Ausraster beim Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nean09 18.03.11 - 20:26 Uhr

Hallo

Meine Tochter (fast 2 Jahre) hat fast täglich Ausraster.

Heute zum Beispiel rastete sie total aus.
Sie hat ihren Stuhl (kleiner Kunststoff Stuhl) genomm und auf einmal gegen die Schrankwand und Wohnzimmertür (die Tür hat in der mitte eine Scheibe) gehauen. Da hab ich ihr natürlich den Stuhl weggenomm und auf ihren Schrank gestellt, die kleine hat dann Gläser (Plastik) und Flaschen (Plastik) gegen die Balkontür gehauen.

Solche Situationen haben wir manchmal bis zu 3x am Tag, Nele macht das nicht nur zuhause sondern auch schon auf der Straße.
Mein Problem ist nur das ich nicht wirklich weis damit umzugehen.

Vielleicht kann mir echt jemand sagen wie ich in solch einer Situation mit ihr umgehen soll

LG

Beitrag von pegsi 18.03.11 - 20:58 Uhr

Das machst Du doch gut: Die Sachen wegnehmen, damit sie nichts kaputt macht. ;-)

Ich würde mal versuchen darauf zu achten, wo die Ausraster herkommen bzw. wovon sie begünstigt werden. Meine Kleine hat meistens solche Ausraster, wenn sie total übermüdet und/oder überreizt ist.

Was ich mache: Dafür sorgen, daß sie weder sich selbst verletzt noch etwas kaputt macht (Sachen wegnehmen, sie auf ihre Tobematratze legen, wenn zu Hause, wenn unterwegs, dann halt nur auf dem Boden liegen lassen) und warten bis sie so weit ist, sich in den Arm nehmen und trösten zu lassen.