mein sohn will nicht in seinem bett ,wenn ICH ihn hinlege....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lenny08 18.03.11 - 19:48 Uhr

Ich bin so langsam echt verzweifelt.

Wenn ich meine Kinder ins Bett bringe,dann will IMMER Fabian nicht in seinem Bett schlafen.Er schreit rum ,rennt weg und nimmt sich sein kuschelhund und legt sich auf die Couch oder Kuschelecke.

Kevin schläft wunderbar ein und ist super ruhig dann#verliebt

Aber Fabian macht ein riesen Terror:-[
Das geht schon recht lange so.Er schläft dann bei mir im Bett im endeffekt,weil ich angst habe ,daß er Kevin wach macht und Beide dann rumschreien und ich es nicht aushalte,weil die Nerven eh schon blank liegen.

Im grunde genommen finde ich es nicht schlimm,daß er bei mir im Bett ist,aber ich verstehe nicht ,warum das bei seinem Papa nicht so ist.

Er kommt unter der Woche und bringt die beiden ins Bett ,weil ich zum Sport gehe.Wenn ich nach Hause komme ,dann schläft Fabian seelig ruhig in seinem Bett.

Ich verstehe es einfach nicht mehr.#augen

Ich habe schon Flurlicht angelassen ,mich zu ihm hingelegt ,aber es nützt nichts.
Nun liegt er gerade auf seiner Kuscheldecke und starrt die Decke an.
Ich will, daß er in seinem Bett einschläft.Das ging gestern bei seinem Papa auch(hat ihn bei mir zu hause hingelegt).

Wenn er sich doch PROBLEMLOS von Papa ins Bett bringen läßt ,dann hat das doch nichts mit"Angst im dunkeln",zu tun..............oder?????

Was kann ich machen ????

Einerseits sage ich mir "ach mach dir streß und lege ihn zu mir ins Bett",aber manchmal möchte ich es auch nicht immer.Er soll in seinem Bett einschlafen.Wenigstens einschlafen:-[

BItte um Tipps:-D

Aber" KEINE "bösen Antworten bitte.Kann ich echt nicht gebrauchen#schmoll

lg lenny



Beitrag von lenny08 18.03.11 - 19:50 Uhr

Ich meinte natürlich"ACH MACH DIR KEIN STREß";-)

Beitrag von harveypet 18.03.11 - 19:53 Uhr

Einerseits sage ich mir "ach mach dir streß und lege ihn zu mir ins Bett",aber manchmal möchte ich es auch nicht immer.Er soll in seinem Bett einschlafen.Wenigstens einschlafen

Er weiß das du NIE konsequent bist und weiß es zu nutzen.

Beitrag von lenny08 18.03.11 - 20:04 Uhr

NIE stimmt schon mal nicht...............es ist ab nd zu daß er nicht will

Beitrag von harveypet 18.03.11 - 20:09 Uhr

eben un dbei dir kommt er damit durch, eben ab und zu beim papa nicht, dre legt ihn hin Gute Nacht Bussi schlaf gut und Ruhe

Beitrag von zahnweh 19.03.11 - 02:06 Uhr

Hallo,

bei Papa weiß er, dass er wieder geht, bei dir tankt er die Nähe, die er braucht?

Bei Papa traut er sich nicht und bei dir genießt er es?

Papa bringt ihn seltener ins Bett. Das ist dann die tolle (regelmäßige) Ausnahme. Wäre es täglich, wäre es vllt auch anders?

Papa ist ausgeglichener, weil er ihn seltener ins Bett bringt? Ruhger, weil er diese Zeit genießt? Spürbare Ausgeglichenheit dadurch?
Und sicher weiß, dass er im Zweifel in der Nacht nicht aufstehen muss, wenn er nachts doch noch Angst bekommt?

die Launen/Reaktionen meines Kindes sind oft ein Spiegel, meiner inneren Aufgewühltheit bzw. Entspanntheit. Tags wie nachts.


Meine eine schläft oft mit mir in einem Bett. Manchmal ist es anstrengend, oft nicht. So schlafen wir wenigstens beide. Rausschmeißen tut sie mich dann von selbst ;-)
Wenn sie nachts die Nähe tanken kann, die sie braucht, ist sie tagsüber entspannter (je nachdem wie ich es auch bin, aber insgesamt doch etwas ausgeglichener). Wenn sie entspannter ist, werde ich es auch, dadurch wieder sie ... und wenn der Tag angenehm war, wird auch die Nacht ruhiger :-)

Beitrag von mss.fatty 19.03.11 - 10:32 Uhr

hello,

fabian weis ja, das der papa nicht bei euch schläft. also lässt er sich anders von ihm ins bett bringen als von dir.
ich würd fabian bei mir schlafen lassen so lange wie er es braucht. er scheint ein großes nähebedürfnis zu haben und vielleicht ist die situation mit dir und "papa" nicht so einfach für ihn und er hat verlustängste?!
Ich glaube auch, dass er wenn er das gefühl hat immer bei dir schlafen zu können wenn er möchte, irgendwann von alleine bei sich im bett schläft.
Wichtig ist, das du dich für etwas entscheidest und dann konsequent bleibst.

lg anna

Beitrag von lenny08 19.03.11 - 12:38 Uhr

Ja ich habe gestern nochmal viel nachgedacht #kratz und eigendlich finde ich es schöön ,wenn er bei mir ist#verliebt.....es ist zu süß, wenn er morgens aufwacht und mir die Augenlider hochzieht und sagt "auftehen"#rofl

Also es ist echt so ,daß er nicht ins bett will ,wenn ICH ihn hinlege.
Vielleicht merkt er schon die Trennung#schmoll

Ich mache jetzt das ,was ich für richtig empfinde. Auch wenn man mir nachsagt "DU VERWÖHNST IHN ZU SEHR".#herzlich

Ich habe mich gestern Abend echt schlecht gefühlt ,weil ich geschimpft habe mit ihm.#schmoll

DAnke für dein Antwort

Beitrag von fraukef 20.03.11 - 09:05 Uhr

"
Im grunde genommen finde ich es nicht schlimm,daß er bei mir im Bett ist,aber ich verstehe nicht ,warum das bei seinem Papa nicht so ist. "

Da nennst du den Grund.

Bei Dir weiß dein Sohn, dass du es nicht schlimm findest. Und dein SOhn ist ja ein schlaues Kerlchen, und weiß vermutlich auch, dass er mit dem nötigen Theater seinen Willen (nämlich in Deinem BEtt zu schlafen) bekommt.

Beim Papa ist das anders. Logisch. Dein Gesicht würd ich auch gerne sehen, wenn du vom Sport nach Hause kommst und dein Sohn liegt mit dem Papa in deinem Bett ;-) Da gibt es also diesbezüglich gar keine Diskussion - und auch das merkt dein Sohn. Vermutlich ist auch das ok für ihn.

Vermutlich wirst du dich entscheiden müssen. Willst du, dass dein Sohn in seinem Bett schläft? Dann musst du durchhalten und konsequent sein. Oder ist es dir egal - und es ist auch ok, wenn er bei dir schläft - dann ist doch alles gut so wie es ist... DIe Entscheidung musst DU treffen... Und meiner Meinung nach gibt es da auch kein Richtig und kein Falsch,...

LG
Frauke