Erbrechen seit 34Wochen Morgen und Abends

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cloclo 19.03.11 - 14:36 Uhr

Hallo, meine Lieben,
Es ist wirklich zum Kotzen, seit Anfang meiner SS muss ich mich Morgen und Abend übergeben:-[Das hört ja bei mir gar nicht mehr auf. Stimmt das, dass mein Baby viele Haare haben wird und darum ich soviel erbrechen muss????Bin jetzt bei 34+1SSW. Warum muss ich denn soooo lange erbrechen. Bei den meisten dauert es ja nur 3 Monate lang, ich werde es wohl während meiner ganzen SS haben:-[WARUM????? Entschuldigung, Musste einfach mal auskotzen#blaClaudia

Beitrag von feroza 19.03.11 - 14:39 Uhr

Das Ammenmärchen mit den "vielen Haaren" sagte man, würde zutreffen wenn viel Sodbrennen in der SS herrscht...

Tut mir leid, das Du morgens und abends Deine SS nicht so recht genießen kannst... #liebdrueck

Beitrag von lelou83 19.03.11 - 14:42 Uhr

dann bekomm ich ein extrem langhaariges kind#schock#rofl

Beitrag von feroza 19.03.11 - 14:45 Uhr

Milli Vanilli vielleicht???#cool

Beitrag von alice2004 19.03.11 - 14:40 Uhr

ich hab komischer weise nur abends ùbelkeit
und gestern abend extrem heftig
so unwohl ging es mir noch nie

aber das du so lange unter ùbekeit leidest ist schon heftig
hast du den mal mit deinem dr gesprochen ob es normal ist

ich kann dir leider keine tips geben
ist meine erste ss

glg drùck dich#liebdrueck#winke

Beitrag von cloclo 19.03.11 - 15:00 Uhr

Ich hatte es meiner FA gesagt. Sie sagte nur, wenn es dem Kind gut geht, sei das nicht so schlimm.

Beitrag von nikajade 19.03.11 - 14:44 Uhr

Hast du schon NAUSEMA probiert?

Das war meine Rettung. Bevor ich das genommen haben musste ich mich mehrmals täglich übergeben. Nehme es jetzt seit etwa zwei Wochen und die Übelkeit ist soweit "gedämpft" dass ich zumindest nicht mehr spucken muss.

LG Nika

Beitrag von angelcare-85 19.03.11 - 14:55 Uhr

#liebdrueck du arme!!

Ich hab bis zur geburt gek..... und sogar danach noch:-)
Kann sein das du entleerungsstörung vom Magen hast und da hilft leider gar nichts