Kaiserschnittnarbe

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von ninipooh81 18.03.11 - 16:40 Uhr

Hey ihr lieben. Ich habe meine Tochter vor 3 1/2 Wochen per Notkaiserschnitt auf die Welt gebracht.
Jetzt habe ich halt diese Narbe! Von euch würde ich gerne wissen, habt ihr Erfahrungen, womit ich die Narbe einschmieren kann? Sie spannt etwas. Meine Hebamme meinte Traumasalbe.... kennt die jemand. Dann hat mir jemand FREI-Öl empfohlen.
Was kann ich tun, damit keine Verhärtungen darunter entstehen....

Vielen Dank für eure Antworten!

Beitrag von tina19041988 18.03.11 - 16:46 Uhr

mit der salbe kenn ich mich nicht aus!

ich hab nix drauf gemacht. ich hab die narbe nur immer gelüftet :D

ich habe auch keine verhärtungen.

wenn die hebi dir den tipp gibt, dann nimm sie doch!

Beitrag von tina309 18.03.11 - 16:48 Uhr

Hallo,

ich hatte selbst 2 Ks und bin Heilpraktikerin.
Ich kann Dir die AMP-Salbe sehr an Herz legen!
Sie entstört die Narbe und gleichzeitig wird sie weich und blast ab.

Liebe Grüße
tina309

Beitrag von mauz87 18.03.11 - 17:28 Uhr

Die Narbe sollte schon vorher eingecremt werden damit Sie geschmeidig bleibt.

Ich habe immer Penaten genommen.

Verhärtungen!?Verwachsungen sind das, dagegen kann man nichts tun die kommen oder eben nicht.


lG mauz

Beitrag von flipper1 18.03.11 - 20:42 Uhr

hallo.

bitte die narbe aber nicht massieren. komme aus chirurgie und kenne mich damit aus. wenn dann nur leicht eincremen, am besten mit APM-Salbe, da in dein Hauptenergiemeridian von der Kaiserschnittnarbe beschädigt wurden sein kann.

habe dies am eigenen Körper erfahren und mache jetzt Akupunkturmassage.

lg. jana

Beitrag von mauz87 19.03.11 - 14:39 Uhr

Es hat ja Niemand etwas von massieren gesagt ;-). reinst eincremen mehr nicht.

Und Ich nutze immer Penaten bzw habe es genutzt. Nun nach 7 Wochen muss Ich nichts mehr cremen nur schön trocken halten.


Und die Chirurgen sagten es mri auch so :-). Und damit bin ich schon nachdem ersten KS gut mit gefahren und brauchte keine APM -Salbe.


Gruß mauz

Beitrag von ginger75 18.03.11 - 21:44 Uhr

Hallo

mir hat meine Hebi folgende Creme empfohlen :

weleda mercurialis perennis 10 salbe

Diese creme ich jetzt seit gut 3 Wochen auf die KS Narbe.

LG

Beitrag von ellewoods 18.03.11 - 21:53 Uhr

Wenn die Wunde tatsächlich schon vollständig verheilt ist kannst Du wahrscheinlich schon Dermatix anwenden. Ziemlich teuer aber von den Ergebnissen tatsächlich super. Wurde mir nach einer OP damals von meinem Hautarzt empfohlen.
Im Zweifel den Arzt noch einmal einen Blick darauf werfen lassen und nachfragen.

VG, ellewoods

Beitrag von hutzis 18.03.11 - 23:42 Uhr

Hi!

Ich kann Dir Kelo cote wärmstens ans Herz legen. Meine KS-Narbe fühlt man nicht und sieht man fast nicht (KS 10/2008)

http://www.sanicare.de/productimages/hashed/2/7/2/2729283p.pdf

Ist zwar teuer aber mit der Tube bin ich 3 Monate ausgekommen!

LG
hutzis

Beitrag von pg-fan 19.03.11 - 10:11 Uhr

Hab ich was verpasst??
Mir hat niemand was von eincremen gesagt, werder im KH noch die Hebi #kratz Hiiilfeeee....

Beitrag von ninipooh81 19.03.11 - 10:34 Uhr

Nein, man MUSS nicht eincremen. Aber meine tante (die ist ergotherapeutin) hat mir das ans herz gelegt!

Beitrag von tosse10 20.03.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

ich lese das auch zum ersten Mal. Mein Not-KS ist jetzt schon 7 Wochen her. Aber ich werde wohl auch nichts daran machen.

LG

Beitrag von yale 20.03.11 - 12:14 Uhr

Hallo,

ich hab von meiner Hebamme, Contratubex Gel bekommen.Die ist für die Narbenpflege,und soll verhärtungen vorbeugen.

Meine Haut war nach 3 Kaiserschitten hart wie Leder,sie hat bei mir Akupunktur um die Narbe gemacht und hat X versuche gebraucht um in die Haut zu kommen.