Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von holy_cow 18.03.11 - 19:23 Uhr

Hola,

folgende Frage: reicht die Geburtsurkunde mit der Vaterschaftsanerkennung aus dem Ausland aus, um diese in Deutschland rechtgueltig zu machen? Also wird diese anerkannt, auch wenn der Vater in Deutschland diese nicht anerkannt hat? Meint, er hat sie auch nicht bei der Deutschen Botschaft anerkennen lassen und ist vom Erdboden verschwunden.

Vielen Dank und ein schoenes Wochenende,

Saludos!

Beitrag von frau.mecker 19.03.11 - 09:28 Uhr

Guten Tag,
aus welchem Land kommt er?

Desweitern ruf beim Standesamt an und frag nach. Sollte es eine Original Urkunde sein, kannst du sie mit Siegel übersetzen lassen. (Das kostet allerdings)

mfg

Beitrag von holy_cow 19.03.11 - 18:51 Uhr

Danke fuer deine Antwort.
Ich lebe im Ausland und unsere Tochter ist hier in Costa Rica geboren.
Der Vater ist Deutscher.
Eine Geburtsurkunde ist hier nur 3 Monate gueltig und muss dann erneuert werden, wenn man sie braucht. Bloede, ist aber leider so.
Also muesste ich hier die Geburtsurkunde uebersetzen lassen und von der Botschaft beglaubigen oder wie?

Saludos