würdet ihr umziehen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von engelchen1986w 19.03.11 - 09:50 Uhr

Hallo ihr lieben,
Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.
Ich und meine Familie mann und zwei kids wohnen in einer 4 zimmer wohnung,muss dazu sagen dass sie meine beiden jungs dass große zimmer teilen.
Seid längeren haben wir schimmel in fast jeden Raum ,die fenster sind undicht so dass es total zieht und meistens die räume kalt sind.
Und haben uns dann entschlossen auszuziehen da die vermieterin nichts machen will.
Haben dann am donnerstag eine hammer schöne 3 zimmer wohnung angeschaut mit großen Garten,wir haben jetzt nur ein Balkon.
Jetzt hat meine wohnung 88Qm und die andere qäre 75 qm würden ca 100 sparen.
Der vermieter hat sich für uns entschieden wir könnten die wohnung haben,aber mittlerweile bekomme ich die zweilfeln ob die nicht zu klein wäre.
Und ich müsste auch jeden Tag ca 20 min mit den kids zur kita fahren mit den fahrrad da ich leider keinen führerschein habe.
Und es wäre direckt an einer hauptstrasse aber ein spielplatz wäre in der nähe.
Was würdet ihr denn machen,ich weiss echt nicht weiter.

würde mich über viele anworten freuen

Beitrag von enni12 19.03.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

für mich hört sich das nach einer Verzweiflungsaktion an!
75 m² mit zwei Kindern finde ich wirklich sehr wenig! Vor allem ist sicher nicht schön, von einer größeren in eine kleinere Wohnung zu ziehen (wenn es nicht aus finanziellen Gründen sein muss).
Ich würde an eurer Stelle nach einer anderen Wohnung Ausschau halten!
Nach dem was du schreibst, werdet ihr mit der neuen Wohnung wohl nicht glücklich!
Ich drück euch die Daumen, Schimmel in der Wohnung geht nämlich gar nicht #zitter

LG

Dani

Beitrag von birkae 19.03.11 - 11:22 Uhr

Ihr verschlechtert euch mit der neuen Wohnung, da noch weniger Platz da ist und die du mehr Zeit investierst, um deine Ziele zu erreichen. Denk an schlechtes Wetter. Willst du wirklich bei jedem Wetter solch einen Weg in Kauf nehmen, nur weil die sofort umziehen willst, statt weiter zu suchen?

LG
Birgit

Beitrag von manavgat 19.03.11 - 11:36 Uhr

Bei Schimmel in der Bude wäre ich schon weg.

Die qm sind nicht so wichtig, wenn man das intelligent und multifunktional einrichtet.

Gruß

Manavgat

Beitrag von erdbeerschnittchen 19.03.11 - 12:46 Uhr

Du ziehst deswegen ernsthaft in Erwägung in einer verschimmelten Bude zu bleiben?

Ist nicht dein Ernst,oder?

Nichts wie raus da.

Ansonsten nehmt euch noch ein paar Wochen mehr Zeit,und sucht euch etwas anderes.

Hauptsache weg da.

Lg

Beitrag von babsi1974 19.03.11 - 16:00 Uhr

Hallo,

ich sag nur: RAUS aus der Schimmelbude!

Wir haben bis letztes Jahr auch in einer Schimmelbude gewohnt, Vermieter hats auch nicht interessiert. Unser Sohn hat hochgradig Asthma. Der Lungenarzt erklärte uns, dass, auch wenn man nur wenig Schimmel an der Wand hat, die Sporen im Haus rumfliegen und man die ständig einatmet #schock Dauerfolgen sind vorprogrammiert.

Wir sind also auch Hals über Kopf raus, und das schlimmste bei uns war: Am Tag des Umzuges sahen wir, dass fast alle unsre Möbel hinten verschimmelt waren #schock#schock#schock
Wir haben also mehr entsorgt als mitgenommen.

Wir wohnen jetzt auch nur in einer Art "Zwischenlösung" ist zwar sehr schön hier, aber auch sehr sehr weit zu fahren, also Arbeitsweg etc. Wir suchen auch noch nach einer festen Bleibe. Dadurch , das wir fast keine Möbel mehr hatten, sind wir momentan sehr sparsam eingerichtet ;-), aber es geht. Wir wollen auch nicht zuviel in dieses Haus investieren, weil wir eh wieder umziehen wollen und Angst haben, dass dann evtl.die Möbel nicht passen usw.

Als wir 2 Monate raus aus der Schimmelbude waren, hatte unser Sohn bereits bessere Lungenwerte!

LG Babsi

Beitrag von traumkinder 19.03.11 - 17:51 Uhr

du sparst zwar vielleicht monatl. 100€, aber: der umzug muss bezahlt werden!! und das kostet auch nicht grad wenig.. dann musst du evtl. noch vorrichten in der neuen und der alten wohnung...


ich würds nicht machen!! lieber weitersuchen nach was größerem, viell. mit garten!?


wir fahren auch 25min, seit wir umgezogen sind, zur arbeit und in die kita - aber: wir zahlen etwas weniger miete und haben dafür einen garten hintendran. ;-)


habe am anfang echt schiss gehabt wegen der fahrerei!! aber mittlerweile freue ich mich riesig das alles anfängt zu blühen und zu gedeihen!!

Beitrag von ippilala 19.03.11 - 18:45 Uhr

Ich würde umziehen, so schnell es geht. Und anschließend in Ruhe von dort aus eine neue Bleibe suchen, die mehr meinen Vorstellungen entspricht.

Beitrag von derhimmelmusswarten 19.03.11 - 20:04 Uhr

Wäre mir viel zu klein mit 2 Kindern. An einer Hauptstraße ist nicht gerade toll für Kinder und bei schlechtem Wetter/im Winter hätte ich absolut keine Lust, 20 Minuten Fahrrad mit den Kindern zu fahren! Würde ich also keinesfalls machen. Wegen des Schimmels würde ich mich an einen Anwalt wenden. Allein schon, um die Miete zu mindern.

Beitrag von unilein 20.03.11 - 10:46 Uhr

Man müsste halt auch wissen, wie ihr eure momentanen Zimmer nutzt und ob ihr auf eins verzichten könnt. Momentan habt ihr vermutlich Schlafzimmer, Wohnzimmer, großes Kinderzimmer + ??? (Arbeitszimmer? Gästezimmer?). In der neuen Wohnung wäre sicher das Kinderzimmer nicht mehr ganz so groß. Aber vielleicht werden ja auch nur weniger wichtige Plätze kleiner? Kleinere Küche, kleineres Bad, kleinerer Flur? Damit könnte man leben. Braucht ihr denn das vierte Zimmer oder nicht?