Bitte helft mir mal-Milch aus der Brust????????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von la-fee 18.03.11 - 19:47 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß nicht was das ist, aber bei mir kommt so eine komische Flüssigkeit, wie Milch, aus der Brust. Die Farbe ist so weiß, grau. Habe eben wieder einen großen Tropfen ohne drücken gesehen.

Ich erzähle mal von Beginn.

Wir üben zwar am 2.Baby, bin aber noch nicht ss.

Normalerweise habe ich immer einen sehr regelmäßigen Zyklus von 30 Tagen, Pille nahm ich seit der Geburt keine mehr.

Im Feber befanden wir uns im 1.ÜZ, März ging leider nicht, da Schatzi nicht da war.

Gut, also ich hatte im 1.ÜZ ganz komische Zwischenblutungen, was ich noch nie hatte. Es war wenig und kurz. Einige Tage vor mens Termin war alles wieder weg und die mens kam nicht. Während dieser Tage kam ganz eine komische Flüssigkeit, eben wie Milch aus der Brust. Das verging nach ein paar tagen wieder.
Ich machte einen Test, der war neg.
Mit 5 Tagen Verspätung kam die mens dann, aber kürzer und schwächer.

Ja letzten Monat fiel das Üben aus und meine mens sollte morgen wieder kommen.
Normal habe ich immer schon ein paar Tage früher leichtes Ziehen. Habe es aber wieder nicht, aber schon wieder diese Flüssigkeit aus der Brust. Irgendwie auch ein festes Spannen, was ich auch nicht kenne.

Ich verstehe das nicht, warum auf einmal mein Zyklus so komisch ist- ohne Grund.
Und am meisten verunsichert mich diese Milch oder was das auch ist?
Ich bin zur Zeit auch voll niedergeschlagen und müde. Es ist einfach alles anstrengend.

Hattet ihr sowas schon mal, oder kennt sich irgendjemand aus?

Würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Danke und viele liebe Grüße, Anna

Beitrag von mamma-09 18.03.11 - 19:52 Uhr

Hi,

also normal klingt das für mich nicht. wenn du das schon länger hast,dann wäre ich schon längst zum Gyn gegangen.

Das kann für vieles sprechen.

LG

Beitrag von la-fee 18.03.11 - 19:55 Uhr

Ja danke, das werde ich wohl machen!

Naja lange, im 1.ÜZ halt und jetzt diesen Monat.

glg Anna

Beitrag von anne2010 18.03.11 - 19:55 Uhr

Hello,
ich würde nochmals einen Test machen. Grundsätzlich sagt man, wenn eine ehemalige Stillmami wieder schwanger wird, kann es schon mal passieren, dass die Brust rinnt.
Ist eines der Anzeichen. Vielleicht hat es doch geklappt und der Test war zu früh???

Alles Gute, lg Anne

Beitrag von la-fee 18.03.11 - 19:59 Uhr

Danke!

Ich kann es ja machen, aber ich bin mir ziemlich sicher das nicht. Den Test machte ich 2 Tage nach mens Termin. Zwar am Nachmittag, aber es war ein Frühtest.

Das mit den komischen Blutungen ok, aber meine Sorge ist eben diese Flüssigkeit aus der Brust. Bei einer übrigens mehr. Und das habe ich nur kurz vor und um den mens Termin.

Werd wohl wirklich mal zum Arzt gehen.

glg Anna

Beitrag von anne2010 18.03.11 - 20:06 Uhr

Ja mach das, dann hast zumindest die Gewissheit in jeglicher Hinsicht.
Aber nur zur Info, bei meiner Freundin hat der Test erst 15 Tage nach NMT positiv ausgeschlagen, trotz viele Anzeichen.
Sachen gibts!
Wünsch dir Glück, dass es doch geklappt hat. #klee
Alles Gute
Anne #winke

Beitrag von --sonnenschein-- 18.03.11 - 19:58 Uhr


#winke

geh mal zu deinem FA, beschreib ihm die Sekretion aus der Brust & lass dir Blut abnehmen. Könnte am Prolaktin liegen, dass bei dir evtl. zu hoch ist. Neben unregelmäßigen Zyklen ist die Sekretion aus der Brust ein weiteres Symptom.
Hyperprolaktinämie auch einen Eisprung verhindern. Also am besten vom FA abklären lassen.

Viel #klee!

glg sonnenschein

Beitrag von la-fee 18.03.11 - 20:01 Uhr

Danke dir!

Sorry, dass ich nochmal frage, aber ist das denn schlimm, außer eben das es event. zu keinem ES kommt?
Was macht man denn, wenn es zu hoch ist?

Glg Anna

Beitrag von --sonnenschein-- 18.03.11 - 20:06 Uhr


Nein das lässt sich beheben.
Ich will dir auch keine Angst machen, aber ich würde das einfach vom FA abklären lassen.
Wär ja blöd wenn du schwanger werden willst aber keinen ES hast. ;-)
Es kann auch eine kleine Zyste (harmlos) in der Brust sein, die das auslöst.
Hyperprolaktinämie bekommt man mit Tabletten in den Griff.

glg sonnenschein

Beitrag von madlenchen85 18.03.11 - 19:58 Uhr

ja so ähnlich geht es mir auch ausser mit der brust....fühle mich auch zurzeit immer so erschlagen...ich weiss auch nicht warum mein körper so verrückt spielt......lg