Lustlosigkeit in jeder hinsicht

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von die verzweifelte 18.03.11 - 21:51 Uhr

Hallo....

was ist bloß los mit mir?? bin total lustlos,unmotiviert,gereizt.....(aber nicht schwanger)
am liebsten möcht ich die decke über mich ziehen und von nichts und niemanden gestört werden.
träume so vor mich hinn,und das schlimmste ich bin total gereizt,mein sohn und partner tuen mir echt schon leid.
will eig. garnicht motzen,aber es passiert,kann es nicht stoppen.
Hab schon überlegt mir hilfe vom jugendamt zu holen,da mein sohn so einieges abbekommt wofür er nichts kann.es tut mir dann immer total leid,aber dann ist es zu spät,hab angst den zugang zu meinem sohn zu verlieren.aber hab auch schiss vorm amt!!
Wer hat erfahrungen mit dem jugendamt gesammelt,können die witklich helfen??
wer kennt diesen zustand?? wie komme ich da wieder raus??
bin für jeden ratschlag dankbar...

gruss die verzweifelte

Beitrag von bennyhill 18.03.11 - 22:31 Uhr

Du scheinst wohl überfordert zu sein derzeit. Nichtsdestotrotz liegt es allein an dir das zu ändern. Dass du deinen Sohn und Partner anfährst ist nicht in Ordnung und ich halte es für eine Disziplinfrage. Alles Gute!

Beitrag von depri 19.03.11 - 00:13 Uhr

Hallo!

Ich kenne das als Symptome einer (beginnenden) Depression. Oder es könnte für ein Burn out sprechen. Auch die Träumereien (eher ständige Alltagsflucht und Gedankenkreisen bei mir) und die Schuldgefühle (deinem Kind gegenüber) sprechen dafür.
Inwieweit Dir das Jugendamt da helfen kann, weiß ich nicht.
Ich denke, Du hast erkannt, dass das Problem bei Dir liegt. Vielleicht gehst Du mal zum Hausarzt und redest mit ihm darüber. Mir konnten immer leichte Antidepressiva helfen, das wieder in den Griff zu bekommen.
Oder Du versuchst es selber da raus zu kommen, was aber sehr schwierig und anstrengend ist. Geh viel spazieren, besonders, wenn die Sonne scheint. Verabrede Dich mit Freundinnen. Mache Sport. Werde aktiv. Man muß sehr viel Selbstdiziplin dafür aufbringen, den Arsch hochzubekommen um aus dem Kreislauf wieder rauszukommen und das geht nur, wenn man noch nicht allzu tief drin steckt.

LG und alles Gute!

Beitrag von denk an dich 19.03.11 - 00:49 Uhr

Du hörst dich depressiv an.
Weniger ein Fall für das Jugendamt als für einen Therapeuten.
Das muss dich aber nicht hindern, beim Jugendamt nach Hilfe zu suchen.
Aber vordergründig solltest du dich um eine Therapie bemühen.
Das geht ganz einfach.