Kindermilch ? JA/NEIN?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lovelyhoney 18.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo

Meine Maus wird in ein paar tagen 1 Jahr alt sie bekommt momentan noch die hipp folgemilch 3.

Nun habe ich gesehen das es danach ein eine kindermilch gibt ALLERDINGS auf der packung eine begrenzung vom trinken steht also zb 300 ml am tag sind empfohlen...

Meine maus trinkt aber noch mehr milch am tag.. früh morgens eine flasche, mittags zum mittags schlaf eine halbe flasche und abends nach dem abendessen auch eine flasche.

Sollte ich also solange sie noch "soviel"^^ milch trint weiter die folgemilch3 geben oder auf die kindermilch umstellen??


Vielen lieben dank.

Beitrag von mandao 18.03.11 - 21:12 Uhr

die kindermilch ist aber kein Essen, das weißt du? also für mich hat die Folgemilch nichts mit der Kindermilch zu tun, denn die hat doch keine Stärke...wir trinken die nur einmal am Tag zum Mittagschlaf. Morgens und abends haben wir mit 19 Monaten noch die 2er...

aber kann mich auch täuschen...

Beitrag von delfinchen 18.03.11 - 21:18 Uhr

hallo,

das beruhigt mich. meine zwillingsmädels (17 monate) trinken früh und abends auch noch die 2er milch, ansonsten aber keine milch mehr.
die meisten schauen mich immer groß an, wenn sie hören, dass sie noch zweimal flasche trinken ...

und was mich auch verunsichert ist diese vorgabe, dass man nicht mehr als 350 ml/g milchprodukte (?) geben sollte - da kommen wir nämlich drüber, weil sie auch gerne mal untertags ein joghurt essen .....


liebe grüße,
delfinchen

Beitrag von mukmukk 18.03.11 - 21:15 Uhr

Hallo!

Finja ist inzwischen knapp 22 Monate und trinkt noch 2-3 Flaschen á 140ml täglich. Wir haben nie umgestellt und geben daher noch immer Pre-Milch. Ddavon kann sie nach wie vor soviel trinken wie sie will. Zum Frühstück trinkt sie ab und an auch mal Kakao und sie isst Joghurt, Käse etc. aus normaler Milch. Ich halte diese Kindermilch mehr oder weniger für Geldschneiderei....An Deiner Stelle würde ich deshalb bei der Folgemilch bleiben.

LG,
Steffi

Beitrag von taliebu 18.03.11 - 22:41 Uhr

Mittags und abends bekommt unser Sohn ganz normale Kuhmilch.
Wir haben keine Mikrowelle. Daher bekommt unser Sohn - auch jetzt mit 18 Mon. immer noch - morgens eine Flasche Hipp Milch (die Kindermilch bekommt man nicht ohne Aroma, die 3er schon.)
Die Kuhmilch kann ich auch so warm machen, im Flaschenwärmer. Da das morgens dann doch zu lange dauert, eben schnell Milchpulver und warmes Wasser aus der Thermoskanne.
Das reicht völlig aus und man spart einiges an Geld. Ein Paket von Hipp reicht für mehrere Wochen.
Außerdem: Wir sind auch ohne besondere Kindermilch ausgekommen damals ;-)


LG Nati