauft, weil es so am sichersten ist und weil es auch einfacher ist, die Schale einfach draufzuklicken. War sehr praktisch. zudem fahren wir nen X5 und die Kleine war so automatisch höher und man auch von außen gesehen, dass ein baby im Auto ist!

Beitrag von libretto79 18.03.11 - 17:30 Uhr

Also wir werden uns den Cabriofix kaufen.
Erstens weil wir schon Adapter für den KiWa haben.
Zweitens weil beide unsere Autos mit IsoFix ausgestattet sind. Und wir die FamilyFix dazu kaufen möchten. Also geht nur der Cabriofix oder der Pebble.

Wir haben uns am Wochenende im Fachhandel beraten lassen und der Verkäufer hat uns auch zum Cabriofix geraten, weil der Cabriofix eben Testsieger war und der Pebble im Prinzip "nur" der schickere Nachfolger ist, aber nix besser kann, dafür aber um die 70,-€ teurer ist...

Also für uns steht fest: Cabriofix!

Jetzt fragt sich nur noch: welches Design????

LG
libretto

Beitrag von sharlely 18.03.11 - 18:18 Uhr

Stimmt nicht ganz. Der Pebble hat im ADAC Test als erster Sitz überhaupt mit der Not sehr gut abgeschnitten. :-) Allerdings auch nur in Verbindung mit der Easy Base....

Beitrag von 19mia85 18.03.11 - 19:02 Uhr

Hallo,
der Cabriofix war aber nur in Verbindung mir der Easyfix-Base Testsieger. Mit der Family-Fix hat der Cabriofix deutlich schlechter abgeschnitten, da war der Pebble besser.
LG

Beitrag von sharlely 18.03.11 - 18:24 Uhr

Hallo,

wir haben den Pebble. Wir wollten einen den nicht jeder hat und ich fand unsere Maus sitzt noch einen kleinen Ticken besser drin, als im Cabriofix. Laut meinem Mann zwar pure Einbildung, aber was solls. :-P Und ich find das Kopfpolster besser, weil man das individuell einstellen kann.

Wir haben keine Base dazu, ich vertrau den Dingern nicht. Also der Sitz ist ja da nur draufgesteckt und ich hab Angst das bei nem Unfall die Base an sich zwar hält aber der Sitz davonsaust. Total blöd ich weiß, aber in dem Fall vertrau ich dem Autogurt ein wenig mehr. #hicks

LG S.

Beitrag von happy11 18.03.11 - 21:04 Uhr

Hallo,
habe den MaxiCosi Cabriofix und Pebble ausführlich verglichen.
Der Pebble gefiel mir persönlich vom Design besser, außerdem hat er im Test besser abgeschnitten als der Cabriofix.
Trotzdem wurde mir im Fachgeschäft eher zum Cabriofix geraten....Grund ist einfach das Gewicht, der Pebble wiegt fast 1 Kilo mehr, wenn das Gewicht vom Kind dazukommt....puh! #schwitz
Ich muss dazu sagen das mein Auto recht weit vom Hauseingang weg parkt, ein regelmäßiges "schleppen" vom MC ist also nicht zu vermeiden.
Gleiches gilt wohl für diejenigen, die nicht im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses wohnen.
Also war das Gewicht für mich entscheidend.

Dazu habe ich die FamilyFix-Base erstanden, die funktioniert mit Isofix und hat genau deshalb bei Stiftung Warentest am besten abgeschnitten.
Mal ganz davon abgesehen das die Base einfach super komfortabel ist - die Testnoten von Stiftung Warentest sind in Verbindung mit der Base, die Sitze allein mit Gurt befestigt schneiden deutlich schlechter ab!
Der Pebble hat, in Verbindung mit der FamilyFix-Base, die Note 1,6 erhalten, der Cabriofix in Verbindung mit der FamilyFix-Base eine 2,0.
Beide Sitze OHNE BASE haben nur mit 2,3 bzw. 2,6 abgeschnitten, es ist also nicht nur bequem sondern ganz klar ein Sicherheitsaspekt.

Solltest du kein Isofix im Auto haben könntest du alternativ die EasyBase2 nutzen,
die wird gegurtet, hier liegen jedoch keine Testberichte vor.

Der Hinweis, das die Base nicht sicher sein könnte und der Sitz in Falle eines Unfalls "umherfliegen" könnte kann ich hier ganz klar widerlegen: Der Autositz wird fest in der Base verankert, insgesamt 3 akustische und visuelle Anzeigen weisen ggf. auf eine falsche Befestigung oder den korrekten Umgang hin.
Sollte der Sitz also nicht "bombig" sitzen, blinkt und klingelt die Base solange, bis der Sitz korrekt ausgerichtet wird.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Hier noch einige Preise:
MC Pebble knapp 189,- Euro im Internet, beim Fachhandel gern bis 229,- Euro.
MC Cabriofix zwischen 169,- und 189,- Euro im Fachhandel, im Internet zum Teil günstiger, hier lohnt sich auch der Blick auf Vorjahresmodelle: Die gibt´s hier im Fachhandel schon ab 129,- Euro.
Für die FamilyFix-Base zahlt man im Handel zwischen 149,- Euro und 159,- Euro, ist im Internet ab 129,- Euro zu haben.

Ich selbst habe die 20%-Aktion bei Baby W..z genutzt und für den Cabriofix Modell 2011 und die FamilyFix-Base knapp 260,- Euro bezahlt...das ist es mir wert!

Viel Spaß beim shoppen! ;-)

Viele Grüße #winke
happy11

Beitrag von nsd 18.03.11 - 21:50 Uhr

Hi!
Wir haben den Pebble mit der FamilyFix, da wir ein Auto mit Isofix haben und die Base super praktisch ist. Der Pebble hat mir super gefallen und wir sind sehr zufrieden.
zum Preis.
Wir haben letztes Jahr im Juni beim Baby-Walz im Geschäft für den Pebble 150€ und für die FamilyFix 130€ ausgeben. Die beiden waren gerade im Angebot. Der Pebble kostet normal bei Baby-Walzn 199€.

Beitrag von nsd 18.03.11 - 21:52 Uhr

Achja, wegen dem Gewicht, so ein kilo macht es irgendwann auch nicht mehr fett. Schwer ist schwer.

Beitrag von terryboot 18.03.11 - 23:16 Uhr

wir haben den MC Cabriofix #pro und ich schnalle ihn auf die ganz altmodische art und weise an #kratz