KS oder äusserliche Drehung.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von vany27091986 18.03.11 - 16:02 Uhr

...versuchen????
War heute im KH zum Nakosegespräch....
Am 21.03. sollte nun KS-Termin sein....
Habe mich auch nun endlich damit abgefunden....
Nun meinte die Ärztin,dass die klenne noch sehr aktiv sei und das sie gerne versuchen würde sie von aussen zu drehen
Das hat sie heute schon mal leicht gemacht,und das hat höllisch wehgetan!!!

Sie sagte es sei meine Entscheidung,ich soll ihr Montag bescheid sagen,ob ich das machen lassen will!!!
Nun,ich weiß es nicht.....Habe mich eigentlich mit einen KS abgefunden....
Für die babys ist das bestimmt auch net so dolle,oder???

Freue mich über eure Meinungen....
Liebe grüße
Vany(die nicht weiß was sie machen soll) und babygirl inside (KS-3)

Beitrag von linzerschnitte 18.03.11 - 16:05 Uhr

Hallo Vany!

Ich würde glaube ich eher den KS wählen. Es hat oft einen Grund warum sich die Kleinen nicht drehen (z.B. zu kurze Nabelschnur) und da ist eine äussere Wendung nicht gut. Ausserdem hab ich schon oft gehört dass es sehr sehr schmerzhaft sein und zu Komplikationen führen kann...

Lg,
Melli mit Noah (ET-24)#verliebt

Beitrag von qrupa 18.03.11 - 16:06 Uhr

Wenn du die Chance auf eine spontane Geburt haben willst dann versuch es. Eine äußere Wendung hat immernoch weniger Risiken als ein geplanter KS.

Beitrag von sophie-julie 18.03.11 - 16:11 Uhr

Also, ich war in den letzten Wochen auch am Überlegen, da die Maus mit den Füßen unten lag. Ich hätte mich gegen eine äußere Wendung entschieden, weil es 1. Gründe gibt, warum das Kind falsch liegt, und
2. weil die Erfolgschance nur 50% sind. Diese beiden Gründe zusammen sind genug für ein "Dagegen". Nun hat sie sich von selbst gedreht, liegt mit dem Kopf unten aber halt noch nicht tief im Becken. Aber sie ist auch noch SEHR AKTIV und ich hoffe, sie wird noch tief rein rutschen....ihre Mama mag es auch nicht "gefangen" zu sein....wieso sollte SIE es dann schon so früh machen :-p!

Liebe Grüße
SJ mit #blume Charlotte Sophie ET -7 #verliebt

Beitrag von vany27091986 18.03.11 - 16:15 Uhr

Ich hoffe ja auch,dass sie sich bis Montag noch dreht!!!
Das wäre echt schön,dann kann ich wieder nach hause,und warten das es normal losgeht!!!!

Denke auch,dass ich es sein lassen werden mit der Wendung!!!
Habe mir auch immer gesagt,die kleine weiß schon warum sie sich net dreht oder evtl. später dreht....

Liebe grüße....

und eine wunderschöne Geburt.....
#winke

Beitrag von sophie-julie 18.03.11 - 16:25 Uhr

Danke :-)! Muss es denn ein KS VOR dem ET sein? Wenn das Baby noch fit ist und du noch fit bist, dann brauchts Baby vielleicht einfach ein paar Tage länger....auch wenn das Warten ECHT MEGA NERVT ..... (ich hab noch keine Wehe oder sowas..)

Dir alles, alles Gute, Gottes Segen

Beitrag von vany27091986 18.03.11 - 16:31 Uhr

Tja,das ist auch so eine sache....
normal hat die kleene noch etwas zeit,aber die haben mir den Termin schon vor vier wochen gegeben....
nun ist alles danach gerichtet!!!
Mein mann hat urlaub bekommen,
und ich habe mich auch mit den 21.03. abgefunden!!!
und nochmal zu warten,da werde ich glaube verrückt!!
Aber mein GMH ist schon verkürzt und der MUMU auch schon 1cm auf!!!
Denke,dass sie sich sowieso nächste woche irgendwann auf den weg gemacht hätte....

Liebe grüße....#winke

Beitrag von vite-vite 18.03.11 - 16:17 Uhr

Hallo,

ich würde die äußere Wendung versuchen. Klar,es tut bestimmt weh und es ist auch bestimmt nicht schön.
Aber die spontane Geburt hat eben auch ihren Sinn und ist besser für das Kind und dich als ein KS.
Und wenn die Ärztin schon die Empfehlung dazu gibt, würde ich es auch machen lassen. Hast du eine Hebi? Sprich die doch nochmal an, was die sagt.

LG

vite-vite

Beitrag von ciara_78 18.03.11 - 16:17 Uhr

Ich würde mir ein KH suchen, indem sie Personal haben das noch weiss wie eine spontane Geburt bei BEL funktioniert. Ist nämlich keine grosse Sache, auch nicht bei einer Erstgebärenden.

LG, Ciara

Beitrag von vite-vite 18.03.11 - 16:19 Uhr

Also wir haben hier in der Nähe zwei Kh die spezialisiert sind auf BEL Geburten und keines macht eine bei einer Erstgebärenden.#kratz

Beitrag von vany27091986 18.03.11 - 16:24 Uhr

Das KH wo ich entbinden will,macht es auch!!!
Aber auch nicht bei einer Erstgebärenden....
Da müsste ich nach Frankfurt gehen,ist nen bissl weit.....

Beitrag von ciara_78 18.03.11 - 17:01 Uhr

In dem KH, in dem ich meine Zwillinge spontan geboren habe, machen sie BEL Geburten auch bei Erstgebärenden. Sogar die Hebammen im Geburtshaus wissen hier noch wie es geht. Es geht bei BEL nämlich nur darum das Baby aufzufangen und dann richtig zu drehen. Dann flutscht es von alleine raus. Das hat man uns damals im Geburtsvorbereitungskurs erzählt.

Das Problem ist heutzutage, dass so viele KS gemacht worden sind, das die Ärzte nicht mehr wissen wie es richtig geht. Ein Problem ist BEL nicht. Auch nicht bei einer Erstgebärenden. Als ich damals mal in der Hebammensprechstunde war, in dem KH in dem ich meine Zwillinge geboren habe, hatte mir die Hebi erzählt, dass sie just an dem Tag eine BEL Geburt bei einer Erstgebärenden hatten. Das KH hat auch mal viele KS gemacht und hat sich irgendwann wieder auf die natürlichkeit der Geburt besonnen. Leider ist durch die ganzen KS das Wissen verloren gegangen.

LG, Ciara

Beitrag von dawny80 18.03.11 - 16:19 Uhr

ich kann zwar nicht aus eigener erfahrung sprechen aber ich kann dir erz wie es bei meiner freundin war...die kleine lag auch in bel u war noch sehr aktiv... ihr haben sie auch geraten es zu versuchen mit einer äusserlichen drehung u dass sie wohl recht gut liegt dazu...
sie hat sich dafür entschieden... u hat es wahnsinnig bereut... es muss höllisch weh getan haben... ihrer kleinen maus hatte sie hinterher ein schlechtes gewissen gegenüber u geklappt hat es auch nicht, so dass sie doch zum ks musste....
wie gesagt...ihre worte waren : NIE WIEDER!

ich glaube, es ist wirklcih eine schwere entscheidung...wüßte auch nicht, was ich machen würde...aber laut ihrer aussage würde ich es mir 3x überlegen...

ich wünsch dir viel glück für dich und dein kleines...egal wie ihr euch entscheidet u wie es ausgeht....

glg dawny