Ultraschallbild

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 18:50 Uhr

ich ware heute beim fa und habe gedacht das man in der 4. woche schon mehr sehen kann, aber leider war noch fast gar nix zu sehen..:-(

Beitrag von kelasa1 18.03.11 - 18:51 Uhr

Nee du süße...


Das wäre ja schön...


Bei mir hat man erst 6+5 was gesehen(siehe VK)


Aber dann wirds von Mal zu Mal mehr...#verliebt

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 18:53 Uhr

aber wenn man wenigstens etwas gesehen hat, kann ich doch eine eileiterschwangerschaft ausschließen oder?

Beitrag von kelasa1 18.03.11 - 18:54 Uhr

Was war denn zu sehen??

Eine Fruchthöhle?

Wenn dein FA nichts gesagt hat...dann ists eine "richtige" SS!!


#herzlich Glückwunsch!!!

Beitrag von rachel07 18.03.11 - 18:55 Uhr

In der 4.SSW kann man nur eine hochaufgebaute Schleimhaut sehen. Da entscheidet es sich, ob die Einnistung gut verlief oder man seine Mens bekommt.

In der 5. SSW ist es noch ähnlich. Ich war bei 4+5 im KH und man konnte überhaupt nichts sehen.

In der 6.SSW haben wir nicht geguckt, bei 6+0 haben wir eine Fruchthöhle mit Dottersack gesehen, siehe VK.

Bei 6+6 Herzschlag und Embryo und jetzt wächst das Küken erstmal.
Also: Geduld, auch wenn es sehr schwer fällt.

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 18:57 Uhr

schleimhaut ist wohl da aber nicht genug deswegen hab ich zusätzlich ein präparat bekommen das es aufgebaut wird.
woher weiß man denn ob es zur einistung gekommen ist?

Beitrag von rachel07 18.03.11 - 19:01 Uhr

Wenn du einen positiven Test in den Händen hattest, dann wird sich die Eizelle eingenistet haben. Ab der Einnistung produziert dein Körper dann HCG, was den SST positiv ausfallen lässt.
Man kann aber nicht sagen, ob die Einnistung wirklich gut verlaufen ist, außer man sieht es später auf dem US. Es kann immer noch zu frühen Abgängen kommen.
Was hast du denn bekommen?

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 19:03 Uhr

was meinst du mit, was ich bekommen hab?

Beitrag von rachel07 18.03.11 - 19:03 Uhr

Medikament, du schriebst doch eben, dass du ein Medikament bekommen hast ;-)

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 19:05 Uhr

achso..lach utrogest hab ich bekommen und war mir nach dem besuch beim fa total unsicher. zum einen weil man auf dem us nur was ganz ganz kleines gesehen hat und dann auch noch ein präparat

Beitrag von rachel07 18.03.11 - 19:08 Uhr

Also Utrogest nehme ich auch. Ich hatte 2 Fehlgeburten und eine Ursache könnte eine Gelbkörperschwäche sein. Getestet wurde es zwar nicht, aber ich bin mittlerweile 3 Wochen weiter als sonst.
Utrogest kann eine Schwangerschaft unterstützen, sofern sie intakt ist.

Wenn dein FA schon was gesehen hat, geh mal davon aus,dass Utrogest gut ist und nicht schadet.
Wann war denn dein Eisprung?

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 19:11 Uhr

ich bin das erste mal schwanger und total aufgeregt.
mein eisprung war wahrscheinlich am 28.2.2011.

ich habe auch gelesen das viele das präparat bekommen, welche bereits fehlgeburten hatten, was mich noch unsicherer gemacht hat.


ich drücke dir die daumen das es gut verläuft bei dir

Beitrag von rachel07 18.03.11 - 19:13 Uhr

Danke :-)
Das wünsche ich dir auch!
Ich glaube nicht, dass du dir da so dolle Sorgen machen solltest, sieht doch bisher alles gut aus #pro

Beitrag von icke1978 18.03.11 - 19:16 Uhr

das hofft man ja immer und wenn ich die ersten monate erstmal rum hab bin ich schon zufrieden....
wann bekommt man denn den mutterpass?