Kaninchenauslauf ausbruchsicher :-)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ida-calotta 19.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo!

Unsere beiden Kaninchen sollen dieses Jahr im Garten einen neuen Auslauf bekommen. Da unsere beiden sehr ausbruchwütig sind muss was unter den Rasen gelegt werden. Was habt ihr drunter damit sich die Kaninchen nicht einfach freigraben können?
Was ist zu empfehlen, was geht gar nicht?

LG Ida

Beitrag von dominica 19.03.11 - 12:01 Uhr

Hi,

wir haben 30 cm in der Erde alte Ziegel verlegt und an den Seiten Rabattenplatten. Waschbeton- oder andere Platten oder Pflaster geht auch.
Ich finde Maschenzaun nicht ideal, höchstens man legt noch dickes Vlies oder dicke Folie drüber. Sonst können sich die Kaninchen beim Buddeln die Krallen ausreißen.

Beitrag von tauchmaus01 19.03.11 - 15:39 Uhr

Wir haben es mit Mardersichereim Draht verlegt, also 30 cm unter der Erde. Am Rand sind solche Betonplatten verlegt. Auf dem Draht liegt noch eine Schicht Teichvlies zum Krallenschutz.

Ich persönlich würde lieber keine Ziegesteine nehmen, denn die Erde kann absacken, es entstehen dann evtl. SChluplöcher und....der Hauptgrund....andere Tiere könnten sich von aussen reingraben ! Denn buddeln die von unten die Steine frei, rutschen die ab und es entsteht so ein Loch. Sehr unwahrscheinlich, aber möglich.
Mit Draht hat man eine sehr sichere Variante der Absicherung. Krallen abreissen ist auch eher unwahrscheinlich, sie stehen auch mal am Gitter und da reißen diese auch nicht ab! Und ein paar Steine könnten dann ebenso riskant sein beim Graben.

Oder aber Du verlegst einfach das komplette Gehege mit Betonsteinen!

Mona