Wie lange dauert die scheidung und hab ich das recht auf alleiniges so

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von leandro2005 18.03.11 - 19:47 Uhr

hallo...
habe im letzten jahr januar2010 die scheidung eingereicht nun habe ich in april eine einladung zum amtsgericht bekommen in dem steht das das gericht nun einen Termin zur mündlichen verhandlung anberaumt auf donnerstag den 14.04 ... und das beide parteien erscheinen müssen bin ich dann nach diesem termin geschieden oder gibt es da noch was zu klären ?? bin nämlich schwanger von meinen neuen lebenspartner ...
und dann wollte ich noch wissen ob ich anspruch auf das alleinige sorgerecht für meine beiden kinder aus der noch ehe habe ?? da der vater ausländer ist und er mal sagte da er die kinder abhohlt wann er lust hat und eines tages vielleicht auch nicht mehr zurück bringt .. und auch so geht er nicht grade liebevoll mit den beiden um zum geburstag weihnachten ect haben sie noch nie was von ihm bekommen nicht mal so zwischen durch ein lutscher bonbons ect garnix.. mittlerweille haben die den schon 1 jahr nicht mehr gesehen weiss aber aus erzählungen von den beiden das sie bei ihm nicht weinen dürfen dann hält er denen den mund zu und das glaube ich auch den die beiden sind jetzt einer grade 6 geworden und der andere wird 4 das können die sich ja nicht einfach so ausdenken .. oder wo unser hase mal gestorben ist da hat der kleine damit noch gespielt als der vater ihn dabei sah hat er ihn wochenlang vorgehalten das er den hasen getötet hätte hallo der hase war schon 6 jahre alt denke nicht das der kleine den ugbracht hat .... und dann noch was was mir eigentlich ziemlich unangenehm ist aber muss das jetzt fragen hab einmal gesehen wie der vater zu einem der kinder gesagt hat zieh deine hose runter damit ich dein pippimann küssen darf habe ihn auch sofort gesagt das er das unterlassen soll das ich ihn dafür anzeige wenn er das nochmal macht... und auch so wenn ich aus spass sage so heute geht ihr zum papa sschlafen kriegen die panische angst und fangen an zu heulen .....meint ihr das sind alles gründe um ein antrag auf alleiniges sorgerecht zu beantragen oder freut sich das jugendamt noch darüber wenn sie höhren das der vater die kinder in eines der ärmsten länder der welt verschleppen will damit die stadt kein unterhalt bezahlen muss weil bekomm ja von der stadt unterhalt nicht vom vater

Beitrag von harveypet 18.03.11 - 19:49 Uhr

die Rechtskraft der Scheidung tritt 4 Wochen nach Zustellung ein. ABER das Kind gilt noch bis xxx Tage nach der Scheidung als ehelich, google mal. Und alleiniges Sorgerecht bekommst du natürlich NICHT.

Beitrag von leandro2005 18.03.11 - 20:19 Uhr

was wieso bekomm ich nicht das alleinige sorgerecht ??

Beitrag von harveypet 18.03.11 - 20:24 Uhr

ist der Vater Gewalttäter gegen das Kind? Schwer Drogensüchtig??? Ansonsten, nur weil du es haben willst, KEINE Chance.

Beitrag von leandro2005 18.03.11 - 21:17 Uhr

jaaa wenn einer von denen weint hält der denen den mund zu oder wenn einer mal nicht ganz die wahrheit sagt drückt der so das gesicht zusammen das ich das alleinige sorgerecht haben will heiss nicht das er sie nicht sehen darf klar darf er das unter aufsicht aber so kann er sie nicht einfach verschleppen

Beitrag von silbermond65 18.03.11 - 23:28 Uhr

Er hat sie doch jetzt schon 1 Jahr nicht gesehen ,wenn ich das richtig gelesen habe.
Und selbst dann ,sind das keine ausreichenden Gründe für alleiniges Sorgerecht.

Beitrag von leandro2005 19.03.11 - 18:11 Uhr

Naja wie auch immer.... habe gestern noch mit ihm tel und er wäre damit einverstanden das ich das alleinige sorgerecht habe also steht dem nichts mehr im wege oder wie ist das ?

Beitrag von ppg 19.03.11 - 19:22 Uhr

Natürlich geht das nicht so.

Das alleinige SG bekommst Du erst nach einem Gerichtsverfahren, selbst wenn der Vater wirklich freiwillig verzichten sollte.


Ute

Beitrag von silbermond65 18.03.11 - 23:27 Uhr

die Rechtskraft der Scheidung tritt 4 Wochen nach Zustellung ein

KOmmt glaub ich drauf an ,ob beide einen Anwalt haben oder nur einer.
Meine Scheidung war sofort rechtskräftig. Ansonsten sind es glaub ich 6 Wochen.

Beitrag von zubbeline 19.03.11 - 09:23 Uhr

Es kann beantragt werden, dass die Scheidung sofort rechtskräftig sein soll. War bei mir auch so (Hatte schon ein Kind mit neuem Partner) Normalerweise sind es 6 Wochen

Beitrag von leandro2005 19.03.11 - 18:14 Uhr

er hat kein anwalt nur ich hab einen aber wozu braucht er den auch ein sind ja beide mit der scheidung einverstanden

Beitrag von manyatta 18.03.11 - 21:07 Uhr

Hallo!

Punkt Sorgerecht: Ausgeschlossen ist es nicht.
Beantragen kannst du es natürlich aber es ist ein sehr langer Weg... Natürlich kann es sein, dass du es bekommst. Aber das ist wirklich unwahrscheinlich und bedeutet wie gesagt ein sehr sehr langer, wahnsinnig anstrengender Weg. Sollten wirklich trifftige Gründe der Kindeswohlgefährdung vorliegen, ab damit zum Anwalt und Jugendamt etc.

LG

Beitrag von peti05 18.03.11 - 23:40 Uhr

Hallo

Habe Dezember 2009 das alleinige Sorgerecht erhalten und es lagen weder Drogen noch körperliche Gewalt vor

lg Petra

Beitrag von devadder 19.03.11 - 08:52 Uhr

Dann schreibe doch bitte auch, auf was diese Entscheidung begründet war.

Beitrag von manyatta 19.03.11 - 10:35 Uhr

Hi!

Echt? Wie das?

Ich würde mich wirklich SEHR über Antwort freuen!! Gern auch über die Visitenkarte.
Bei uns läuft seit vielen Jahren ALLES extrem schief und ich kämpfe immernoch.

LG

Beitrag von manavgat 19.03.11 - 20:26 Uhr

und dann wollte ich noch wissen ob ich anspruch auf das alleinige sorgerecht für meine beiden kinder aus der noch ehe habe ?? da der vater ausländer ist und er mal sagte da er die kinder abhohlt wann er lust hat und eines tages vielleicht auch nicht mehr zurück bringt


das sagte mein Ex auch vor Zeugen.


Ich habe daher damals das alleinige Sorgerecht bekommen. Das ist jedoch 15 Jahre her und der Kerl muss schon einiges mehr auf dem Kerbholz haben, als Drohungen. Es muss erst was passieren. Versuch es.

Gruß

Manavgat

Beitrag von peti05 19.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo

Nach der Trennung Dezember 2007 hat sich mein Exmann entschlossen sich nicht mehr zu melden.

Habe oft probiert ihn zu erreichen selten Glück gehabt.Viele Versprechungen von seiner Seite aus sich zubessern bzw sich um das Kind regelmässig zu kümmern.

Nichts Passierte weder zu Weihnachten noch zum Geburtstag.

Auch kein Unterhalt

Juni 2009 Habe ich das alleinige Sorgerecht beantragt und Dezember 2009 habe ich es auch erhalten

Also keine Gewalt und Drogen im Spiel lediglich Desinteresse bei allen selbst bei gerichtlichen Anordnungen wurde sich nicht gemeldet

lg Petra

Beitrag von peti05 19.03.11 - 21:35 Uhr

Hallo

Kleiner Auszug aus dem Beschluss

Die Kindesmutter beantragt,ihr die alleinige elterliche Sorge zu übertragen mit der Begründung dass der Kindesvater unzuverlässig sei,sich nicht melde und keinen Kontakt aufrechterhalte.
Auf Anfragen reagiere er nicht ,notwendige Mitwirkshandlungen nehme er nicht vor


Der Antrag der Kindesmutter ist zulässig und begründet.(Jugendamt und Verfahrenspfleger waren natürlich auch bei der Sache)


Die Aufrechterhaltung dieses Zustandes stellt aus Sicht des Gerichtes eine Kindeswohlgefährdung dar.

Dieser ist dadurch zu begegnen dass der Kindesmutter das alleinige Sorgerecht übertragen wird.Weniger einschneidende Maßnahmen erscheinen vorliegend nicht geboten und angemessen

Das war einer kleiner Ausschnitt aus dem Beschluss



Er ist auch nicht zum Verhandlungstermin erschienen

lg Petra





Beitrag von wildelucy 20.03.11 - 15:44 Uhr

Huhu

kann dir nur von mir berichten.Mein Nochmann ist auch Ausländer (Pole)

er ist vor ca 1,5 Jahren abgehauen und wieder nach Polen gezogen und nun seit ca 4 monaten wieder nach Deutschland.(Egal andere Geschichte)

Ich habe vor ca 2 Monaten das alleinige Sorgerecht bekommen ohne Kampf obwohl der Vater nicht freiwillig eingestimmt hat und das obwohl (laut Aussagen aller ) "nicht wirklich was schlimmes vor gefallen ist"

Ich habe der Richterin ein paar Sachen erzählt was vorgefallen ist (Vernachlässigung während der Große bei ihm im Ausland war usw)

Und dann aber auch den Hauptgrund genannt warum ich das alleinige Sorgerecht möchte nämlich das ich mich auf ihn nicht verlassen kann das wenn ich Unterschriften (für zb Reisepass ,Kontoeröffnungen vielleicht irgendwann mal Op usw ,Erlaubnisse für Schulausflüge usw und er auch bei Krankheiten nicht die Kranken Kinder behütet so das die Krankheitstage mir zustehen sollten)

Das war alles eine Sache von nicht mal 10 Minuten und ich hatte das Schreiben ca 1,5 Wochen später das ich das Alleinige Sorgerecht habe im Postkasten gehabt.

Ich habe auch gedacht nach dem ich das hier fast immer lese ,das ich es nie bekomme,da ja nichts "schlimmes" vorgefallen ist aber nun habe ich es Schwarz auf Weiß ;-)

Kann dir nur ein Tipp geben redet offen und ehrlich mit dem oder der Richter/in und bitte nicht nur soviel Negatives.



Und Sorry soll nicht angreifend sein aber du erzählst was er mit deinen Kids macht und hast dich dann aber noch nirgends drüber beschwert?? (Anwalt und Jugendamt??) Das hört sich für mich so an das du nun Glücklich mit deinem neuen Partner bist und den alten auslöschen möchtest. Aber das geht (leider)nicht denn auch wenn du das Alleinige Sorgerecht bekommst ist er immer noch ein teil deiner Familie denn er hat immer noch das Recht seine Kids zu sehen.

Also wünsche dir viel Glück und hoffe das nicht zu viel dreckige Wäsche gewaschen wird. Denn ihr hattet ja auch mal gute Zeiten und die kann man auch nicht mit dem alleinigen Sorgerecht auslöschen

lg wildelucy die zwar das alleinige Sorgerecht hat, der Papa (obwohl wir beide keine Freunde mehr sind und werden ) aber immer seine Kids sehen darf