Die Geburt unseres zweiten Engels Keanu

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von cioccolato 19.03.11 - 10:28 Uhr

Dienstag, 01.03.2011 (ET-14)

Morgens bin ich aufgestanden, und als ich dann auf die Toilette ging, merkte ich wie mir etwas nass am Fuß runterlief, oder eher an meinem Bein klebte. Es war ein grosser Teil vom Schleimpropf der sich gelöst hatte. Ein paar Stunden später kam der zweite Teil heraus, es war eindeutig der SP (kannte ich ja noch vom Jaimy).

An diesem Tag hatte ich noch meine VU bei der Hebamme und der Frauenärztin. Als ich der Frauenärztin vom SP erzählte, untersuchte sie mich noch vaginal, Mumu bereits 2cm geöffnet und butterweich. Also alles geburtsreif. Daraufhin hat sie bei mir eine Eipollösung gemacht (entfernen von der Fruchtblase von der Gebärmutterwand) dies fördert die Wehen. Sie meinte aber, es könnte trotzdem noch 2 wochen dauern, man weiss das nie.

Den Tag über hatte ich immer wieder leichte Wehen, aber das hatte ich ja auch schon die wochen vorher. Dazu kam noch, dass ich immer wieder leicht blutete, was aber auch von der Eipollösung kommen konnte. Hatte aber natürlich schon Hoffnungen, dass es losgehen könnte.

Am Abend sagte ich noch zu meinem Schatz, dass ich mich früh hinlegen wolle, man weiss ja nie ob es in der Nacht losgeht

20 Uhr:
Hab mich dann aufs Ohr gelegt, aber konnte irgendwie nicht richtig schlafen, nur so ein Halbschlaf, ich war irgendwie nervös.

24 Uhr: (2.3.11. ET-13)
Bin wohl doch eingeschlafen, denn ich wurde dann von einer Wehe geweckt, die diesmal ein wenig stärker war als die wochen zuvor. Lag dann noch wach im Bett und wartete, aber es kam lange nix mehr. Als ich beschloss nun weiterzuschlafen kam schon die nächste Wehe. Das ging dann noch eine Weile so, dann beschloss ich aufzustehen und in die Wanne zu gehen.

1.30Uhr:
Die Wehen sind sehr unregelmäßig (10min-8min-16min-13min). Ich war in der Badewanne, die Wehen wurden nicht mehr aber auch nicht weniger, weiterhin unregelmäßig. Aber sie taten schon ziemlich weh, so dass ich veratmen musste.

2.00Uhr:
Ich beschloss Sven aufzuwecken, er solle sich mal langsam fertig machen, es könnte sein, dass es losgeht. Ich war mir aber die ganze Zeit nicht sicher, ob es RICHTIGE Wehen waren, obwohl ich ja schon welche hatte. Aber da es bei meinem Grossen damals nach einem Blasensprung erst losging, konnte ich das auch nicht recht einschätzen.

Ich rief meine Schwester an, sie solle sich auf den Weg machen, um bei Jaimy zu bleiben.

2.30Uhr:
Die Wehen kamen nun schneller und heftiger, aber immer noch unregelmäßig (5min-3min-7min-4min). Wir beschlossen trotzdem loszufahren, da ich mich zuhause nicht mehr wohl fühlte.
Auf dem Weg ins Kh, wurden die Wehen weniger und schwächer, ich bettelte das die wehen wieder mehr werden, da ich mich jetzt schon auf die Geburt eingestellt hatte

3Uhr:
Nun lag ich im KH am CTG und es waren keine Wehen mehr darauf zu lesen. Meine Hoffnung schwandt. Doch die Hebamme machte mir Mut, dass dies sehr oft vorkam. Meine Mama kam dann auch noch hinzu, und erzählte mir, dass dies bei ihr auch der Fall war.

3.30Uhr:
Hatte nun wieder Wehen, aber sehr selten und unregelmäßig. Wurde dann untersucht, Mumu war schon bei 4cm. US wurde gemacht, dem kleinen Kerl ging es prächtig in meinem Bauch.
Als ich vom US Stuhl aufstand, kamen die Wehen schon öfter und es wurder auch schmerzhafter. Wehen nun alle 5 Minuten.

4.Uhr:
Die Wehen kamen nun in kürzeren Abständen, alle 3 Minuten. Ich fragte nun nach einer PDA, da ich wusste das es dauern kann bis der Anästhesist kommt.

5 Uhr:
Die Wehen werden langsam unerträglich, der Anästhesist kommt, ich freue mich schon auf Linderung. Noch dazu wurde es mir plötzlich total übel, aber musste zum glück nicht spucken.

5.30Uhr:
Die Schmerzen lassen nach, wow ist das ein tolles Gefühl So langsam wird mir so richtig bewusst, dass ich in wenigen Stunden meinen zweiten Engel in den Armen halten werde. Ich freue mich darauf, auch wenn ich weiss, dass mir das schlimmste noch bevorstand.

6Uhr:
ich bekomme rießigen Hunger, habe gleich mal zwei Brote und einen Wecken verdrückt. Die Wehen merkte ich nur einseitig, und sehr schwach, wir, meine Mama und mein Schatz, haben uns unterhalten und Scherze gemacht.
Die nächsten Stunden waren recht angenehm, ich merkte zwar die wehen immer wieder,mal stärker mal schwächer, aber es war gut auszuhalten. Die Vorfreude auf den Zwerg wuchs von Stunde zu Stunde und ich konnte es kaum erwarten ihn endlich zu sehen.

8Uhr:
Die wehen wurden langsam wieder stärker. Ich hatte eine PDA die kontinuierlich nachspritzte, jedoch war die Pumpe schon fast leer, und ich hatte Angst es könnte nicht mehr lange halten. Ich sagte der Hebamme Bescheid, sie sagte den Anästhesisten bescheid, damit er eine neue Pumpe anhängen sollte. Es dauerte bis dieser dann kam.

9Uhr:
Die Wehen wurden stärker und stärker (in diesem KH, wird die PDA so gesetzt, dass man die Wehen vorallem die Presswehen, vorallem zum schluss merkt, damit man auch den Pressdrang verspürt)
Ich wünschte mir nur, dass die Schmerzen aufhörten. Ich war fast nicht mehr anzusprechen, die Wehen kamen fast ohne Pause. Mumu war schon fast auf.

9.30Uhr:
Die Wehen wurden immer unerträglicher, und auf einmal bekam ich wahnsinnigen Drang zu pressen. Die Hebamme war grad nicht da, ich schrie nur noch, Das Baby kommt, das Baby kommt, holt die Hebamme!!....Sie war dann auch sofort da, schaute nach, Mumu ganz offen, ich durfte pressen (ich kannte dieses Gefühl nicht vom Jaimy, dort presste ich nur, weil auf dem CTG eine Wehe zu sehen war, die ich aber nicht als Pressdrang empfand).
Nun platzte auch die Fruchtblase und spritzte die Hebamme total nass.:-p

Ich habe fast die Hand von meiner Mama zerdrückt, und zwischen all dem Pressen, schrie ich nur, ich kann nicht mehr! Da sagte meine Mama mit weinerlichen Stimme Ich sehe das Köpfchen, du hast es gleich geschafft Schatz!...ich durfte dann auch mit meiner Hand nach unten fassen, und als ich das kleine Köpfchen spürte, kullerten bei mir schon die Tränen.#verliebt

Sven stand hinter mir und streichelte mir den Kopf, es war sehr schwer für ihn, dass er mir nicht helfen konnte, aber er war sehr tapfer.

Es dauerte ungefähr (kann es nicht mehr genau sagen) eine halbe stunde und 7-8 Presswehen, und der kleine Prinz, fand seinen Weg in unser Leben. Es kam ein kurzer, herzerweichender Schrei, und er durfte zu Mama auf die Brust liegen. Die Tränen kullerten nur so, sowohl bei mir, als auch bei Sven und bei meiner Mama, es war ein unbeschreiblich schöner Moment. Nun durften wir erstmal diesen Moment lange und ausgiebig genießen.
Als die Hebamme den Mutterkuchen holte, merkte ich es kaum, da ich so verzaubert war von diesem wundervollen neuen Erdenbürger, meinem zweiten Engel.#verliebt

Ich war nur leicht gerissen, musste genäht werden, aber das war alles Nebensache. Ich konnte den Blick nicht, von meinem kleinen Schatz wenden. Er war so zufrieden und schaute neugierig seine neue Welt an, seine Mama und seinen Papa.#baby

Es war eine kurze und schöne geburt, wie ich sie jedem nur wünschen würde. Eine Geburt, ist einfach das wunderschönste was es gibt, ein unvergessliches Erlebnis.#verliebt

lg ciocco mit Jaimy fast 1 Jahr alt #verliebt und Keanu 17 Tage alt #verliebt

Beitrag von daria17 19.03.11 - 13:46 Uhr

ersteinmal herzlichen glückwunsch zu eurem zweiten engel. #fest
mir steht zum ende dieses jahres auch die zweite geburt von unserem 2ten schatz bevor und ich hoffe, dass ich auch ne 2te schnelle geburt haben werde :O)

aber wie waren denn seine maßen bei der geburt, würde mich mal interessieren:-D

wünsche euch 4ren alles alles erdenklich gute! #winke

VLG daria, giuliano und krümelchen im bauch (7ssw)#ei

Beitrag von chrija 19.03.11 - 22:45 Uhr

hallo...

wow das hast du aber schön geschrieben... musste bei den zeilen mit den presswehen und dem köpfchen fast weinen...es war so schön zu lesen...gratuliere dir...

:-)