Vom Pummelchen zum Schmalhans - welches Baby noch? (11 Wochen)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilli1980 18.03.11 - 21:00 Uhr

Hallo ihr,

meine Maus ist nun 11 Wochen alt, wird vollgestillt und wiegt bei einer Größe von 60 cm nun ca. 5000 Gramm. Das ist doch nicht gerade viel, oder? #gruebel Wenn ich hier manchmal so lese was andere Babys mit 11 Wochen wiegen dann mach ich mir ehrlich gesagt ein wenig Gedanken um ihre Gewichtszunahme.
Ich muss auch sagen, dass sie bei der Geburt schon 3690 Gramm bei einer Größe von 52 cm gewogen hat. Wer hat noch so ein Baby das vom Pummelchen zum Schmalhans wurde? Wurdet ihr vom KiA schon darauf angesprochen?

LG, Lilli

Beitrag von vivi8 18.03.11 - 21:07 Uhr

puhh ich bin nicht allein !!!
ich hatte heute schon angst bekommen.
mein sohn ist mit 52cm und 3300g geboren und nun ist er ca. 60 cm und wiegt MIT KLAMOTTEN 5700g !!!
ich stille auch voll...
ist anscheinend normal.. ich wiege ihn jetzt nun jede woche, stillkinder sollen in einer woche 150g zunehmen !!! werde ihn nun nächste woche wieder stillen und schauen ob er zunimmt !!!

lg

Beitrag von meioni 18.03.11 - 21:13 Uhr

hallo bei uns ist es genauso.
also bei meiner großen hilt sich alles noch so in rahmen sie kam mit 52 cm und 3830 gramm auf die welt. mit 4 monaten war sie dann 63 cm und 5600 gramm. also schon recht schmal geworden. und mit 7 monaten war sie 66 cm und 6300 gramm leicht. bis dahin wurde sie auch voll gestillt danach fing es mit familienessen an und mit 1 jahr war sie dann 72 cm und 8 kilo, was ich mal sage normal ist. also sie hat sich von pummelchen zur normalen entwickelt sage ich mal ;-) der doc war aber immer zufrieden mit ihr. mitlerwiele ist sie 3,5 jahre ist 103 cm groß und wiegt 14-15 kilo. ein schlankes normales mädchen ;-)

mein sohn ist jetzt leider shcon sehr ins untergeiwcht gefallen. er kam mit 54 cm und 3655 gramm zur welt. hat dann in ganzen 6 wochen "nur" 100 gramm zugenommen wo ich beim kinderarzt eine stillprobe machen mußte wiel ich auch voll gestillt habe. die war aber super in ordnung, so dass der doc meinte es ist alles ok, wiel er auch fit dabei war. dann mti 4 monaten war er 63 cm und wog nur 5120 gramm!! mit 7 monaten bei 65 cm nur 6170 gramm. da wurde er auch noch voll gestillt. wollte dann mit dem familienessen anfangen, aber er wollte nicht. so habe ich ihn dann 10 monate voll gesitllt und war aber jede woche bei der hebi zum kontrollwiegen. der kinderarzt meinte imme rzu uns er ist halt zierlich aber wiel er fit ist, ist es ok. so dann bei der u6 mit 1 jahr traf mch fast der schock. 70 cm und 6780 gramm!!! das haben die meisten baby noch mit 6 monaten ungefähr. aber er meinte er ist fit es ist ok so. naja jetzt ist er 14 mnate 71 cm und wiegt 6900 gramm. es wird leider nicht wirklioch mehr. müßen jetzt nächste wochen wieder zum impfen und dann werde ich es beim kinderarzt nochmal ansprechen das ich finde er wachs und nimmt sehr sehr langsam zu. ich werde auf der strasse schon gefragt, ob er nichts zuessen bekommt, was ich sehr traurig finde... ;-( jeder de rihn sieht und kennt sagt der verändert ishc gar nciht. da kann etwas nicht stimmen, mal abwarten.

meioni mit motte 3,5 jahre und muckel 14 monate

Beitrag von thalia.81 18.03.11 - 21:23 Uhr

Mein Kind war zwar nie ein Pummelchen, aber gehört definitv der Schmalhans-Grupe an.

6,5 Monate alt, 69cm lang, 6.400g leicht. Das wiegt er schon seit knapp 3 Wochen. Das weiß ich auch nur, weil ich mir so ne blöde Waage gekauft habe #aerger

Beitrag von lilli1980 18.03.11 - 21:29 Uhr

Da bin ich direkt froh, dass es mir nicht nur alleine so geht #schwitz

Wenn ich Bilder nach der Geburt anschaue und Bilder von jetzt dann ist sie richtig "abgemagert". Allerdings hat sie trotzdem kontinuierlich zugenommen, entwickelt sich super, hat immer eine volle Windel und wirkt zufrieden #verliebt Allerdings trinkt sie immer nur ca. 5 Minuten an der Brust so dass ich davon ausgehe, dass sie auch nicht viel bekommt.
Na ja, mal sehen das der Kinderarzt in 3 Wochen bei der U4 sagt...

LG, Lilli

Beitrag von schwilis1 18.03.11 - 21:34 Uhr

bei uns war e auch so. so mit 10 wochen rum hatte junior richtig runde dicken Backen und ich dachte ich werd so ein buddhy baby haben. tja mit 14 Wochen waren die komplett weg... seitdem ist er immer sehr schmal :) jetzt mit 78cm etwas über 9kg. er ist 17 monate und wir haben das Geburtsgewicht immer noch nicht verdreifacht :D

Beitrag von meioni 18.03.11 - 21:38 Uhr

hey da geht es uns auch so. mein kleiner hat jetzt mit 14 monaten sien geburtsgeiwcht noch nciht mal verdoppelt.
hat der kinderarzt mal etwa szu euch gesagt?











meioni mit motte 3,5 jahr eund muckel 14 monate

Beitrag von schwilis1 18.03.11 - 21:43 Uhr

wir sehen den kinderarzt nur zu den U´s und da zwerg immer sagen wir sehr agil ist :) gibt es für unseren doc keinen Grund irgendwas zu sagen.
Mein kleiner ist halt sehr sehr viel in Bewegung. und das zeigt sich auch... und da ich mich weigere ihn a la Großmutter mit süßem vollzustopfen wird er eben langsamer zunehmen... aber fit ung esund dabei sein und was will man mehr :D

Beitrag von anarchie 18.03.11 - 21:44 Uhr

das kann ich toppen!;-)

Mein 4. Kind kam mit 4200g auf 55cm zur Welt....und hat jetzt mit 18 Monaten gerade ganz frisch die 9kg-Grenze geknackt...er hat ürbigens fast 16 Monate vollgestillt.

Mein 3. Kind hingegen kam mit 4020g zur welt und wog mit 18 Monaten 14kg...#schein, ürbigesn auch 14 Monate vollgestillt...

Jedes Kind ist wie es ist, egal was es isst:-p

ne, solange sie fit und gesund sind ist es mir völlig egal, was sie wiegen oder eben auch nicht...

Mein 1. Kind wog zur geburt nur 2960g und ist heute mit 8,5 noch ein zierliches Kind...
mein 2. Kind wog 3940g - und ist eine eher kleine und zierliche 7jährige...
sie wiegt aktuell 20kg, ihr 3jähriger bruder wiegt 18kg..#schwitz#rofl

Alle 4 sind kerngesund - und nur das zählt.

lg

melanie

Beitrag von babybunnychen 18.03.11 - 23:48 Uhr

Hatte mein Kleiner auch 5090g und 60 cm Er hatte da damals innerhalb 4 Wochen nur 30g zugenommen.

U4 5090 da war 12 Wochen. Geboren mit 3470g und 50 cm. Ja haben vom Kinderarzt sogar noch extra Wiegetermine gehabt. Steht im Pass Gedeihstörungen.

Aber dann war noch etwas zu niedrig und nun ist es normal mit. meist zwar etwas drunter. Aber nicht viel.

Beitrag von meje.8303 19.03.11 - 08:52 Uhr

Hallo,

ja meine Kleine ist auch sehr moppelig zur Welt gekommen: 4300 gr 56 cm. Und mit 3 Monaten bei der U4 war sie dann bei 6380 gr auf 69 cm.

Nun bin ich mal auf die U5 gespannt...

LG Melanie

Beitrag von klabauterfrau 19.03.11 - 10:10 Uhr

Huhu,

Paula ist genau wie deine Rosalie!
Bei der Geburt 3.500g und 52cm, immer nur kurz und nur eine Seite getrunken...
Bei der U4 hatte sie 5.555g, hat danach aber noch weitaus weniger zugenommen.
U6 war dann 6.320g und aktuell wiegt sie so 7kg, U6 haben wir erst zum ersten Geburstag hin weil mir das lieber ist.

Unser KiA meinte immer nur das alles zusammen passt, sie hat auch einen kleinen Kopf und wäre eben ein zierliches Mädchen.

Mach dir keine Sorgen!

Lg, Klabauterfrau