UL schmerzen 1Tag nach Eisprung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anne2010 19.03.11 - 13:52 Uhr

Hello,
bekomme keine Balken und denke aber ich hatte meinen Eisprung am 14.3. Aber seit 15.3. habe ich mensartige Beschwerden und auch Brustschmerzen.

Hatte ich nie, schon gar nicht nach dem Eisprung und auch nicht bei meiner 1. Schwangerschaft. Da hatte ich ja überhaupt keine Anzeichen außer das Ausbleiben der Regel.

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/882364/573453

Was meint ihr??? Hattet ihr das schon mal? Vor dem Eisprung ja, aber danach????
Danke.
lg Anne

Beitrag von heliozoa 19.03.11 - 14:03 Uhr

hallo,

der mittelschmerz kann bis zu 9 tage vor ES und bis zu 2 tage nach ES auftreten. die schmerzen vor ES kommen von der reifung und die schmerzen nach ES kommen davon, dass die freigewordene follikelflüssigkeit das bauchfell reizen kann.

noch was anderes: hatte früher keinerlei zyklusbeschwerden, ahb auch schon ein kind. üben seit 5 zyklen für nr.2 und seit der beobachtung des zyklus mit tempi messen und allem anderen hab ich plötzlich jeden zyklus was anderes.....mal ul schmerzen vor ES, mal danach....mal plötzlich brustspannen kurz nach ES, mal bruststechen kurz vor der mens und so weiter und so weiter....immer kommt wieder was neuen hinzu.
damein mann letztes monat nicht da war, hab ich einen monat gar nicht beobachtet, gemessen ect........und???? ich hatte plötzlich nichts mehr!!! um ES herum hab ich eine woche tempi gemessen, da konnte ich sehen, dass ich einen ES hatte. aber sonst war ich völlig beschwerdefrei!!!

also.....nachdemich jetzt meinen zyklus einigermaßen kenne, werd ich mich darauf beschränken ne woche vor ES und 3 tage danach zu messen, ansonsten mach ich gar nix........keine lust mehr auf pseudoschwangerschaftsanzeichen ;-)

lg

Beitrag von anne2010 19.03.11 - 14:12 Uhr

Guter Tipp,
aber bis jetzt hatte ich eben nie Pseudo-Anzeichen.
Ja hin und wieder UL schmerzen vor Eisprung und vor Mens, aber das war alles.
Bin verwirrt, denke eigentlich nicht, dass ich schwanger bin. Vorallem jetzt haben wir beschlossen, die Zeit bis zum 2. Wunschkind in vollen Zügen zu genießen und das tun wir auch.

Falls uns der Storch bald besuchen sollte, werden wir uns auch bestimmt freuen, aber wir machen uns da keinen Stress. Haben es so auch beim 1. Kind gemacht.

Ich messe die Tempi, da mein Zyklus nach der Geburt so verschieden war bzw. ist, dachte eigentlich jetzt, dass ich meinen Körper wieder kenne, aber dies sieht er anscheinend anders.
Witzig, vielen Dank aber für deinen Tipp, denke ich werde das mal ausprobieren.

lg Anne