an die still mamas

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von opelmaus 18.03.11 - 20:07 Uhr

hallo zusammen


wie habt ihr das gemacht mit stillen und ab und zu abends weg gehen


lg melanie

Beitrag von tragemama 18.03.11 - 20:18 Uhr

Ich bin nicht weggegangen, hatte aber auch nie das Bedürfnis danach. Und wenn wir essen waren, war das Baby dabei.

Beitrag von xnikitax 18.03.11 - 20:19 Uhr

hey,

also ich bin in 9,5 monaten noch nicht weg gegangen und ich werde auch nicht "feiern" gehen solange ich noch stille.

was ich mal gemacht habe ist, zwischen zwei stillmahlzeiten zum breikochkurs (der ging immerhin auch von 20uhr bis 22:30uhr), elternabend im kindergarten...

lg xnikitax

Beitrag von lilly7686 18.03.11 - 20:20 Uhr

Hallo!

Ich hab die Kleine mitgenommen ;-)

Also, ich war bisher nur einmal abends weg. Ich hatte Weihnachten ne Karte für die "Nacht der Musicals" bekommen. Und nachdem Sophiechen sich von niemandem außer mir ins Bett bringen lassen wollte (bzw. immernoch nicht will), und ich niemanden kenne, der sich für Musicals interessiert (außer meine Mutter, mit der ich hingehen sollte), hab ich sie kurzerhand mit genommen :-D
Hab sie in die Manduca gesteckt und sie war begeistert :-D Zumindest der erste Akt war für sie faszinierend. Sie hat mitgesungen #rofl
In der Pause hat sie dann gestillt und ist eingepennt. Und dann hat sie fast den kompletten zweiten Akt verschlafen ;-)

Ansonsten kannst du natürlich auch MuMi abpumpen und per Becher füttern lassen, wenn dein Baby sich von jemand anderem ins Bett bringen lässt.

Liebe Grüße!

Beitrag von xnikitax 18.03.11 - 20:25 Uhr

das find ich ja mal total cool!!!

ich überlege auch schon was ich mit henry ende mai mache. ist zwar noch ein bißchen hin, aber eigentlich wollte ich da mit meinem schatz zum von hirschhausen...

Beitrag von rmwib 18.03.11 - 20:22 Uhr

Ich war einfach in Reichweite weg, so dass man mich notfalls hätte abrufen können #schein und war dann eben rechtzeitig zu seiner "normalen" Zeit wieder zurück #schein

Ist ja zeitlich begrenzt und nach Disco und ganzen Nächten um die Ohren schlagen war mir eh nicht #schwitz immernoch nicht wieder, ich glaub, die Zeiten sind vorbei.

War gestern zu einer After Work Party, das war mir schon wieder zu viel eigentlich. Ich geh lieber mit meinen Mädels irgendwo was trinken und ein bissel schnattern #schein

Beitrag von schwilis1 18.03.11 - 20:34 Uhr

ich bin nicht weggeagnen. und wie tragemama hatt ich auch nicht das Bedürfnis danach.

Beitrag von christianeundhorst 18.03.11 - 20:41 Uhr

Hallo Melanie,
ich bin nie abends weggegangen. Hatte auch nie das Bedürfnis danach. Nun ist Frieda 2 Jahre und 8 Monate alt und ich mache es ganz selten mal. Ist nie ein Problem:-)


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 2 Jahre und 8 Monate ( stillt noch )

Beitrag von emely001 18.03.11 - 20:55 Uhr

Hallo!


Mein kleiner Sohn ist nun 4,5 Monate und ich war bisher 2 mal weg.
Ich hatte nämlich schon das Bedürfnis danach ;-)

Ich habe Milch abgepumpt und mein Mann hat es ihm dann mit der Flasche gegeben. Hat super funktioniert!
Ich war jedesmal so etwa um 23 Uhr wieder daheim und dadurch hat er nur eine Stillmahlzeit ersetzt. Und ich freu mich schon auf das nächste mal denn da gehe ich mit meinem Mann ins Kino und meine Schwester darf Babysitten!

Lass dich nicht verunsichern #winke !!!

LG!

Beitrag von opelmaus 18.03.11 - 20:58 Uhr

hi

das problem ist meiner trinkt nicht aus der flasche die milch egal welche flasche oder sauger.
ich muss den abends zum einschlafen stillen und ab und zu wird er auch nachts wach.

Beitrag von emely001 18.03.11 - 21:03 Uhr

Na dann ist es natürlich blöd!
Meiner Freundin gehts mit ihrem Baby auch so, er trinkt aus keiner Flasche. Sie hat jetzt mit Beikost begonnen und überbrückt so die Zeit wenn sie nicht da ist.

Wünsch dir alles gute!

LG

Beitrag von danny1878 18.03.11 - 21:14 Uhr

Ich olle Glucke hab meinen kleinen Schatten immer dabei!
Habe garnicht das Bedürfnis wegzugehen. Bei meinem Großen auch nicht.

Meine Freundin hat zwischendurch mal abgepumpt... Aber oft ist das der Anfang vom Ende! Hab ich zumindest so erlebt.

#winke

Beitrag von anarchie 18.03.11 - 21:38 Uhr

Hallo!

Solange ich eben notwendig war zum Stillen abends, bin ich eben zuhause geblieben...

Abpumpen war mir nichts und ich bin ja schon groß und kann mich mal nen jahr oder so zurücknehmen...

Mein Jüngster ist jetzt 18 Monate und kommt jetzt ganz frisch auch mit papa klar - ich stille zwar nich viel, aber es geht eben notfalls auch ohne mich....

einmal war allerdings was echt Wichtiges - Jungegesellinena bend meiner besten freundin.
Da bin ich abneds nach dem stillen weg und mein mann hat mir das kind anchts zum stillen zum Club gebracht, da hab ich dann um 2Uhr nachts gestillt und mein Mann hats Kind wieder schlafen gelegt zuhause...

Zu den meissten events sind wir aber mit Kindern...

lg

melanie und 4 Kids

Beitrag von sarahjane 18.03.11 - 22:01 Uhr

- vor dem Weggehen beide Brüste anbieten
- in der Abwesenheit Abgepumptes und oder käufliche Säuglingsmilchnahrung füttern lassen (per Fläschchen, Becher, Löffel, Tasse, Spritze/Fingerfeeder etc.)
- auf rasche Rückkehr achten

Beitrag von mippchen 18.03.11 - 22:05 Uhr

Glücklicherweise haben meine Zwillinge (wurden gute zwei Jahre gestillt) auch abgepumpte Milch aus der Flasche genommen. Schon kurz nach ihrer Geburt habe ich eine neue Stelle angetreten und gerade anfangs war das eben auch mit abendlichen Antrittsveranstaltungen für wichtige Förderer und Mäzenen verbunden, gelegentlich auch Abendessen in ähnlichen Kreisen. Die Mädchen ließen sich problemlos vom Vater füttern und ins Bett bringen. Das Bedürfnis nach privaten Unternehmungen am Abend hatte ich aufgrund der ohnehin stressigen Zeit nicht.
Bei meinem Sohn läuft es nun ähnlich, wenn auch meine berufliche Situation deutlich ruhiger ist, da ich erst nach sechs Monaten wieder gearbeitet habe und mittlerweile sicher im Sattel sitze. Einen gemütlichen Theaterabend gab es sieben Monate nach seiner Geburt. Er war beim Vater mit meinen hausgemachten Molkereierzeugnissen. ;-)

Beitrag von mimilotta1976 18.03.11 - 22:11 Uhr

Hallo,
meine Maus ist 8 Monate alt und ich gehe
nicht weg.
Sie wird noch fast voll gestillt und nimmt
keine Flasche;-)
Also riskiere ich das lieber nicht, daß sie bei Papa
einen Schreianfall bekommt weil sie Hunger hat.
Ich kann später wieder weggehen, habe aber auch
überhaupt kein Verlangen danach.
LG
Mimi

Beitrag von familie2010 18.03.11 - 22:25 Uhr

Ich genieße es auch ab und zu mich mit meinen Mädels zu treffen.. das gehört dazu!!

Meine Kleine bringe ich entweder vorher ins Bett und gehe dann oder sie bekommt aufgetaute Muttermilch, welche der Papa ganz stolz gibt.

Hab Spaß und genieß die kleinen Freiheiten!

#winke

Beitrag von strubbelsternchen 19.03.11 - 08:56 Uhr

Entweder Kind vorher stillen, ins Bett bringen und dann ausgehen (mit Papa als Babysitter daheim und Handy auf superlaut) oder Milch abpumpen und vom Papa oder Oma geben lassen.

War zwar bisher Abends noch nicht oft aus, aber mein Klassentreffen nach 15 Jahren und die Verabschiederung einer Kursleiterin meines Tanzkurses (sie verließ Deutschland) wollte ich mir dann doch nicht entgehen lassen. Und alle paar Wochen mit meinen Mädels mal Essen gehen und für 2 Stunden nicht NUR Mama sein ist ja nun echt nicht verwerflich.

LG #winke

Beitrag von emmy06 19.03.11 - 10:30 Uhr

erst als das kind auch etwas anderes gegessen hat und im notfall - falls es außerplanmäßig wach wird, etwas hätte essen können.
flasche ist ein no go bei uns...


lg

Beitrag von blackangel85 19.03.11 - 11:19 Uhr

Ich hatte immer ein paar Flaschen abgepumpt im Eisfach.
Dann kannst du weg so viel du willst. Falls du Alkohol trinken willst musst du bedenken das gerade mal 0,1 Promille pro Stunde abgebaut werden. Ich habe dann einfach erst am nächsten Abend wieder gestillt. Allerdings hast du dann rießige schmerzende Brüste. Bun dann unter die Dusche umd hab sie unter heißen Wasser ausgestrichen.
Viel Spaß beim weg gehen.
Lg Jenny

Beitrag von oekomami 19.03.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

wenn ich mit Freundin weg war, ist mein Mann zwischendurch zum Stillen gekommen.

LG

Beitrag von ratpanat75 19.03.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

ich war da sehr verwöhnt, da mein Sohn mit 6 Wochen jede Nacht 12 bis 13 Stunden am Stück geschlafen hat, ich hätte also ohne Probleme weggehen können.
Genutzt habe ich das allerdings nur sehr selten, weil mir einfach nicht danach war.

LG

Beitrag von wunki 19.03.11 - 15:23 Uhr

Gar nicht. Ich werde erst wieder weggehen, wenn ich nicht mehr stille. Abpumpen kam und kommt für mich nicht in Frage.Mein Sohn wird Anfang April 10 Monate und dann werde ich tagsüber mal einen Frauen-Relax-Tag machen mit ner Freundin. Ab in die Sauna....dafür brauche ich keinen Abend. Mein Sohn bekommt vormittags, mittags und nachmittags Brei...das kann auch der Papa füttern....:-p Und für den Mittagsschlaf geht es dann mit dem KiWa raus...dann braucht mein Sohn auch keine Brust.

LG Wunki